Jump to content

Kostenübernahme Zahnersatz wegen OP?


Amiforce

Recommended Posts

Hallo zusammen, ich bin wegen meinem Vater auf der Suche nach Infos. Nach langem Zögern ist er vor ein paar Monaten endlich zum Kardiologen gegangen. Einweisung ins Krankenhaus erfolgte sofort, er wurde aber noch einmal nach Hause entlassen, da kein OP-Termin frei war. Ausnahmsweise allein bekam er seinen 1. Infarkt und wurde nach 1,5 h vom Notarzt behandelt und erneut ins Krankenhaus eingewiesen. Während der Stabilisierungsphase / Wartezeit auf die OP bekam er einen weiteren Infarkt. Zur Krönung gab es dann noch die Hiobsbotschaft, dass fast alle Zähne schlecht wären und vor der OP raus müssten.

 

Die Zeit lief ihm davon, also wurde beschlossen, die OP - 3 Bypässe und Klappe - trotz der Zahnprobleme durchzuführen und später erst mit der zahnärztlichen Behandlung zu beginnen. Glücklicherweise verlief die OP gut und ohne Infektion, es musste keine künstliche Klappe eingesetzt werden. diese wurde lediglich korrigiert.

 

Die Ärzte betrachteten es als Notwendigkeit, das mein Vater sich anschließend eine Vollprothese machen lassen musste und sagten ihm, dass die Kosten im Rahmen der Herz-OP von der Kasse übernommen würden. Nun stellt sich die AOK allerdings quer und will ihn auf einem Eigenanteil von über 1500 € sitzen lassen. Stichwort armer Rentner...

 

Falls jemand entsprechende Erfahrung hat oder Kenntnis der Rechtslage, wir sind für jeden Tipp dankbar!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...