Jump to content

Aorta vergößert


Angsthase40

Recommended Posts

Hallo Angsthase40,

 

deine Entscheidung kann ich gut nachvollziehen. Ich würde aber Sicherheitshalber Dr. Hemmer darauf ansprechen. Wenn er dann immer noch der Meinung ist recht zu haben, dann wird er dir sicherlich seine Methode einmal demonstrieren und dich aufklären. 

 

Wie du ja weißt, lebe ich seit 2010 mit einem Aneurysma welches damals mit 52 mm entdeckt wurde und 8 Jahre lang halbwegs unauffällig war. Der Grund für eine OP wäre für mich nur das fortschreitende Lebensalter und wie wir alle wissen veränder sich damit die Elastizität des Gewebe. Weitere altersbedingte Erkrankungen könnten eine OP in ein paar Jahren beeinflussen. Gerne könnte ich auch auf eine OP verzichten und von Kontrolltermin zu Kontrolltermin hangel. Es könnte Jahre so gehen und vielleicht passiert nichts. Leider habe ich aber nicht mehr die Nerven wie die vergangenen 8 Jahre. 

 

Wenn es zwickt, drück, sticht dann sind meine Alarmglocken voll an und das will ich nicht mehr. Vielleicht lag es an der CT-Untersuchung von diesem Jahr. Selbst die Vermutung, dass es sich um eine Falschmessung handeln könnte beruhigt mich irgendwie nicht mehr. 

 

LG

Alex

Link to comment
  • Replies 299
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • steffi

    25

  • GrooveMaster79

    16

  • Brigittchen

    20

  • Angsthase40

    148

Hallo sagen wir mal so,

Thomas hat Recht, warum bei gutem Status eine Op aufschieben die eh vermutlich fällig wird ( 50mm) aber auf der anderen Seite warum nicht nich 2 Jahre halbjährlich beobachten und gut leben. Es kann ja auch mal intraoparativ Probleme geben, evtl. auch nicht reversibel. So hatte man zwei Beschwerdefrei Jahre länger.

Ich denke als Kardiotechnikerin kann ich mir erlauben das zu schreiben. Nicht um Angst zu schüren sondern beide Seiten gelten zu lassen. Angsthase mit warten oder Thomas mit Op. Es gibt für und wenn und meine Kardiologin sagt auch man muss nicht immer alles machen was machbar ist.

 

LG Steffi 

Link to comment

Die Beurteilung der Bilder kann nur durch das betrachten der Bilder in allen Ebenen gemacht werden (dafür braucht man die CD). Einen Screenshot aus einem 2D Bild kann man so nicht ausreichend beurteilen. 

 

Vertraue auf das Urteil deines behandelnden Arztes. Du hast dir nun ausreichend Meinungen eingeholt! Wenn du denen Vertraust, dann befolge den weiteren Verlauf der dir empfohlen wurde und lass es mit den weiteren Meinungen gut sein ;)

 

 

Link to comment
  • 4 months later...

Dr Hemmer hat vor einigen Wochen auch nun die 50 mm bestätigt nahdem er mit den radiologen mit so einem speziellen programm gemessen hat...ich habe am Montag wieder einen Ultraschall termin und bin gespannt was da rauskommt

 

 

Ich bekomms einfach nicht hin abzunehmen.....auch durch Corona habe ich wenig Bewegung...und esse aus Frust......

Edited by Angsthase40
Link to comment

Hallo Angsthase,

schieb das mangelnde Abnehmen nicht auf Corona. Wir haben alle unsere Probleme mit der ganzen Corona Situation. Raus und sich Bewegen bis zur Ausgangssperre kann jeder und vielleicht hast du ja so ein Fitnessrad für zu Hause. 

Link to comment

Ja, aber dann ist man irgendwo auch selbst Schuld.

Ich hab mir für zu Hause 'nen Trainingsplan gemacht, angelehnt an den, den ich im Fitnessstudio hätte.

 

Link to comment

Hab ich auch. Der beinhaltet z.B. 4 x 20 Minuten Ergometer pro Tag, 1 kurzer Spaziergang, Gymnastik (was ich gerade so darf), Handkrafttraining, Atemübungen und Entspannungsübungen... Aber ich glaube, das ist typabhängig. Ich drehe durch, wenn ich mich nicht bewege - andere brauchen das nicht so.

Edited by Phili
Link to comment

war heute bei meiner Kardiologin  und das erste was ich hörte als ich im Wartezimmer sass.....dass sie und ihr Mann ( haben die Praxis zusammen * im Urlaub sind ...ok...Vetretung hat dann ein mir unbekannter Arzt gemacht der wohl aus der Rente geholt wurde.....naja..er hat 49 mm gemessen...ok...super.....die Praxis hat mich dann entgültig das letzte Mal gesehen und ich habe im August den nächsten termin in einer anderen Praxis..bis dahin versuche ich zumindest mal 10 Kilo runterzubekommen.....ist ja nicht so dass ich mich nicht bewege aber ich esse halt auch viel Mist!

Link to comment
  • 1 year later...

bin mal wieder bei Kontrolle gewesen.....50 mm , also gleich 43 mm ascendendes, 34 der Bogen

was mich wundert.....AI I auf die vordere Mitralklappe gerichtet.....übrigen Klappen unaufällig

 

die ganze Zeit hies es die aortaklappe ist undicht und nicht die mitralklappe

 

soll nun im Herbst CT machen , will aber lieber MRT

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo Angsthase40,

 

warst du nun wie angekündigt bei einem anderen Kardiologen. Du wolltest ja nach der letzten Untersuchung  Wechsel. Ist schon merkwürdig das nach etlichen Untersuchungen nun die Mitralklappe das Problem sein soll. 

 

Geht mich ja nix an aber hat es mit dem Abnehmen geklappt?

 

Ob MRT oder CT solltest du mit dem Arzt ausmachen. Jedenfalls ist die Bilddarstellung am CT besser, es ist günstiger und man ist schneller durch. Bei modernen Geräten ist die Strahlung mittlerweile auch geringer und die Dosierung vom Kontrastmittel minimal. 

 

Alles Gute

Gruß

Alex

Link to comment

ja eigentlich habe ich nen relativ guten eindruck von der neuen Kardiologin.....sie will im mai auch nen ultraschall der Bauchaorta machen.....ja zumindest habe ich mal 10 Kilo runter......leider war ich dann wieder inkonsequent...das mit der Klappe muss ich nochmal fragen...dachte MRT und CT sind gleichwertig was die aorta angeht

Edited by Angsthase40
Link to comment
  • 3 months later...
  • 2 months later...

habe meine bisherigen CT Bilder nochmal alle nach Würzburg geschickt...aktuell messen die dort im Vergleich zu dem Befund an der Wurzel 48 mm, Ascendendes 44 mm, Aortabogen 34 mm....im Befund des radiologen und Ultraschall sagen 50 mm....was aber meiner Kardiologin und mir aufgefallen ist dass nun von Verkalkungen ( schalenförmig ) die Rede ist welche man auf alle CT's seit 2017 sieht und dass die auf eine Verletzung der Aorta hinweisen können.....was meint ihr dazu?

Link to comment
Am 11.8.2022 um 22:11 schrieb Angsthase40:

war heute beim CT ...müsst ihr als auch die arme hinter den kopf gerade austrecken?...das war mir neu......

Ja, ich kenn das nur so, dass die Arme uebern Kopf ...

Gruß

Uli

Link to comment
  • 2 weeks later...

also wenn ich das richtige verstehe betseht die aorta aus 3 schichten und es könnte sein dass die verkalkungen darauf hindeuten dass die aorta schon mal bei einer schicht eingerissen war???

Link to comment

Das kann nur ein Spezialist beurteilen. Alles andere wäre im Nebel stochern, was Dir absolut nicht hilft.

Link to comment
  • 1 month later...

Hallo Angsthase,

hallo zusammen, 

allen ein frohes neues Jahr mit viel Gesundheit. Hallo Angsthase, immer noch eifrig im Thema. Ggf. sprichst du von einer Art Wühlblutung in den Schichten, die immer weiter Fortschreitet. Sehr wahrscheinlich werden dir die Ärzte etc. zu deinem Befund etwas sagen und Raten da dieser Zustand wohl nicht ganz ungefährlich ist. Hoffen du bist nun weitergekommen. 

LG

Alex

Link to comment

Also Verkalkungen auf der Aorta habe ich auch, und nicht nur da. Nennt sich Atherosklerose bzw. Arteriosklerose. Guckst du hier:

https://www.msdmanuals.com/de-de/heim/herz-und-gefäßkrankheiten/atherosklerose/atherosklerose

  •  

    Zitat

     

    • Atherosklerose wird durch wiederholte Verletzung der Arterienwände verursacht.

    • Dazu tragen viele Faktoren bei, darunter Bluthochdruck, Tabakrauch, Diabetes und hohe Cholesterinwerte im Blut.

    • Ein durch Atherosklerose verursachter Verschluss der Blutgefäße ist eine häufige Ursache von Herzinfarkten und Schlaganfällen.

    • Die ersten Symptome sind oft Schmerzen oder Krämpfe, wenn über den Blutfluss der Sauerstoffbedarf des Gewebes nicht gedeckt werden kann.

    • Zur Vorbeugung von Atherosklerose ist es notwendig, das Rauchen aufzugeben, die Ernährung zu verbessern, regelmäßig Sport zu betreiben und Blutdruck, Cholesterin und Diabetes weiterhin unter Kontrolle zu halten.

    • Ein weiteres Fortschreiten der Atherosklerose führt zu lebensbedrohlichen Komplikationen wie einem Herzinfarkt oder Schlaganfall und erfordert eine Notfallbehandlung.

     

    Heisst: Man sollte besser und gesünder leben.

    In diesem Sinne ein frohes und gesundes neues Jahr mit Umsetzen aller guten Vorsätze!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...