Jump to content

hexehh

Recommended Posts

Moin an alle! 

Nach meiner Op am 28.5.  werde ich ja auch Marcumar nehmen. Mit dem Thema musste ich mich ja bisher nicht so beschäftigen daher kommen da sicher ab und an Fragen. Ich möchte schon mal meine Reha etwas planen. Würde nach dem Kh gerne erstmal ne Woche nach Hause zu Kindern und Tieren. Selbstmanagement lernt man in der Reha? Was mache ich in der Zeit zu Hause, muss da überhaupt kontrolliert werden? Wie engmaschig läuft das anfangs? Ich werde mit einer ON-X bestückt. Danke für eure Antworten. 

LG

Claudia :)

Link to post

Hallo Claudia,

 

ich halte es für keine gute Idee, vor der Reha zuerst eine Woche nach Hause zu gehen. Gerade in den ersten Wochen nach einer solchen großen OP braucht der Körper viel Ruhe. Zudem brauchst du die Sicherheit, dass jederzeit ein Arzt für dich bereitsteht.

Die Überwachung des INR läuft anfangs sehr engmaschig, da sich der Körper noch nicht auf die Gerinnungshemmung eingestellt hat und die Werte häufig schwanken. Zudem ist die Dosierung von Marcumar noch nicht stabil. Auch aus diesem Grund ist es in meinen Augen nicht ratsam, zuerst nach Hause zu gehen.

 

Grüße
Dietmar

 

Link to post

Hallo Claudia

Ich möchte mich Dietmars Worten vollumfänglich anschliessen. Nach der OP ist eine ganz engmaschige INR Kontrolle zwingend notwendig. Gut - du kannst das auch beim Hausarzt machen lassen (besser noch beim Kardiologen) Aber das bedeutet, dass du ständig zum Arzt pilgern musst - das verbraucht Energie.( Wenn ich mich recht erinnere musste der INR bei mir in der Reha zeitweise alle 48 Stunden kontrolliert werden)  ..Ich wäre sowas von überfordert gewesen ohne die engmaschige Betreuung in der Reha.....Eigentlich ist man ja in der ersten Zeit nach der Op schon mit dem Notwendigsten das das Leben von einem fordert -  mehr als gefordert.  Ich hätte zu Hause zu wenig Ruhe gehabt um mich zu erholen. Körperpflege, Essen, Trainieren, Arzt- und Physiotherapie-Termine....all das verbrauchte bei mir schon mehr Energie als ich postoperativ zur Verfügung hatte.....Je schneller man mit der Reha beginnt, um so schneller ist man in der Regel wieder auf den Beinen - und zurück im "Leben"

ein lieber Gruss zu dir....

ursela

Link to post

Hallo Claudia, 

 

Ich wurde in der (ambulanten)  Reha alle 2 Tage gemessen, die direkt nach dem KH begann. Insofern hatte ich beides, Reha und Zuhause. Am Anfang war der INR noch sehr instabil. Ich habe auch eine On-x. 

Ich wünsche Dir alles Gute! 

 

LG aus 

Link to post

Hallo ihr,

danke für die Tipps!

Nach der letzten OP war ich  erstmal zu Hause, habe es zwar sehr genossen musste dann aber nochmal zurück in die Klinik für ne Woche.

Ich denke ich werde mir eure Ratschläge zu Herzen nehmen und gleich im Anschluss versuchen zur Reha zu kommen.

Vorallendingen weil ich ja mit der Gerinnung überhaupt noch keinen blassen Schimmer habe!

Wünsche euch ein sonniges Wochenende!

Viele Grüße

Claudia :)

Link to post

Hallo Claudia,

 

ich habe auch eine  On X Klappe, allerdings die Mitralklappe 

 

Das du nach dem Krankenhausaufenthalt erstmal nach Hause möchtest kann ich gut verstehen.

Es wird schon sehr engmaschig kontrolliert, bei mir waren es alle 2 Tage.

 

Ich denke wenn du einen Hausarzt, der die Messung durchführt in der Nähe hast ist das schon zu machen, allerdings natürlich anstrengend.

 

Da es hier in Amerika keine Reha im klassischen Sinn gibt, bin ich nach 13 Tagen Krankenhaus direkt nach Hause.

 

Für mich hatte das vor und Nachteile, ich war relativ schnell wieder auf den Beinen und auch schnell wieder im Alltag. An manchen Tagen war ich schon sehr erledigt, die Frage ist natürlich trotzdem ob man zuhause mit Haus, Kind und Co. nicht schneller wieder in Schwung kommt.

 

Ich habe natürlich aber keinen Vergleich wie es mir mit Reha ergangen wäre.

 

Liebe Grüße und alles Gute, Steffi 

Link to post

Hallo Steffi,

es ist leider so das mein Internist und auch der Kardiologe 5 bzw 8 km entfernt sind. Da ich niemanden habe der mich verlässlich fahren könnte werde ich mich wohl darauf einlassen direkt zur Reha zu fahren.

Ich denke auch das ich zu Hause schneller fitter werden würde, freue mich aber auch sehr auf einen Tapetenwechsel und denke das es zu meiner Genesung  beiträgt nicht im Alltag zu bleiben!

Bei uns wird man ja relativ zügig aus dem KH entlassen, nach der 1. Op haben sie mich am 7. Tag auf die Straße gesetzt. ( 2 Tage länger wären sicher nicht verkehrt gewesen )

Dir und allen anderen hier ein schönes Wochenende!

Viele Grüße

Claudia :)

 

Link to post

Oh je, dann ist es wirklich besser direkt in die Reha zu gehen. Einfach auch um dir Stress zu ersparen.

Auto fahren darfst du ja auch erstmal nicht. 

 

Bei mir waren auch nur 5-7 Tage Krankenhaus angesetzt, leider war ich durch Komplikationen allein schon 5 Tage auf der Intensivstation. 

 

Dir auch ein schönes Wochenende 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...