Jump to content

Bioklappe mittels TAVI mit 35??


Sandra1984

Recommended Posts

Das mit dem Bier war halt so mein Selbstversuch. Wenn mein Mann ein Bier trink nehm ich immer 'nen ordentlichen Schluck und dann ist alles ok :D Vll ist es möglich Alkohol (je nach dem ) zu trinken, aber mein INR ist so stabil, da will ich's nicht heraus fordern.

Um dir die Entscheidung "leichter" zu machen, kannst du dir ja alle Fragen die dir im Kopf rumschwirren aufschreiben und die Ärzte vollquatschen. Das hat mir geholfen. Früher wollt ich nie eine mechanische Klappe, wegen dem Marcumar. Jetzt im Nachhinein bereue ich meine Entscheidung in keinster Art und Weise. Auf's Bauchgefühl zu hören war gar nicht so dämlich.

 

Link to post
  • Replies 70
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Sandra1984

    36

  • AnneS

    10

  • Pepelotzki

    4

  • Kernchemiker

    3

@AnneS

Das werde ich tun. Bin froh, wenn dieser lange Findungsweg endlich ein Ende nimmt und hoffe, dass ich am Ende auch so wie du sagen kann, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe :)

Link to post
  • 2 weeks later...
vor 4 Minuten schrieb Mirjam:

Die Daumen sind gedrückt! lg

Danke dir:) Hier herrscht das Chaos. Sollte morgen operiert werden und heute waren die Voruntersuchungen. Der Termin wurde auf Montag oder Dienstag verschoben. Es kann aber auch noch sein, dass ich morgen spontan doch noch rankomme. Es ist ein schreckliches psyisches Auf und Ab. Ich halte euch auf dem Laufenden. 

Link to post

Hallo Sandra,

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald geschafft hast. Das Warten würde mich auch in den Wahnsinn treiben. 

 

Grüße 

Wojciech 

Edited by Wojciech
Link to post

@Wojciechdas sage ich dir. Vor allem fährt man mit der Einstellung her, dass man es bald geschafft hat und dann sitzt man in seiner "Zelle " und wartet auf seine "Hinrichtung"...gefühlt gesprochen ist es momentan so. Die Station schliesst heute und da werden die, die heute nicht mehr operiert werden nach Hause entlassen. Weisst du was das für ein Gefühl ist, man hätte sich schon von allen verabschiedet und kommt dann wieder nach Hause. Und weiss, dass das Ganze bald wieder von vorne losgeht. Einfach schrecklich.  

Link to post

Oh Mann! So ähnlich ging's mir auch - alle für die Herzchirurgie resvervierten Intensivbetten waren belegt und jeden Tag hieß es "wir wissen noch nicht, wann". Eine Frau musste auch wieder heim. Ich wünsche dir sehr, dass du nicht mehr lang warten musst..

Link to post

Danke dir Mirjam.  Diese Situation wirkt nicht unbedingt sehr vertrauenerweckend bzw professionell bei so einer großen OP. Besonders nicht, wenn man eh schon sehr ängstlich ist. Jetzt heisst es, abwarten und Wasser trinken;) 

Link to post

War bei mir damals auch 2x so. Es kann immer was dazwischen kommen, du darfst daraus keine Rückschlüsse auf die Professionalität der OP ziehen. Besser wäre gewesen, dich vorzuwarnen, dass das passieren kann.

 

Ich wünsche dir weiter starke Nerven und toi toi toi

Link to post

Die Situation habe ich auch gerade hinter mir, allerdings mit einer Schulter-OP.  Ich stand da schon mit meinem Köfferchen auf Station und durfte wieder gehen. Beim zweiten Anlauf hatte sich dieses "Hinrichtungsgefühl" weitgehend gelegt. Ich war einfach nur froh, dass es weiterging.

 

Beim zweiten Mal habe ich vorher angerufen, ob denn der Termin jetzt steht. Und dann erst habe ich mich tatsächlich auf den Weg gemacht, diesmal wesentlich gelassener als beim ersten Mal. Ich drück dir auch die Daumen, dass du jetzt zeitnah dran kommst.

 

Gruß Nana

Link to post
vor 49 Minuten schrieb Kernchemiker:

War bei mir damals auch 2x so. Es kann immer was dazwischen kommen, du darfst daraus keine Rückschlüsse auf die Professionalität der OP ziehen. Besser wäre gewesen, dich vorzuwarnen, dass das passieren kann.

 

Ich wünsche dir weiter starke Nerven und toi toi toi

Danke dir. Noch von ich optimistisch gestimmt in Hinblick auf das Fachliche. Hatte heute mein Aufklärungsgespräch und bin jetzt wesentlich ruhiger.  

Link to post

Danke Nana, schön, dass es noch jmd gibt, der das so empfunden hat. Man ist irgendwie ruhiger, weil man ja jetzt schon die Krankenhausatmosphäre kennt ..und ich gehe da am Sonntag auch bestimmt etwas entspannter hin.

Link to post

Deine Gefühle kann ich verstehen. Wenn man sich darauf eingestellt hat, will man dann einfach nur, dass es weiter geht. Ich drücke dir die Daumen, dass dieser psychische Druck bald vorbei ist und deine OP gut verläuft. 

Link to post

So ihr Lieben, 

Es ist soweit....morgen früh kurz vor 7 geht es in den OP, am 11.11. ;) um 8 geht es dannwohl los. Habe eine ganz liebe Leidensgenossin bei mir auf dem Zimmer. Wir waren noch eine Runde spazieren, der Einlauf ist auch durch nun gibt es noch eine Schlummerpille und morgen ganz früh ist mei Mann da und dann habe ich es hoffentlich um 11:11 Uhr hinter mir. Ich melde mich, sobald ich dazu in der Lage bin. Erstmal nochmal ganz lieben Dank an alle für eure Berichte, eure Tipps und Glückwünsche im Vorfeld. Das ist echt Super, dass man hier im Forum So viele Gleichgesinnte findet und das gibt einem Hält in so einer schwierigen Phase.  Ich hoffe bis bald!!!! Ganz liebe Grüsse an EUCH!!!!!!!

Link to post
vor 50 Minuten schrieb Sandra1984:

So ihr Lieben, 

Es ist soweit....morgen früh kurz vor 7 geht es in den OP, am 11.11. ;) um 8 geht es dannwohl los. Habe eine ganz liebe Leidensgenossin bei mir auf dem Zimmer. Wir waren noch eine Runde spazieren, der Einlauf ist auch durch nun gibt es noch eine Schlummerpille und morgen ganz früh ist mei Mann da und dann habe ich es hoffentlich um 11:11 Uhr hinter mir. Ich melde mich, sobald ich dazu in der Lage bin. Erstmal nochmal ganz lieben Dank an alle für eure Berichte, eure Tipps und Glückwünsche im Vorfeld. Das ist echt Super, dass man hier im Forum So viele Gleichgesinnte findet und das gibt einem Hält in so einer schwierigen Phase.  Ich hoffe bis bald!!!! Ganz liebe Grüsse an EUCH!!!!!!!

Liebe Sandra,

ich werde morgen an dich denken, Dir ganz viele gute Gedanken schicken und viel Kraft. Du schaffst das! 

Link to post

Alles gute dir, viel Erfolg und toitoitoi! Komme gut durch, hier sind die Daumen gedrückt. :)

Link to post

Hallo ihr Lieben, 

heute möchte ich mich nach überstandener OP zurückmelden. Am Montag kam es bei mir 2 mal zu epileptischen Anfällen nach der OP, so dass ich am Mittwoch erst wieder aufgewacht bin und von Intensiv-auf Normalstation verlegt wurde. Mir geht es jeden Tag schon besser. Der Hustenreiz und die Schleimbelastung auf den Bronchien ist noch sehr groß. Ich inhaliere viel und war heute auch schon 2 größere Runden langsam spazieren. 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...