Jump to content

Herzrhythmusstörungen durch das Wetter


marathon2

Recommended Posts

Hallo,

heute kämpfe ich mal wieder mit massiven Herzrhythmusstörungen.

Da das Wetter im Augenblick sehr wechselhaft und stürmisch ist, führe ich sie darauf zurück.

 

Ich habe zwar sonst auch gelegentliche Pulsaussetzer, aber nicht so stark wie heute. Selbst mein Blutdruckmessgerät zeigt Rhythmusstörungen an.

 

Bin ich der Einzige mit solchen Problemen, oder gibt es hier noch mehr Klappenoperierte, die wetterfühlig sind?

 

Grüße

marathon2

Link to comment
  • Replies 125
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • hanny06

    16

  • marathon2

    13

  • zocker

    13

  • siggi W.

    25

Top Posters In This Topic

Hallo marathon2,

 

bei stürmischen Wetter oft - bei schnellem Absinken der Temperatur regelmäßig - ganz schlecht Wetterwechsel von mild auf kalt mit viel Wind. Dann holpert das Herz - macht Pausen und ein Gefühl der Kurzluftigkeit ist bei ansonsten problemlosen Belastungen da.

 

Ob nun eine Kopfsache oder tatsächlich irgebdwie durch das Wetter bestimmt - ab und zu nervt es.

 

MfG

 

Thomas W.

Link to comment

Hallo marathon2

 

Nein Du bist nicht der Einzigste.

Auch ich hatte solche Aussetzer zu teil recht heftig. Nehme auf anraten meines Arztes jeden 2 Tag eine Magnesiumtablette ( 300mg ).

Seit dem sind diese fast gänzlich verschwunden. ;)

Ist ein Versuch wert.

 

gr Badenserwolle

Link to comment

Hey,

 

mir gehts heute auch dementsprechend. Heftige Rythmusstörungen, mit vielen Aussetzern und Extrasystolen.

Mein Blutdruck liegt bei 90 /48 ;) - Kaffe und Sport hilft nichts B)

 

Gute Besserung euch!

Link to comment

Hallo,

da bin ich ja beruhigt, dass nicht nur ich diese Probleme habe.

So ein Forum kann doch wirklich sehr hilfreich sein.

 

@Badenserwolle

Ich nehme jeden Tag mind. 400mg Magnesium. Leider hat das in Bezug auf die Rhythmusstörungen wenig gebracht. Ich weiß allerdings nicht, wie es ohne Magnesium wäre.

 

Grüße

marathon2

Link to comment

Hallo marathon2,

 

evtl. hilft auch Kalium (z.B. Kalinor Brausetabl.) - ABER VORSICHT - bitte Rücksprache mit Arzt. Einige Medikamente erhöhen den Kaliumspiegel - dann wäre eine zusätzliche Gabe eher kontraproduktiv bis gefährlich.

 

Also wenn es von daher grünes Licht gibt - mir hatte es immer geholfen - aber seit ich weniger Betablocker nehme dafür aber Ramipril (ACE Hemmer) soll ich es nicht mehr nehmen. Werde jetzt mal Magnesium probieren.

 

MfG

 

Thomas W.

Link to comment

Hallo Thomas,

auch die von Dir genannten Kaliumtabletten nehme ich gelegentlich.

Daran sollte es eigentlich auch nicht liegen.

An Medikamenten nehme ich im Moment nur Marcumar und Ramipril.

Ansonsten diverse NEMs.

 

Nächste Woche bin ich mal wieder bei Dr. Strunz (forever young) und lasse einen kompletten Blutcheck machen.

Ich bin gespannt, wie sich meine Werte seit der OP entwickelt haben.

 

Grüße

marathon2

Link to comment

Hallo,

 

ich habe oft Extraschläge oder verzögerte Herzschläge, auch schon einige Episoden mit Vorhofflimmern/flattern und anschließender Elektrokardioversion bleiben mir nicht erspart. Das derzeitige stark wechselhafte Wetter mit großen Temperatur- und Luftdruckschwankungen verstärkt auch bei mir diese Rhythmusstörungen. Meistens reicht moderate körperliche Belastung (Ergometer, Gehen usw.) oder hinlegen (Sofa, Bett), um die Extraschläge zu beseitigen. Kurze Zeit nach der Belastung kommen die Extraschläge meistens wieder. Ich nehme seit meiner Herzoperation u. a. täglich zwei Kalium/Magnesium Tabletten (Tromcardin Komplex). Ob das wirklich hilftkönnte ich nur beurteilen, wenn ich diese Tabletten einige Tage weglasse, um herauszufinden, ob sich der Zustand ändert. Mein Ruhepuls liegt meistens zwischen 60 und 75, abhängig von der Anzahl der Extraschläge.

 

Viele Grüße, Stefan

Link to comment
Hey,

 

mir gehts heute auch dementsprechend. Heftige Rythmusstörungen, mit vielen Aussetzern und Extrasystolen.

Mein Blutdruck liegt bei 90 /48 :rolleyes: - Kaffe und Sport hilft nichts :rolleyes:

 

Gute Besserung euch!

Hallo `hanny 06 `,

ich lese gerade deinen Beitrag vom 13. 11. 2010 . Dein Blutdruck ist in der Tat etwas zu niedrig .

Vor allem der 2.Wert 48 mmHg könnte ,sollte doch höher sein . Ist die Medikation zu stark ? Mußt

Du Betablocker nehmen ?Meine Medikation (Beloc Zock Mite 47,5 mmg) ist bei meiner Geschichte,

gut eingestellt ! Bei mir soll und muß der Blutdruck möglichst niedrig sein er ist etwa um 100/60

mit leichten Schwankungen nach nach oben . Damit komme ich gut zurecht . Wer hat denn Deine Op.

durchgeführt ? Pichelmeyer oder Teebken? 2007 war ich zuletzt in der MH zur Kontrolle, ich hatte

mich verhoben ,wollte ein Pferd ,das sich fetgelegt hatte mit aufheben ! Hatte mir eine Zerrung

zugezogen ! Man wollte bei mir sofort eine Not- Op. einleiten ! (CT- Befund ! ) Aber ich bin nur eine

Nacht geblieben ! Ist auch schon wieder 3 jahre her !!

In der MHH habe ich in den 26 Jahren so manche (Chirurgen ) kennengelernt , die heute Prof. sind

und Klinikleiter einer HTG Klinik sind . Aber wie des öfteren schon geschrieben , bin ich sehr zurückh.

mit einer Einwilligung (Bogen und Descendensersatz )!

Oh es ist schon wieder mehr geworden von mir . Dir wünsche ich eine rasche Heilung und eine

gute Erholung von Deiner Op. !! HG Gerd

Link to comment

Meistens ist der zweiten Wert bei mir zwischen 60 und 75, aber wenn das Wetter bzw. die Luftdrücke mal

ungünstig sind, kann das schonmal sehr einbrechen.

Link to comment
  • 9 months later...

Hallo Thomas,

auch die von Dir genannten Kaliumtabletten nehme ich gelegentlich.

Daran sollte es eigentlich auch nicht liegen.

An Medikamenten nehme ich im Moment nur Marcumar und Ramipril.

Ansonsten diverse NEMs.

 

Nächste Woche bin ich mal wieder bei Dr. Strunz (forever young) und lasse einen kompletten Blutcheck machen.

Ich bin gespannt, wie sich meine Werte seit der OP entwickelt haben.

 

Grüße

marathon2

 

Morgen Ditmar,

 

ich lese das Du Ramipril nimmst (also Bluthochruck). Wie schaut es bei Dir aus mit den Werten? Ich habe ohne (Enapril 5mg) einen Wert von 145 - 155 / 85-95 und mit 132 -138 / 75 - 80 ....

hast Du durch Deinen Sport den Blutduck senen können. Ich habe immer das Gefühl das ich ohne Enapril mich besser fühle (Herzrhytmusstörungen sind bei mir die Folge der Ennahme). Aber den Blutdruck niedrig zu halten ist ja enorm wichtig.

 

Gruß Dirk

Link to comment

Hallo Dirk,

 

inzwischen nehme ich neben 5mg Ramipril auch noch eine Viertel Tablette Nebivolol. Mein Blutdruck war mit Ramipril alleine vor allem an Stresstagen immer noch zu hoch. Ich messe den Druck immer morgens nach dem Aufstehen, da ist er am höchsten.

Ohne Medikamente liegt er in der Spitze bis 160/105. Mit den genannten Mitteln komme ich auf Spitzenwerte von max. 140/90, meist liegen die Werte aber im Bereich von 125/85. Mit Ramipril alleine liege ich etwa bei Deinen Werten, diastolisch allerdings bei 90-100.

 

Rhythmusstörungen habe ich zwar immer noch gelegentlich, einen Zusammenhang mit Ramipril kann ich aber nicht herstellen.

 

Mit Sport konnte ich bisher leider nie eine Senkung erreichen. Viel wichtiger ist die Vermeidung von Stress und das Training der inneren Gelassenheit. Daran arbeite ich, bin aber noch weit vom Ideal entfernt. :rolleyes:

 

Grüße

Dietmar

Link to comment

Hallo,

 

also gestern Abend im Ruhezustand hat es wieder ganz schön gerumpelt und gepocht,hatte meine Arme mal versucht, hinter den Kopf zu verschränken, aber das wollte mein Herzla gar net, hat sich ganz schön gewehrt!

Versuche ja momentan noch die Arme nicht so zu belasten, auch wegen dem Schrittmacher,den ich merke wenn ich sich recht weit nach oben hebe die Vene in denen die Kabel liegen,das sticht dann immer.

Hm denke nächstes Jahr werde ich das nicht mehr so mitkriegen, ne hoffe ich!

 

Grüssla Siggi

Link to comment

Hallo,

 

Hamburg seit gestern böiger Wind - Regen - Temperatur eher niedrig - also extrem Herbst und das Herz "rumpelt" gerne und oft (aber die Frisur sitzt B) ) - überlege ob ich nicht den Betablocker ein wenig aufstocke.

MfG

Thomas W.

Link to comment

Hallo,

 

bei mir rumpelt es jeden Tag ein paar Mal. Ich schenke diesen Extraschlägen inzwischen aber wenig Aufmerksamkeit, daher gehen sie auch schnell wieder.

Schlimmer ist es bei mir aber auch bei Wetterwechsel. Hier treten oft anhaltende Rhythmusstörungen auf, die sogar mehrere Tage dauern können.

Da ich aber diese Unregelmäßigkeit inzwischen kenne, gehe ich auch damit gelassen um.

 

Grüße

Dietmar

Link to comment

Habe zur Zeit auch Rumple die Pumpel !!!

Heftiger als sonst, aber der alte Diesel (;-) kriegt sich wieder ein.

Habe sonst eigentlich sehr wenig damit zu tun.

Link to comment

Ich habe im Mom auch ziemliche Probleme. Treppensteigen fällt wieder schwerer, Kopfschmerzen, stärkeres Herzklopfen, Müdigkeit, einmal war mein Blutdruck runter auf 102/56mmHg und Puls bei 58. Bin echt genervt vom Wetter.

Link to comment

Hallo Sunny, so einen niedrigen Blutdruck habe jetzt auch, bin etwas panisch. Das Herz pumpelt und ich habe Schweißausbrüche.

" Gut ", dass es auch Anderen so geht!

Gruß Elke

Link to comment

Hallo Elke!

Mir macht sowas langsam nix mehr. Meine Hausärztin sagte, dass der Puls nur nicht unter 50 sein darf und mein systolischer blutdruckwert darf nicht unter 100 kommen. Und das ich in so einem Fall, bis auf Cola, Kaffee oder Tee trinken, Bewegung, usw. nichts machen kann. Und das nervt mich viel mehr! Wenn ich den Betablocker reduzieren lasse, dann kann es sein, das es zu wenig ist und mehr darf ich ja auf gar keinen Fall mehr nehmen. Und dann sitze ich immer mit meinem Talent, wenn gar nix mehr funktioniert.

Bin grad wieder echt müde, weil hatte heute auch ein Vorstellungsgespräch kurz vor Bremen und das sind so ca. 1,5 Std. von mir für eine Strecke. Hab heute auch noch nicht wieder gemessen. Sollte ich vllt. mal machen...

Link to comment

Bekomme den Betablocker ja um die Belastung ein wenig wegzunehmen, damit ich kein bzw. kaum Herzrasen, Müdigkeit und dieses nicht Umkippgefühl bekomme. Und es kann ja sein, das wenn ich den Betablocker reduziere, dass ich zumindest am Anfang mehr Probleme mit den Symptomen bekomme.;)

Link to comment

Hallo sunny87,

 

der Betablocker senkt halt leider auch den Blutdruck. Dein Blutdruck ist ja auch nicht gerade sehr hoch, daher kann es natürlich auch zur Müdigkeit, Kopfschmerzen und Umkippgefühlen kommen.

 

Ich würde an deiner Stelle nochmal mit dem Kardiologen reden, evtl. kannst du den Betablocker doch reduzieren?

 

VlG

Sunny

Link to comment

ja hab ich auch schon überlegt. Aber im Mom hab ich auch viel Stress und ich denke, dass das auch damit zusammenhängt... Komme kaum zum Sport. Ne deswegen darf der ja auch nicht erhöht werden. ;) Ich glaub ich trete mir mal wieder in den Hintern und geh wieder vernünftig zum Sport und versuche meinen Stress zu reduzieren. AAAber.. ich glaub so langsam kann ich meine Wattzahl erhöhen :D. Das freut mich ohne ende! Beim letzten Training mit Trainer hab ich 10 Watt und so langsam gefallen mir die 10 Watt mehr.

Link to comment
  • 4 weeks later...

Hallo,

 

heute wieder eine schlaflose Nacht hinter mir, fing an mit Schweißausbrüchen und mein Herzla macht wieder ein paar Saltos glaub ich, Und es schlägt wieder sehr laut, für mich laut!!

Der Rücken tut auch weh und ich fühl mich irgendwie aufgedreht, hm!!

Kanns nur am Wetter liegen?? Abwarten..................

Wünsch euch einen Rumpelfreien Tag!!

 

Grüssla siggi

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...