Jump to content

Alle Jahre wieder - Elektrokardioversion


Thomas W.

Recommended Posts

Hallo Marion,

 

na das ist doch was - einmal Schock weniger - so ein Spaß ist diese Kardioversion ja auch nicht.

 

Ich drücke Dir natürlich weiter die Daumen. Bin vor allem gespannt was Du über die Ablation berichten kannst. Also immer schön gelassen alles angehen - Stress vermeiden dann taktet die Pumpe auch vernünftig.

 

MfG

Thomas W.

Link to comment
  • 2 weeks later...
  • Replies 47
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Marion Hut

    12

  • Thomas W.

    7

  • Birgit Andrea

    4

  • herzkummer

    3

Hallo

 

und schon ist das Vorhofflimmern wieder da,

ich glaube ich muss noch vor der Ablation wieder ins UHZ

es ist noch 2 Wochen hin bis zur Ablation.

 

ob aber eine Kardioversion hilft ist ja auch fraglich und Amiodaron darf ich nicht nehmen

 

langsam nervt es.

 

LG Marion

Link to comment

Hallo Marion, wie merkst du das vorhofflimmern? Ich meine, spürst du es oder schreibt ein Arzt ein Ekg und sagt dir, dass du es gerade hast? LG Ally

Link to comment

Hallo Ally,

 

ich merke es vom ersten Moment an, wenn es losgeht,

Mein Oberkörper bebt und der Busen bewegt sich

Im Takt des Herzen.

 

Es kann auch jeder sehen, vor meinen Töchtern

Kann ich es nicht verheimlichen.

 

Lg Marion

Link to comment

...Wahnsinn!!! Und was machst du in dem Moment? Sorry, dass ich so blöd frage... Nimmst du eine Tablette oder rufst die Rettung? Hattest du das auch vor der Op oder erst danach? Ich hatte heute auch eine Tachykardie und Extrasystolen (vermute ich mal, weil es so unregelmäßig war) habe den Beta Blocker genommen, war sowieso meine Morgendosis und nach ca. 45 min war wieder alles gut. LG Ally

Link to comment

So jetzt hatte ich massives Vorhofflimmern, der Puls war fast durchgehend bei 130 Schlägen,

ich bin aber nicht ins UHZ gegangen.

 

Seit gestern Abend habe ich alles wieder in den Griff bekommen.

 

Nicht durch Medikamente sondern durch ein paar Aprikosen, davon habe ich einige gegessen

und kurz danach war mein Herzrhythmus wieder normal.

 

Das hatte ich schon mal, Aprikosen sind sehr Kaliumhaltig, darum hilft das.

 

Jetzt kann ich ganz beruhigt auf nächste Woche warten.

 

Lg Marion

Edited by Marion Hut
Link to comment

Hallo,

 

Morgen um  7:30 Uhr muss ich im UHZ-Hamburg einfliegen,

endlich ist es soweit, das die Kartheterablation gemacht wird,

hoffentlich bringt sie auch was. Habe keine Lust nach ein paar Jahren

wieder eine machen zu lassen.

 

Melde mich wenn alles vorbei ist.

 

übrigens, die Amiodaron Tabletten haben meine Leber kaputt gemacht,

Da hoffe ich auf die Selbstheilungskräfte der Leber, die Schilddrüse ist wieder OK.

Überlegt es euch recht gut, bevor ihr solch einer Therapie zustimmt.

Ich werde es bestimmt nie wieder machen.

 

Liebe Grüße Marion

Link to comment

Hallo,

 

Es ist vollbracht, mein Herz flattert nicht mehr, nach ca 4 stunden im Katheterlabor war die Ablation erfolgreich geschafft. Ich konnte die ganze Zeit schlafen,

 

Leider musste ich danach mit einem Druckverband 10 Stunden stramm auf dem Rücken liegen, aber auch das habe ich überstanden.

 

Morgen werde es mir weiterhin gut geht, entlassen.

 

LG Marion

Link to comment

Hallo Marion,

 

das freut mich für dich. Ich wünsche dir weiterhin ein ruhiges Herz.

 

Grüße

Dietmar
Link to comment
  • 5 weeks later...

Hallo,

 

heute ist es ein Monat her, das ich die Ablation hatte,

ich bin so Glücklich, das es ein voller Erfolg war,

Ab Montag kann ich meinen Betablocker um eine halbe Tablette mindern,

wenn das gut geht in 4 Wochen die nächste Hälfte,

ich will wieder auf meine ursprüngliche Dosierung von 42,5mg zurück,

denn die Dosierung von 190mg Metoprolol suc. bremst mich ganz schön aus.

 

Ein weiterer Effekt ist, das ich keine dicken Beine mehr habe,

die Wassereinlagerungen sind auch bei der jetzigen Hitze verschwunden.

 

So kann es bleiben, nur meine Kraft muss langsam mal wieder kommen,

ich arbeite aber daran.

 

Die Leberwerte bessern sich auch, in 3-4 Wochen sollten sie,

laut meiner tollen Hausärztin wieder normal sein

 

Liebe Grüße

 

Marion

Link to comment

Hi Marion

 

Habe erst heute mitgekriegt , was mit dir los war .Ich freu mich für dich , das alles so gut verlaufen ist und sich auch verschiedene Nebenwirkungen zurückbilden , sehr schön . Ich wünsche dir alles Gute und das auf langfristige Zeit alles ruhig in deiner Brust bleibt .

 

Gruß Gerd

Link to comment

Hallo, Marion!

Das mit den Aprikosen war win wichtiger Hinweis für mich. Ich muss dauernd das Kalium Verla nehmen und bekomme es kaum noch runter. Esse zusätzlich Bananen und jetzt dann zur Abwechslung auch Aprikosen. Mein Arzt hat mir eingeschätzt, wie wichtig Kalium ist. Deiner Dir nicht?

Beste Grüsse

Wolfgang

Edited by profi
Link to comment

Hi Marion!

 

Ist es nicht toll, dass es soetwas wie Ablationen überhaupt gibt und einem somit effektiv geholfen werden kann?

Ich bin auch immer noch glücklich, dass mein Herzrasen so eliminiert werden konnte.

Ein Hoch auf den Herzkatheter und die Elektrophysiologie...!       :)

 

Lieben Gruß,

Birgit.

Link to comment

Liebe Marion,

schön das noch alles stabil ist. Ich klicke auch noch im Takt muss aber auch volle Dröhnung Metoprolol nehmen. Hat zur Folge, dass mein Puls sich nur sehr langsam an Belastung anpasst. Na ja am 1.9. Habe ich ein Langzeit EKG. Hoffe, das ich danach, wie Du, die Dosis wieder runtersetzen kann.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und guten Takt.

MfG

Thomas W.

Link to comment

Hallo Wolfgang,

 

es gibt noch viel mehr Lebensmittel die Kaliumreich sind.

ich stelle mal einen Link rein

 

http://www.onmeda.de/naehrstoffe/kalium-kaliumreiche-lebensmittel-2281-2.html

 

Kartoffeln sollte man nur als Pellkartoffeln essen, den als Salzkartoffeln, gießt man mit dem Wasser die Nährwerte weg.

 

Gruß Marion

Link to comment

Hallo Thomas,

 

ein LZ-EKG steht bei mir noch aus,

gehe erst ende Oktober zum Kardiologen,

habe aber eine sehr gute Hausärztin, mit Ihr habe ich die Reduzierung

von Metoprolol besprochen, hoffentlich klappt das,

aber da bin ich zuversichtlich.

 

Ich drücke dir die Daumen für den 1.9., damit du auch die Dosis reduzieren kannst.

 

LG Marion

Link to comment

Marion, danke für den link. Hatte das mit dem Kalium nicht so auf den Radar. Mein Lieblingsgemüse ist zum Glück alles hoch oder sehr hoch.

Mfg

Wolfgang

Link to comment
  • 10 months later...

Hallo,

 

nun ist es genau ein Jahr her, das ich die Katheterablation gegen mein Vorhofflimmern/Flattern hatte,

 

Bis heute ist die nicht wieder aufgetreten, es ist eine herrliche Ruhe in meiner Brust.

 

Ich bin Glücklich das es vorbei ist.

 

LG Marion

Link to comment

Hallo Marion,

 

Dann drück ich dir ale Daumen das es so bleibt.

 

Liebe Grüße.. Irene

Link to comment
  • 1 year later...

Hallo.

Mein Name ist Marcel. 

Ich habe mir die Seite hier mal durch gelesen, da ich seit Sonntag auch an VHF leide. Morgen am 16.8.2018 ist der Tag, an dem ich meine erste Kardoversion haben werde. 

Bin mal gespannt, was auf mich zu kommt. Eigentlich bin ich bis auf meinen erhöhten Blutduck und der Einnahme von BD Senker Twynsta 80/10 kern gesund.

Wahrscheinlich aber vererbt, durch Großmutter, (gestorben 1999 mit 77) und Mutter, (gestorben 2016 mit 66) die auch Herz Probleme hatten, habe ich scheinbar das gleiche Los gezogen :/ 

 

Freue mich aber zu lesen, dass hier einige Leute echt gute Erfolge mit ihren verschiedenen Behandlungen hatten und haben.                                                                                                                   

 

Gibt es etwas, was ich vor und nach dem Eingriff beachten sollte? 

Freundliche Grüße, Marcel 

Link to comment
  • 4 years later...

Hallo zusammen, erstmal vielen Dank für die vielen Tipps und zuversichtlichen Erfahrungen die ihr gemacht habt. Mich interessiert weiter der aktuelle Status von Marion nach weit über einem Jahr nach Ablation Behandlung und welche Ablationsmethode angewandt wurde?

 

Zu mir. Ich bin 39 Jahre alt und hatte am 20.09. meine Ablation (Pulmonalvenenisolation) über die "Kälte" Variante. Nach nun knapp 2 Monaten hatte ich lt. meiner Uhr um 5:30 Uhr am 28.11. erneut VHF und mein Puls schoss in die Höhe. Merkbar war das über die innere Unruhe und den merkbaren Herzschlag in der Brust. Viel bewegen konnte ich mich auch nicht. Der Kreislauf machte das nicht mit. Letztendlich lag ich mit einem dauerhaften Puls von 150-160 erneut in der Klinik Notaufnahne und wurde sofort mit Digitoxin, Amiodoran und Kalium über Tropf behandelt. Zum Abend hin hatte ich glücklicherweise wieder Puls unter 100 und aktuell liegt der bei 70-80. 

 

Eine elektronische Kardioversion (EKV) am 29.11. wurde durchgeführt, hatte nach drei Versuchen aber keinen Erfolg gebracht.

 

Einen erneuten Eingriff machen die Ärzte innerhalb der ersten drei Monate (innerhalb der sogenannten Blanking Periode) nach erster Ablation leider nicht. Daher muss ich mich leider erst einmal mit den Medikamenten zufrieden geben und abwarten welche Möglichkeiten es gibt. Der Eingriff im September ist im Helios Klinikum Krefeld gemacht worden. 

 

Derzeit sieht meine Medikamentenliste wie folgt aus:

 

Neu ab 30.11.:

Apixaban 5mg (1- 0- 1)
Bisoprolol 5mg (1- 0- 1)
Entresto Sacubitril 24/26mg (1-0-1)
Spironolacton 25mg (1- 0- 0)
Amiodaron 200mg (1-0-0)
Digimerck 0,07 (1-0-0)

 

Auf Dauer soll ich Amiodaron und Digimerck aber nicht einnehmen. Das wurde vorab schon gesagt. 

 

Wie lange hast du Marion das Amiodaron eingenommen bis deine Leberwerte und andere schlechter wurden? Was hast du alternativ eingenommen anstatt Amiodaron?

 

Die Frage die mich beschäftigt ist, hat diese Erfahrung wie ich sie habe schonmal jemand gemacht oder ähnlich?

 

Wie ist es dir Thomas nach deinem Eingriff ergangen? 

 

Ich kann zu den EKVs die ich erhalten habe nur sagen, dass die erste ca 2 Wochen anhielt.  Nr. 2-4 vor der Ablation nicht funktionierten und Nr. 5 jetzt am 29.11. auch nicht geklappt hat. 

 

Die Zeit zwischen der Ablation bis zum 28.11. waren nahezu beschwerdefrei aber dennoch mit Fragen verbunden. 

 

Morgens nach dem Aufstehen habe ich mich immer am besten gefühlt. Zum Nachmittag wurde mir immer etwas schwindelig und ich war müde und hatte Konzentrationsschwierigkeiten. Ich schob das allerdings auf die Medikamente. Mein letzter Hausarztbesuch am 25.11. bestätigte dies auch insofern, weil Blutwerte stimmten und EKG gut war. Irgendwie komisch alles. Im Nachhinein denke ich, diese Zeichen waren Vorboten bis zum umschalten zum VHF am Montag. 

 

Meine Symptome waren u.a. nach subjektiver Wahrnehmung und warum ich den Hausarzt nochmal aufgesucht habe:

 

Häufiges Schluckauf 

Schwindelgefühl / Konzentrationsprobleme

Kloß im Hals und Übelkeit, Würgegefühl

Grundrauschen im Gehörgang 

Unbeschreibbares Gefühl im Brustkorb bzw zum Hals hin (innerlich kitzeln, Druck oder ähnliches.)

 

Am nächsten Morgen war immer alles komplett wie weggeblasen.  Ich hätte auch Sport machen können und war belastbar.

 

Ich habe früher intensiv Sport gemacht und hatte nie Probleme mit dem Herz-Kreislauf.

 

Ich bin auch etwas unbeholfen und benötige irgendwie Zuversicht,  dass bestimmte Methoden der Ablation oder andere zum Erfolg führen um bald wieder ein normales Leben zu leben. 

 

Im Sommer habe ich noch ein  Beachvolleyballturnier gespielt und hatte mich auf Grund von Leistungsabfall die Frage gestellt, ob etwas nicht in Ordnung ist bei mir und das konnte durch den Kardiologen insofern leider bestätigt werden. Bei mir wurde VHF erkannt aber zudem auch eine Dilatative Kardiomyopathie (vergrößerte li.Vorhof und kammer ). Zweiteres ist aber womöglich genetisch bedingt und hatte ich schon im jugendlichen Alter während meiner sportlichen Karriere über den damaligen Kardiologendiagnostiziert. Aber die Vergrößerung kann nur bedingt eine Folge durch meinen Sport sein, da ich kein Ausdauersportler war.

 

Das ist also erstmal meine kleine Geschichte. Ich würde mich freuen bald von euch zu hören.

 

Lg Marc

 

 

 

 

 

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...