Jump to content

Hochgradige Aortenstenose


Jana71

Recommended Posts

Hallo Jana, wieviel Biso musste denn nehmen am Tag ? Ich bin bei 5 mg und hoffe, daß ich davon bald runterkomme. Betablocker haben doch so einige Nebenwirkungen. Naja, Mitte August habe ich Kardiologentermin, mal sehen, was da rauskommt.

 

Hm - an Thorsten denke ich auch seit Tagen, noch nichts wieder gehört von ihm.

Link to comment
  • Replies 253
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Jana71

    103

  • Herzchen91

    49

  • marathon2

    12

  • Brigittchen

    10

Hallo Michael

Ich hoffe das es davon kommt,schwirren sonst komische Gedanken im Kopf was das herz,bzw. Klappen betrifft...das wäre sch...ich bin jetzt bei 7,5 mg...seid ende mai,sonst hatte ich 2,5mg nur abends

Ja seine op ist ja auch schon paar wochen her.vielleicht möchte er auch erstmal völlig abschalten und sich in ruhe erholen.

Ich hoffe und wünsche ihm das es ihn gut geht.

Link to comment

Hi Jana,

 

Das freut mich zu lesen dass es dir im großen und ganzen gut geht.

Mit dem Treppen steigen wünsche ich dir dass es wirklich "nur" an den Tabletten liegt die du zur Zeit noch nehmen musst und dass es bald besser wird.

Und mit der Narbe... Naja... das wird mit der Zeit bestimmt noch besser.

Sag mal Bescheid was bei dem Langzeit EKG rausgekommen ist und wie es ausgefallen ist.

Kannst du denn sonst ganz normal leben und alles machen wie vorher auch? Also bis auf sehr schwer heben halt...

Ich drück dir weiterhin auf jeden Fall die Daumen!

 

LG Saskia

Link to comment

Hi Jana,

 

Ich bins nochmal :)

Wann wurde deine Stenose beim Kardiologen denn nochmal festgestellt? Also wie lange vor der OP? Und hattest du Probleme wie Schwindel, Atemnot oder Rhythmusstörungen?

 

LG Saskia

Link to comment

Hi Jana,

ist denn deine Klappe richtig dicht? Mein Operateur IN DER UNI MARBURG SAGTE DIE IST DICHT!

Der Kardiologe in der Reha Kerckhoff, sah, dass sie leicht undicht ist, und sagte mir, das das ein Doc so sieht und ein anderer Doc halt so. Was will man da denn noch sagen.

 

Ich kann ja nur hoffen das, sie dann nicht so schnell undichter wird. 

Gestern hat mir, mein Beinbruch von 2008 am Abend so wehgetan  das ich gedacht habe was kommt denn da wieder auf mich zu, heute wie weggeblasen.

 

Ich habe mal gehört das es ein Schmerzgedächtnis geben soll vielleicht macht das die Probleme.

 

Wenn du Treppen steigst hast du auch Atemnot oder nur Schmerzen in den Beinen? Was sagt den dein Kardiologe  da zu?

 

Ich wüsche dir alles alles Gute.

 

Viele liebe Grüße

 

jürg

 

PS. Ich hoffe auch das Torsten sich bald meldet

Link to comment

Hallo saskia hallo Jürgen und alle

Die stenose wurde vor paar jahren festgestellt,hatte aber nie Beschwerden,die Ärzte meinten das ich damit alt werden könnte,war aber nicht so.habe immer Sport gemacht

Kurz vor der op hatte ich viel schwindel und die luft wurde knapp.dann ging es sehr schnell.deine mama sollte nicht zu lange warten.welche klappenöffnung hat sie nun???

 

@ Jürgen..also beim letzten echo im mai war alles ok...kein leck und so...meine neue Öffnung ist nun bei 1,9.der kardiologe sagt es war eine sehr gute Arbeit...ich glaube es wurde auch mal gesagt das es keine 100% ige dichte gibt..auch nicht bei gesunden bzw.nicht operierten.Donnerstag hat mich der kardiologe angerufen und mir mitgeteilt das das LZEKG völlig ok ist,bis auf paar extraschläge die nicht gefährlich sind.hab ihn dann auf meine Beschwerden angesprochen und sind so verblieben das ich das pravastatin probeweise vier wochen absetze ich habe schon viele Cholesterin senker genommen und sie beweislich nicht vertragen....und das biso haben wir jetzt auf 5mg am tag gesenkt.ich hoffe das es klappt.ich habe auch gleich nachgefragt ob sich eine herzschwäche eingeschlichen hat,er meinte nein ,meine pumpleistung war im mai bei über 60.und im ekg kann man nix davon erkennen.das war musik in meinen ohren.

Im Oktober bekomme ich nochmal ein LZEKG und dezember nochmal echo....wenn das ekg im Oktober auch so aussieht darf ich eliquis auch absetzen und dann auf nur noch vielleicht ass umsteigen.wenn ich merke das es in den nächsten Tagen besser wird mit den beinen und treppensteigen dann waren es die statine..Lunge ist auch ok,sie wurde ja vor der op geröngt.ich hoffe es läuft endlich mal gut.ein monat vor der klappen op,hatte ich auch eine konsisation,das ergebnis hab ich jetzt mal von der gyn bekommen ,es war gewebsoberflächen krebs,aber es wurde gott sei dank alles rausgeschnitten.muß trotzdem aller halbe jahre zum abstrich...es läuft

Es reicht so langsam mal

Bis bald

Lg jana

Link to comment

Huhu Jana,

 

das trägt doch alles zur Beruhigung bei ! Ich habe Montag Hausarzttermin, werde mal fragen, was mit Röntgen (Brustbein) ist und die Wiedereingliederung ansprechen. Dazu Blutentnahme. Im August geht es wieder zum Kardiologen, der wird dann wohl Echo machen, bin ich mal gespannt, wie das alles aussieht. Werde dann mit ihm mal besprechen, was mit Eliquis und Betablockern wird, vielleicht kann ich das dann auch absetzen oder wenigstens reduzieren.

Link to comment

Hallo Jana,

 

Der erste Kardiologe sagte uns dass die Öffnungsfläche noch bei 0,6 ist und der zweite Kardiologe der dann auch den Herzkatheter gemacht hat der sagte es sieht gut aus trotz der Stenose. Wegen der genauen Fläche wollten wir ihn beim nächsten Termin im August nochmal fragen. Allerdings meinte er dass er diese OP jetzt erstmal gar nicht machen lassen würde so lange meine Mutter keine Beschwerden oder Probleme hat.

 

Wie groß war denn die Öffnungsfläche deiner Klappe als die Ärzte deine Stenose damals das erste mal festgestellt haben???

 

LG Saskia

Link to comment

Hallo michael,hallo saskia und alle hier im Forum

@ Michael...ich drücke dir die Daumen das alles gut ist..ich freue mich auch über die momentane Entwicklung...ob ich ganz auf betablocker verzichten würde weiß ich nicht...hätte angst das mein Puls mal abhauen würde.mit der Reduzierung bin ich schon Happy,er hilft ja auch.nun heißt es abwarten wie sich dinge mit der Reduzierung entwickeln.letzen sonntag bin ich zum erstemal wieder mit Motorrad gefahren....es war ein sauschönes Gefühl...darauf habe ich sehr lange gewartet.ich muß euch echt sagen das ich megaglücklich bin das die dinge so sind wie sie sind,ich hoffe das bleibt so,weil in den letzten Wochen sind menschen gestorben die ich kannte,unser alter an lungenembolie nach stents setzen...plötzlichen Herzinfarkt und so weiter.....da wußte ich das über mich ein oder mehrere schutzengel über mich wachen...hört sich doof an,fühle ich aber so.wir können uns alle glücklich schätzen das wir das leben noch genießen können...auch wenn es hin und wieder mal nicht so läuft

 

@ saskia....ich weiß nicht wie lange man bei deiner mama noch warten möchte,denn bei 0,6 gings mir gar nicht mehr gut und dann ging es ganz schnell...also zur op...weil 0,6 ist schon mega eng...die Ärzte sagten auch das es nicht mehr länger gut gegangen wäre...aber wenn die Ärzte sagen das noch keine op notwendig wäre...obwohl ich das nicht so verstehen kann.nimmt deine mama denn irgendwelche Medikamente zum Schutz???zb leichter blutverdünner oder sowas???ich drücke deiner mama weiterhin die Daumen

Ich wünsche euch allen einen schöne Sonntag und alles gute bis zum nächsten mal

Lg jana

Link to comment

@ saskia...wollte noch hinzufügen endeckt wurde glaube bei 1,2 und op bei 0,6

Link to comment

Hi Jana,

 

Danke für deine Antwort!

Also Medikamente muss meine Mama nicht nehmen bis jetzt.

Ich meine der Kardiologe der den Herzkatheter gemacht hat der sagte ja so lange es meiner Mutter so gut geht wie jetzt würde er die OP jetzt noch nicht machen. Weil sie sich echt gut fühlt. Sie hat weder Schwindel noch sonst was.

Ich bin auch echt froh drum... wir haben Anfang August noch einen Termin bei dem Kardiologen und dann gucken wir weiter.

 

LG Saskia

Link to comment

Hallo an alle

Wollte mal nach fragen ob jemand Erfahrung hat mit dem Programm von der Krankenkasse “besser leben“????wurde mir jetzt angeboten.würde mich freuen wenn jemand von euch vielleicht bissel was dazu sagen könnte.

Lg

Link to comment

Hallo an euch alle

Das Programm hat sich erledigt..ist für KHK ...hab ich ja nicht..

Ich wünsche euch mal sonne ohne regen

Lg

Link to comment
  • 2 weeks later...
  • 3 weeks later...
  • 2 weeks later...

Hallo ihr lieben....und saskia

Danke der nachfrage...und sorry das ich mich lange nicht gemeldet habe....

Ich war nicht so ganz auf der höhe..körperlich und seelisch.und hatte auch Urlaub&

Ich hatte tierisch mit schwindel und leere im Kopf zukämpfen.ich konnte mich auch nicht mehr richtig konzentrieren...das war eine sch...

Kardiologe hat mir im juli erlaubt von eliqius auf ass100 zu wechseln..da wir auch den verdacht hatten das eliquis mich so umhaut.die Herabsetzung von biso hat nicht so geklappt..nehme wieder eine etwas höhere dosis also morgens 5mg und abends 2,5mg.ich habe immernoch etwas schwindel,aber bin nicht mehr so benommen und kann mich wieder richtig konzentrieren.

Diesen monat hab ich termin beim neurologen um zu schauen ob in meinen Kopf alles ok ist wegen dem schwindel.das hat mich echt bissel aus der bahn geworfen.die komischen sehstörungen sind auch weitestgehend weg.

Reicht ass um schlimmeres zu verhindern???

Ich hoffe doch....dann wäre ich schon sehr glücklich.eigentlich sollte ich eliquis bis Oktober nehmen,aber da das letzte ekg ok war durfte ich umgestellt werden.im Oktober nochmal LZEKG und dezember echo.

Ich hätte noch ne frage an alle....

Kennt sich jemand mit dickeren waden beim längeren sitzen aus??ist das ein schlechtes zeichen für irgendwas mit Herzen oder ist das normal beim längeren autofahren zb.würde mich freuen wenn jemand was dazu sagen könnte.

So das war es erstmal für heute...

Ich wünsche viel Gesundheit und schönes Wochenende.

Gibt's was neues von Thorsten???

Lg jana

Link to comment

Huhu Jana,

 

schön, daß du dich wieder meldest ! Mein Kardiologencheck war super - es sieht alles gut aus ! Habe 225 Watt auf dem Belastungs-EKG getreten - bei 110 Puls. Das war dem Kardiologen deutlich zu gering - und er hat erstmal Bisohexal von 5 mg auf 2,5 mg reduziert. Nun möchte er, daß ich Ramipril nehme, da ihm der Blutdruck nicht so gefallen hat - habe jetzt 24 Std. Blutdruckmessung gehabt, die Montag ausgewertet wird. Ich hatte 140/80 bei ihm - war aber auch aufgeregt vor dem Check.

 

Im November machen wir noch 24 Std. EKG - dann eventuell auch auf Ass100 wechseln. Aber: 5 Tage war KEIN Schwindel mehr da - seit ich Bisohexal reduziert habe ! Eine der meisten Nebenwirkungen der Betablocker ist: Schwindel ! Warum mußt du denn davon soviel nehmen ? Wenn doch dein Langzeit EKG gut war ?  7,5 mg Bisohexal entsprechen etwa 150 mg Metohexal - ich habe meine Hausärztin gefragt. Das ist schon eine ganze Menge. Ich vermute, daß dein Schwindel eher vom Betablocker kommt.

 

Von Thorsten gibt es nichts Neues, Dietmar konnte ihn auch nicht erreichen :-(

 

 

Viele Grüße und bis bald

 

Michael

Link to comment

Hi Michael....danke deiner schnellen antwort und auch schön von dir zuhören und das bei dir soweit alles ok ist.

Den biso muß ich nehmen um meine etraschläge einzudämmen...die bei nur 2,5mg stärker merke als mit 5mg,dazu senkt das auch bissel mein Blutdruck der mit 2,5mg auch höher geht.das ekg war ja auch ok...nur diese nicht gefährlichen extaschläge.kann der schwindel denn nur davon kommen????ich nehme diese biso schon soooo lange....mein Körper müßte sich doch schon daran gewöhnt haben.ich habe diese schon jahre vor der op genommen.vielleicht sollte ich auch mal zum HNO gehen...ich nehme das jetzt mal in alles in angriff..damit ich mir nicht immer zuzätzliche Gedanken wegen dem schwindel mache....das ist ja auch belastend.ich wünsche dir weiterhin alles gute..sei lieb gegrüßt

Link to comment

Ich hatte diese extremen Schwindel etwa bis 1 Jahr nach der OP mit Übelkeit und Erbrechen. Von Mal zu Mal wurde es schwächer. Heute habe ich es nur noch selten. Eine Ursache wurde nicht gefunden. Im November hab ich deshalb noch eine Kipptisch Untersuchung. Ich nehme immer noch Vomacur wenn ich ein Meeting habe zur Sicherheit.

Link to comment

Das doofe Schwindelproblem....ist heute auch wieder mal dagewesen...ging aber, wohl zu schnell aufgestanden, habe mit meiner Tochter länger auf dem Fußboden Playmobil ( herrlich war es ! ) gespielt. Gut, wenn du Biso schon so lange nimmst....hmm..war denn vor der OP auch der Schwindel immer da ? Ich bin mir sicher, daß es bei mir zum Großteil am Betablocker liegt. Allerdings hat auch die ganze OP daran einen Anteil. Nun ja, Schwindel haben viele nach diesen OP`s, soll sich ja oft mit der Zeit auflösen.

 

Extrasystolen habe ich auch immer mal wieder (besonders bei Wärme ) - gefühlt seit der Reduzierung des Betablockers, bei 5 mg Biso waren sie so gut wie ganz weg. Es wird einfach noch dauern, bis sich alles wieder beruhigt hat, es braucht eben doch sehr, sehr viel Geduld.

Werde mir noch ein paar Massagen gönnen und zusätzlich zu nem Chiropraktiker gehen, der sich auf die Halswirbelsäule spezialisiert hat. Manchmal sind die ersten beiden Halswirbel verschoben und lösen somit ebenfalls Schwindel aus (Atlas/Axis-Therapie)

Link to comment

Ich hatte vorher keinen Schwindel. Aber seit der OP zeitweise Vorhofflimmern. Wir waren im Urlaub und sind da Dr

Link to comment

Draisine gefahren. Ich habe oft getreten (da radeln immer zwei), weil die anderen auch nicht mehr konnten. Nach einer unruhigen Nacht habe ich Blutdruck messen wollen. Das Gerät zeigte immer Error an aufgrund massiver Herzrhythmustörungen. Zwischendrin dann Puls von 200, dann wieder 40. Das ging morgens so 2 Stunden, während die Familie noch schlief. Ich dachte, jetzt ist der Urlaub rum. Ich habe dann zusätzlich einen Betablocker genommen, dann war es nach einer Stunde besser. Aber ich hatte an diesem Tag einmal noch massiven Schwindel. Da war ich doch ziemlich geschockt. Wenn ich anscheinend über meine Grenzen gehe werden HRS bzw. VHF ausgelöst. Nur wo sind die Grenzen?

Link to comment

Hi Jana schön dass du dich gemeldet hast. Das hört sich ja irgendwie beunruhigend an. Aber ich drücke dir auf jeden Fall weiterhin die Daumen dass wieder alles glatt läuft ab jetzt und es alles wieder besser wird.

 

LG Saskia

Link to comment

Guten Morgen alle zusammen...

@Michael...damals hatte ich keinen schwindel von biso....erst kurz vor der op,da wußte ich ja warum...und nun ist ja die klappe neu und weiß nicht warum....manchmal hat man dann komische gedanken woran das liegen kann.wenn ich das neurologisch und HNO abklären lasse und man findet nichts dann bin ich vielleicht etwas ruhiger.ich bin ganz froh das es das biso gibt....denn ohne wäre der puls vielleicht sonstwo

Was gäbe es denn noch für alternativen zu biso????ansich haben ja alle Medikamente Nebenwirkungen.ich wollte es auch mit den 2,5mg durchhalten...aber es ging halt noch nicht.wenn ich lese was viele andere hier noch nehmen müssen bin ich ganz froh darüber das ich nur noch zwei Medikamente nehmen muß....ich hoffe das bleibt erstmal so.

 

@ brigittchen...was ist das für ein mittelchen was du vor deinen Meetings nimmst???und was ist eine kipptisch untersuchung??? Bekommst du keine angst wenn dein puls so lange hoch ist???oder hast du das ganz gut in griff???

 

@saskia...wie geht's deiner mama???hat sie jetzt einen op termin???wenn ja für welche klappenart hat sie sich entscheiden???lg an deine mama und dich

 

Schönen Sonntag noch

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...