Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Grace68

    Countdown läuft

    Num, ich bin immer noch da, ohne OP. Ein Nervenkrieg hier ohne Ende. Nachdem die OP auch am Freitag nicht statt finden sollte, durfte ich übers Wochenende heim und musste mich am Sonntag Abend wieder im DHZM einfinden. Die OP war dann gleich als erste für heute Morgen angesetzt. Am Freitag stellte sich Termin gerecht meine Periode ein und ich fragte bis Sonntag Abend DREI verschiedene Schwestern und Ärztinnen, ob man trotz Menstruation operieren kann. Dieses wurde mir dreimal bejaht. Also dann ab gestern Abend brav nüchtern geblieben, Flügelhemdchen angezogen und gewartet. Nach einer normalen Nacht bekam ich heute kurz vor 7 die Pre-Medis und wurde ca. 20 Minuten später in die OP Schleuse gefahren, wo mir nach einem kurzen Gespräch mitgeteilt wurde, dass die OP heute aus besagten Gründen, aufgrund der Blutverdünnergabe nach der OP nicht statt finden wird. Dann wurde ich wieder aufs Zimmer geschoben und ich hab erst mal die Tabletten ausgeschlafen. Ich bin nicht böse, aber sehr enttäuscht über den ganzen Vorgang. Hätte das jemand am Freitag gesagt, hätte ich noch zwei Tage daheim bleiben können und wäre dann am Dienstag wieder gekommen. Das Ganze Hin und Her seit letzten Mittwoch geht schon sehr auf die Psyche muss ich sagen. Ach ja, Ozaki wird es nicht werden. Es wird eine Bioklappe, aber aufgrund meiner Liebe zur Reiterei bin ich irgendwie froh, dass ich mich doch dafür entschieden habe. Nun harre ich weiter der Dinge, die da kommen werden und hoffe, das nächste Mal melde ich mich nach erfolgreicher OP, wenn ich auf dem Weg der Besserung bin bei euch. Bis dahin alles Liebe wünscht euch Heike
  3. Today
  4. Yesterday
  5. hallo interessierte Leser, Betroffene hier im Forum neue Infos: habe einen dritten (!) - dieses Mal - professionellen Befund (Herzdiagnostikzentrum) in meinen Händen von einem "Schluckecho", das eine schwere Mitralklappeninsuffizienz MI Grad III bestätigt "partielles flail PML, mit hochgradigem Lungenvenenreflux" Es sind erneut Sehnenfäden gerissen, es gibt 2 Lecks. Ob es sich um die Goretex-Sehnenfäden handelt, die vor 1,5 Jahren bei einer Mitralklappenrek. eingebaut wurden handelt oder noch um meine eigenen verbliebenen - ist nicht klar. Ein 3D-Echo wurde dort auch gemacht - auf den Befund/die Bilder warte ich noch. (dort wären die betroffenen Sehnenfäden zu erkennen?) Mir wurden Mitraclip-Einbau empfohlen/angeboten!!!!!!!!??????? Die Vorhöfe sind schon dilatiert + 1400 LDH Wert bleibt erhöht - Hämolyse Die Klinik-Suche beginnt jetzt - für eine Re-Op (2. Rekonstruktion? oder Ersatz?) zeitnah. Gruß aus dem verschneiten München + freu mich über Erfahrungsinfos von Betroffenen
  6. Nana

    Falsche Teststreifen?

    So, habe heute mit den neuen angefangen. Jetzt fühle ich mich wirklich wohl. Gruß Nana
  7. Nana

    Bitte mitmachen: Gerinnungs-Selbstmanagement

    Zu 2: Meine Werte wurden mit einem mal so ungewöhnlich und unregelmäßig, dass meine HÄ selbst Angst bekam. Inzwischen ist sie von der Selbstmessung überzeugt, da ich nachweisen kann, dass sich mein Bedarf inzwischen geändert hat. Aktuell nehme ich 3 Tabletten weniger pro Woche! Das war auch der Gerinnungsambulanz entgangen.... Gruß Nana
  8. Last week
  9. Kater62

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hallo Steffi, Ein Bekannter von mir hatte eine Einflügelklappe, da wusste ich noch nicht, dass ich einen angeborenen Herzfehler habe. Wenn er den Mund aufgemacht hatte konnten gefühlt ganze Säle mithören. Die 2flügligen sind so leise, dass es wirklich ganz Still seien muss, dass man die hört. Schönes WE Hartmut
  10. AnneS

    Bitte mitmachen: Umgang mit den INR-Werten

    Eine App hatte ich, war mir zu nervig. Ich hab einen Ausweis im Geldbeutel und einen bei meinen Medis. Auf letzteren kritzel ich dann auch gerne rum.
  11. AnneS

    Gerinnungshemmer und Tattoo

    Hi Gert, finde ich nicht. Ich hab mich im November wieder tätowieren lassen und habe den INR nicht gesenkt. Bei mir hat es auch nicht geblutet, aber darauf kommt es primär nicht an. Kann ja bei jedem sein. Die Pflege und Hygiene (im Studio und danach) ist viel wichtiger, da sich beispielsweise bei zu langem Tragen der Folie Bakterien etc. bla bla bilden können. DA kann dann was passieren
  12. Gert

    Gerinnungshemmer und Tattoo

    Also tätowieren unter Macumar ist kein Problem wenn der Tätowierer gut ist. Die meisten Tätowierer sagen zwar 1 Woche vorher Macumar absetzen. Habe normal einen InR von 2,6 habe ihn dann auf 1,6 reduziert wurde 2 mal tätowiert am Unterarm. Habe nicht geblutet. War also kein Problem.
  13. Steffi80

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hallo Anke vielen Dank das du mir deine Erfahrung mir weiter gibst. Da ich noch sehr jung bin haben mir alle Ärzte von eine Bioklappe abgeraten, ok dann ist es so das ich jetzt eine mechanische bekomme. was hast du für eine? Hört man die Klappe wirklich wenn alles ganz still ist?
  14. helga-margarete

    Bitte mitmachen: Umgang mit den INR-Werten

    Ich benutze eine App mit dem Namen "INR Tagebuch" und bin sehr zufrieden damit. Zusätzlich habe ich einen Marcumar-Ausweis im Portemonaie.
  15. skalar

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hey, Auch ich hab ganz ähnliche Erfahrungen gemacht: Als ich langsam zu mir kam, wurde ich immer wieder daran erinnert, dass ich doch bitte atmen solle. Zur Belohnung dürfte ich dann auch gleich mit meinem Mann telefonieren.... Nach einiger Zeit, hab ich dann den Schlauch wahrgenommen und dann wurde er mir entfernt, subjektiv hatte sich nix geändert. Aber die meinten jetzt könnte ich ohne "den doofen Schlauch".... Ansonsten haben die sich echt toll gekümmert und ich habe mich auf der ITS gut umsorgt gefühlt. Nach und nach habe ich erst mich und die ganzen Geräte und Kabel wahrgenommen und dann immer mehr auch den Raum... Schmerzen hatte ich da KEINE, nur Durst aber ich gabe genug Wasser mit Strohhalm bekommen. Falls du noch was wissen willst, gerne!!! Liebe Grüße Anke
  16. Steffi80

    Aortenklappeninsuffizienz

    Vielen Dank Hartmut!
  17. Kater62

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hallo, Ich war 49. Meine OP hat ca 3,5h gedauertOP , war um 8 Uhr. Ich bin Aufgewacht, draußen schien die Sonne. Ich habe erst den rechten Arm gehoben, ging, dann den linken Arm, dann das linke Bein, dann das rechte Bein, alles in Ordnung. Schmerzen hatte ich keine. Ein Haufen Schläuche hingen an mir rum. Am nächsten Tag ging es auf die Wachstation. Das erste mal Aufstehen. Was für eine Freude. Am 3. Tag auf die normale Station. Von einem Schlauch habe ich nichts mitbekommen, nur von dem Urinschlauch, der wurde beizeiten gezogen. Die Drainageschläuche wurden noch auf der Wachstation gezogen. Auf der Normalstation langsames Aufbauen. Jeden Tag ein paar mehr Stufen. Man hat mich nur gewarnt mehr zu machen wie erlaubt, de Patienten u50 dazu neigen sich schneller Aufzubauen wie es gut ist. Schönes WE und nicht zu viele Gedanken machen, Hartmut
  18. Steffi80

    Aortenklappeninsuffizienz

    Viele lieben Dank Mirjam.. das war für mich sehr hilfreich und beruhigend wünsche dir auch alles alles gute. Liebe Grüße
  19. Mirjam

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hi Steffi! Ich bin mitten in der Nacht aufgewacht, als grad keine Pfleger beim Bett waren und es hat etwas gedauert, bis ich wen kommen hörte. Vor dieser Situation hatte ich im Vorfeld Angst, als sich herausstellte, dass ich evtl abends operiert werde. Ich stellte es mir nicht sehr lustig vor, wenn man da so mit Beatmungsschlauch herumliegt. Aaaber: Es war wirklich überhaupt nicht schlimm, weil man von der Narkose noch in einem Halbschlaf-/Dämmerzustand ist. Ich kann mich zwar erinnern, dass ich drauf gewartet habe, dass wer kommt, aber vom Schlauch hab ich nicht wirklich was gespürt und das Ziehen hab Ich überhaupt nicht unangenehm in Erinnerung. Ich war vor allem erleichtert, dass ich die Geschichte endlich geschafft habe und meine erste und einzige Frage um 3Uhr nachts war, ob meine Angehörigen schon Bescheid wissen, dass alles gut ist (der Chirurg hatte sie um 22Uhr schon angerufen). Ich wünsche dir viel Kraft für die übrige Wartezeit und alles erdenklich Gute für OP und Genesung! Vieles stellt man sich vorher schlimmer vor, als es dann tatsächlich ist und vor allem: es geht alles ziemlich schnell vorbei und der Genesungsprozess nimmt nach wenigen Tagen schon schön Fahrt auf.
  20. Mirjam

    Countdown läuft

    Puh, das ist ja noch eine zusätzliche Aufregung mit dem Lostopf.. Hast du das erst nach Aufnahme erfahren? Wenn du Ozaki willst und dafür eine geeignete Kandidatin bist kannst du das auch ohne Studie kriegen (wobei das nun wohl mit nochmaliger Warterei verbunden wäre..). Zumindest gibt es hier im Forum auch gute Erfahrungen mit Bioklappen! Michi (Pepelotzki) hat zb auch eine Bioklappe und sein Kardiologe geht davon aus, dass sie sehr lange hält und bei Bedarf dann verhältnismäßig einfach ausgetauscht werden kann. Ich denk ganz fest an dich und drücke fest die Daumen, dass du die OP bekommst, die perfekt für dich passen wird! Ganz liebe Grüße
  21. Mirjam

    Mein Herzcheck 07.03.18

    Yeah! Sehr schön, wie das bei dir läuft Die Leistung ist Hammer! Blutdruck kriegt man bestimmt auch noch unter Kontrolle (und es zählen ja nicht nur die Spitzen sondern hauptsächlich die Alltagswerte) LG & ein wunderschönes Wochenende!
  22. Pepelotzki

    Mein Herzcheck 07.03.18

    Huhu, ich war heute Morgen beim nächsten Herzcheck. Wie immer aufgeregt, Blutdruck in Ruhe 150/80. Habe dann auf dem Rad wieder 225 Watt für 2 Minuten gestrampelt, Blutdruck dabei auf 240/89 gestiegen, damit war der Arzt nicht so zufrieden, war ihm zu hoch. Biologische Klappe sowie Anbauteile sehen gut aus, Durchmesser der Herzwände hat sich etwas verringert und sehen jetzt sehr gut aus. Er war insgesamt sehr zufrieden ! Ich nehme nun noch 16 mg Candesartan und ASS 100. Er möchte den Blutdruck gerne weiter senken und empfiehlt, das ich abends nochmal 8 mg Candesartan nehme. Ich teste das mal und schreibe mal rein, wie sich das auswirkt. Bisher lande ich, wenn ich meine 16mg Candesartan am Morgen nehme, meist im 130-140 / 80 er Bereich. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Michi
  23. Grace68

    Countdown läuft

    Hallo ihr Lieben, melde mich noch einmal vor der OP. Seit Mittwoch liege ich nun hier im DHZM und bin leider noch nicht dran gekommen, aufgrund sehr vieler Notfälle in den letzten Tagen. Heute war der Chirurg hier und es steht fest, dass ich in den Lostopf heute Nachmittag komme. Das heißt, ich habe mich für Ozaki entschieden, aber da diese OP nicht jeder bekommt aufgrund der Studie, sondern per System gelost wird, wer in den Genuss dieser Methode kommt, kann es auch sein, dass alternativ eine Bioklappe eingesetzt wird. Ich hoffe schon, dass das Glück auf meiner Seite ist und das Los für Ozaki für mich entscheidet. Nun heißt es erst noch einmal warten für mich. Seid alle lieb gegrüßt und bis bald. Heike
  24. AnneS

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hallöchen! Ich hab gelesen, dass einige das Ziehen vom Schlauch wohl gar nicht mitbekommen haben. Als ich aufwachte, hatte war ich noch nix extubiert, aber ich habe den Schlauch nicht gemerkt. Beim Ziehen hatte ich überhaupt keine Schmerzen, wenn dann setzte ein leichter Würgereflex ein. War nichts Schlimmes und nach wenigen Sekunden vorbei. Als ich langsam geweckt wurde, wurde mir über die Backe gestreichelt und mit mir geredet. Alleine war ich nicht. Liebe Grüße
  25. Uwe1981

    Aortenklappeninsuffizienz

    Also ich hab voriges Jahr eine neue pulmonalklappe bekommen ( 9 Stunden op) Vom Beatmung Schlauch hab ich nicht mehr mitbekommen. Hab nur gemerkt das ich so eine Maske über Nase und Mund hatte. bei mir gingen die Augen immer nur kurz auf da hab ich versucht was zu erkennen und dann hab ich weiter geschlafen. So fertig war ich das ging erst am nächsten morgen mit umschauen und reden und wieder alles mitbekommen.
  26. Steffi80

    Aortenklappeninsuffizienz

    Hallo zusammen! Ich gehe davon aus, dass ich hier ein paar Erfahrungsberichte sammeln kann. Im November wurde bei mir eine schwere Aortenklappeninsuffizienz festgestellt so das ich jetzt in knapp 2 Wochen eine mechanische Herzklappe bekomme. Bin 39 Jahre und habe Riesen Respekt vor der op auch wenn ich keine Begleiterkrankungen habe. Bin keine die sich Gedanken macht wie schmerzhaft das wird und wie lange ich eingeschränkt bin. Der einzige Gedanke ist wie es mit ergeht wenn ich aus der Narkose aufwache da ich ja noch den Beatmungsschlauch drin habe und wie es mir ergeht Kann mir vielleicht jemand seine Erfahrung schildern? Klar jeder wacht anders von der Narkose auf ist dann direkt einer bei mir wenn meine Augen aufgehen? Liebe Grüße Steffi
  27. Summer

    Es ist soweit

    Hallo, am 08.11.19 wurde ich in Homburg von Prof. Schäfers operiert . Bekam auch die Ross OP. Ich hatte auch totale Panik , Ängste da ich zwei Kleinkinder habe die sehr an mir hängen. Jetzt zwei Monate später muss ich sagen, ich bin so fit wie seit Jahren nicht mehr. Mir ging es nicht schlecht vor der OP - trotzdem habe ich jetzt eine ganz andere Lebensqualität. Reha habe ich auch lange überlegt wegen der Kinder , aber dann Heimatnah in Bernkastel Kues gemacht und das war die beste Entscheidung . Habe hier mit Sport angefangen den ich nun zu Hause weiter führe und einfach nach der OP regeneriert und auch mal an mich gedacht . Die Kinder waren sehr gut versorgt, der Vater hat sich frei stellen lassen und bekam den Dienstausfall von meiner KK gezahlt . Er und die Kids haben die intensive Zeit zusammen total genossen. Im Vorfeld macht man sich leider immer zu viele Gedanken ... aber lass dir gesagt sein bei Professor Schäfers und allgemein in Homburg bist du in den besten Händen . Ganz liebe Grüße & Alles Gute
  28. Mirjam

    Antibiotika nach 15 Monaten !!!

    Auf die Vitamine würde ich zusätzlich zum imupret (das "nur" kräuterextrakte enthält, die traditionell als hilfreich gelten) achten, weil der Bedarf bei längeren oder stärkeren Infekten schon erhöht ist und sonst zb nicht so viele Granulozyten (Fresszellen) nachgebildet werden können, wie man für optimale Abwehr bräuchte.
  29. Mirjam

    Antibiotika nach 15 Monaten !!!

    CRP hat eine sehr kurze halbwertszeit, von daher könnte man sogar heute schon sehen, ob der Infekt schon zurückgeht
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...