Jump to content

...und wieder ein Neuer der was auf dem Herzen hat...


GeBo

Recommended Posts

Ich heiße Gerd , bin 52 Jahre und lebe mit meiner Partnerin in Lübeck . Am 12 .07.2013 hatte ich einen Ohnmachtsanfall auf der Arbeit , kam gleich mit TaTüTaTa ins AK Wandsbeck- HH . Es konnte keine eindeutige Diagnose gestellt werden :( Also durchlief ich bis zum 02.08.2013 mehrere ärztl. Instanzen bis zum Kardiologen. Fazit Herzecho: hochgradige Aortaklappenstenose . Na toll dachte ich mir , warum gerade ich , nie krank gewesen außer mal Husten Schnupfen Heiserkeit ,was nun??? Dann fing ich an Tante Google zu Nerven und stieß auf Euer sehr informatives und tolles Forum , wo ich auch gleich so ziemlich alles in mich einsaugte.Durch eure ermutigenden Beiträge habe ich zu einer inneren Ruhe gefunden , die nich nur mich überrascht sondern sogar meinen Kardiologen. Am 14.08.2013 hatte ich dann meine Herzkathederuntersuchung ( das volle Programm ) ohne jegliche Aufregung hinter mich gebracht .Da bestätigte sich dann nochmals der Befund vom Echo.Nun warte ich auf meinen OP - Termin in der Uni - Lübeck bei Prof. Sievers. Wenn alles klappt wird es eine Ross OP ,hat man mir heute telefonisch mitgeteilt. Ich bin gespannt . Danke für euer Interesse beim lesen meines Beitrages.

Link to comment

Hi Gerd!

 

Herzlich willkommen hier!       :)

Wie schön, dass das Forum dir schon in gewisser Weise weiterhelfen, dich beruhigen und vor allem informieren konnte.

So eine Diagnose ist natürlich erst mal ein Schock!

Aber du scheinst schon relativ abgeklärt und gefasst zu sein. Das ist gut.

Halt uns mal auf dem Laufenden, damit wir dir für die bevorstehende OP rechtzeitig die Daumen drücken können!

Alles wird gut!

Link to comment

Hallo Gerd,

Herzlich Willkommen im Herzklappenforum.Mein Name ist Horst,und ich bin 61.Im Juni 2010 habe ich in der Uni-Klinik Düsseldorf eine Mechanische Mitralklappe bekommen,weil die eigene nicht mehr rekonstruierbar war.Bei der gleichen OP hat man mir auch einen Bypass gelegt,und eine Woche später noch einen Herzschrittmacher eingesetzt.Wegen der künstlichen Klappe muss ich bis zum Ende meines Lebens Marcumar schlucken,aber auch wegen meines Vorhofflimmerns.Das hört sich jetzt alles sehr dramatisch an,ist es aber nicht.Ich lebe noch,und das ziemlich normal,und nur das alleine zählt für mich.

Würde mich freuen,wieder von dir zu hören.

Viele Grüße von Horst aus Düsseldorf !

Link to comment

Danke schon mal den ersten interessierten an meiner Situation .wie schon geschrieben , bin ich momentan recht ruhig und gelassen bei der Sache. Ich sammle zur Zeit viele Informationen zum Thema Herzkrankheiten , und verkürze mir die Wartezeit. Laut heutiger Aussage meines Kardiologen ,den die Uni Lübeck heute angerufen hat ,bin ich anhand meiner gesundheitlichen Werte der perfekte Ross - Kandidat . Hoffentlich stimmt's. Ansonsten wäre für mich Plan B: eine mech. Klappe überzeugtermasen sinnvoll . Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Bis dahin liebe Grüsse Gerd der was auf den Herzen hat :)

Link to comment

Hallo Gerd

 

Willkommen im Forum. :)

Ich kann mir gut vorstellen, dass im Vorfeld einer OP ein solches Forum hilfreich ist. Bei mir ging damals alles so schnell, dass ich gar keine Zeit mehr hatte, mich zu informieren. Weder über die OP-Methoden noch andere Infos. Aber bei meinen Verkalkungen währe wohl kaum etwas anderes in Frage gekommen als der mechanische Klappenersatz. Darum weiss ich über andere OP-Methoden praktisch nichts. Kann also diesbezüglich niemandem weiterhelfen.  

Dass man den INR (Blutverdünnung) auch selber bestimmen kann, das habe ich hier im Forum erfahren. Und das war eine solche Erleichterung - ich kann's gar nicht in Worte fassen.

Es ist alles gar nicht so schlimm, wie man es im Vorfeld der OP als Kopf-Kino erlebt.

Ich wünsche dir alles Gute!

ursela

Link to comment

Hallo Gebo,  Gerd,

mein Name ,ist Gerhard  werde aber oft Gerd genannt. Auch ich wünsche dir ,für die bevorstehende Klappen -Op  in Lübeck ein gutes

Gelingen ! Die richtige Klinik hast du ja gewählt und den versierten Chrurgen, es ist zu wünschen und zu hoffen ,das der Chirurg auch

die Op. ausführt !!?

Ich hatte schon arge Bedenken, du nanntest ja ,(das AK Klinikum Wandsbeck !) Es gibt ja einige AK (Asklepios Kliniken in HH!) Mit diesem

Verein haben wir sehr,sehr Schlechte Efahrungen gemacht ! Ich hatte berichtet . Das nur nebenbei .

Gerd dir alles Gute !!            HG    Gerd

Link to comment

Hallo fast Namensvetter Gerhard - Gerd. Mit dem AK Wandsbeck verbindet mich gottseidank nur die Notaufnahme. Dort herrschte das blanke Chaos , war ja leider auch ein Freitag , Gottlob nicht der 13. sondern der 12. . Selbst beim Abhören und EKG hat man nichts abnormales an meinem Herzen festgestellt .Man ging von einem epileptischen Anfall (weil ich gekrampft hatte ) b.z.w. von Entzugserscheinungen ( Alkohol 1bis 2 kleine Feierabendbiere ) aus. Toll mal so auf die schnelle als Epilptiker / Alkoholiker abgestempelt zu werden . Nach 6 Stunden Notaufnahme und dem Abschlussgespräch mit der komplett überforderten Neurologin ,habe ich mich dann auf eigene Verantwortung selber entlassen und von meinen Chef nach Hause ( Lübeck ) fahren lassen. Am Montag habe ich dann alle ärztlichen Sachen selber angekurbelt mit dem genannten Ergebnis .AK Wandsbek ,da bist du zwischen Himmel und Hölle:( . Ich wohne gottseidank nicht weit von der Uni - Lübeck und habe somit die Profis auf der Nase . Ich bin auch recht froh darüber dases vielleicht mit einer Ross - OP , welche immer vom Chef ( Prof. Sievers ) selber durchgeführt wird , klappt :) .Mehr dann später in diesem Tread von mir ,wenn es wieder was neues gibt. Liebe Grüsse von Gerd der was auf dem Herzen hat.

Link to comment

Hallo Gerd,

 

etwas spät aber von Herzen!

Von mir auch ein herzliches Willkommen.

Ja dieses Forum hilft mir auch sehr weiter, da die meisten das gleiche durchgemacht haben.

Drück dir die Daumen das die Zeit schnell für dich vergeht.

Lebe und lass es dir gut gehen...........

 

Grüssla Siggi

Link to comment

So liebe Leute ! (Kurzes Update )

 

Hatte heute 10.00 Uhr mein Klappengespräch mit Prof. Stierle .Er machte nochmal ein Herzecho .Dann legten wir den Schlachtplan (was für ein Wort in Diesem Zusammenhang ) fest. Ross wurde mir nach Möglichkeit zugesagt.Ansonsten nach Plan B , kommt die künstliche Klappe ins Spiel. Entschieden wird endgültig auf dem OP - Tisch. Meinen Wunsch wurde ohne Überzeugungsversuche in Richtung Bioklappe entsprochen. Man merkte ihm doch etwas seine Verwunderung an , dass ich schon etwas im Thema stecke. Daran habt auch Ihr Foris euren Anteil . Vielen Dank für die bisherige Hilfe !!! Nun darf ich zwei bis vier Wochen auf den erlösenden Anruf warten :( .

 

Gruß Gerd ...der was auf dem Herzen hat...

Link to comment
  • 10 years later...

Hi Nine

Danke für dein Interesse an meiner Geschichte . Was soll ich sagen ,nach zehn Jahren Ross OP . mir geht es Herztechnisch immer noch sehr gut ,absolviere jährlich meine Kontrolluntersuchung in der Uni Lübeck mit sehr guten Ergebnissen , arbeite Vollzeit als Berufskraftfahrer und gehe in 16 Monaten hoffentlich auch so gesund in Rente . Die Ross OP war für mich gesehen die richtige Klappenwahl und würde es immer wieder so machen auch Dank der hervorragenden Spezialisten in Lübeck .

ich wünsche dir schon mal alles Gute für deine OP ( auch Ross ? )

Gruss Gerd

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo Gerd,

 

schön zu hören, dass es Dir gut geht! 
Darf ich fragen, ob Du wegen der med Untersuchung zum LKW Führerschein Auflagen im Führerschein hast? 
 

LG

Mick

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hi Mick

Habe für die fünfjährige med. Untersuchung für Berufskraftfahrer keinerlei besondere Auflagen .

Muss wie alle anderen auch nur das übliche Procedere abspulen. Bin ja nicht Krank , hatte ja nur eine Herz Op :D

Also nichts besonderes , kenne einige mit Herzinfarkt, Bypass Op , welche LKW fahren musst halt nur gesund sein , alles andere interessiert niemanden. Ausser du bist Brillenträger , dann solltest du auch eine beim Fahren tragen , steht ja auch im Fürerschein eine Herz Op nicht :ph34r:

 

Gruss Gerd

 

 

 

Link to comment
  • 1 month later...
Am 11.11.2023 um 19:36 schrieb GeBo:

Hi Nine

Danke für dein Interesse an meiner Geschichte . Was soll ich sagen ,nach zehn Jahren Ross OP . mir geht es Herztechnisch immer noch sehr gut ,absolviere jährlich meine Kontrolluntersuchung in der Uni Lübeck mit sehr guten Ergebnissen , arbeite Vollzeit als Berufskraftfahrer und gehe in 16 Monaten hoffentlich auch so gesund in Rente . Die Ross OP war für mich gesehen die richtige Klappenwahl und würde es immer wieder so machen auch Dank der hervorragenden Spezialisten in Lübeck .

ich wünsche dir schon mal alles Gute für deine OP ( auch Ross ? )

Gruss Gerd

Hallo Gerd,

da ich eine Bikuspide Klappe habe, die zwar derzeit noch unter regelmäßigen Kontrollen als nicht op bedürftig beurteilt wird, setzte ich mich aber schon mit möglichen Operationen auseinander!

von ozaki bis ….

da sie ja jetzt schon gute zehn Jahre mit der ross Methode Erfahrung haben würde mich interessieren ob und wenn ja, wieviel Medikamente sie nehmen?

‘Mit freundlichen Grüßen 

Benjami

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...