Jump to content

Ratlos, immer wieder Rückschritte


Ulithi

Recommended Posts

Nachdem meine OP 4 Monate zurückliegt und ich sie bisher recht gut überstanden hatte, auch psychisch, hat sich Dienstag alles geändert.

Nach einem 40 Minuten leichtem Lauftraining ging es mir super ich dachte schon, jetzt ist es geschafft. Danach ging ich einkaufen, dort hatte ich einen heftigen Schwindelanfall und mußte mich abholen lassen. Mittwoch und Donnerstag war wieder alles ok, aber ich war verunsichert.  Donnerstag bis Freitag wurde ein Langzeit EKG angeschlossen.  Freitagvormittag gab ich das Langzeit-EKG ab um 13.00 Uhr sollte ich das Ergebis bekommen. Auf dem nach Hauseweg fing schon Herzrasen an, dann zeigte meine Uhr Vorhofflimmern an.

Als ich beim Kardiologen anrief, wollte man mich zum Hausarzt schicken, zum EKG! Als ich protestierte konnte ich kommen, das EKG bestätigte Vorhofflimmern, ich sollte ins Herzzentrum. Plötzlich normalisierte sich alles. Das Langzeit-EKG war völlig ok Diese Attacken hatte ich noch 3 mal. Ich habe dann einen anderen Kardiologen angerufen und mein EKG hingeschickt, der meinte das wäre Vofhofflattern, ich sollte das Flecainid absetzen und etwas mehr Bisoprolol nehmen. Das hat bisher gewirkt, aber ich bin sehr verunsichert und psychisch angeschlagen. Auf wen kann man sich noch verlassen?

 

Hanne

Edited by Ulithi
Link to comment
  • 2 weeks later...

Oje, du Arme!

Sehr zermürbend, wenn klar wird, dass einer der Fachleute, denen man vertrauen können sollte, offenbar etwas (grob) falsch gemacht hat.

 

In welcher Form/Dosis hast du das Flecainid wann verschrieben bekommen? War dies deine erste Episode von VHF?

 

Ob das nun Vorhofflimmern oder -flattern war, würde ich von einem Rhythmologen klären lassen, damit du weißt, welchem der beiden Kardiologen du vertrauen kannst, und evtl. auch, damit du in Zukunft eine wirklich fachkundige Person konsultieren kannst, sollte das VH-Flimmern/Flattern noch einmal auftreten! 

 

Ich drück dir die Daumen!

Link to comment

Liebe Mirjam,

ja mein Kaliumspiegel wurde gecheckt, ich bekomme Kalium und Magnesium. Das Flecainid bekam ich in der REHA da ich dort Vorhofflimmern hatte, das durch das Medikament aufhörte und nach 3 Monaten sowieso abgesetzt werden sollte.

Seit Flecainid nach dem Vorhofflattern abgesetzt wurde, ist es auch nicht wieder gekommen.

Allerdings war ich im MRT wegen der Schwindelattacke, dort hat man einen kleinen weißen Punkt gesehen und vermutet einen Mini-Infarkt. Ich werde gerade im Krankenhaus nochmal gründlich durchgecheckt. Jetzt wird überlegt ob der Blutverdünner gewechselt wird. Ich nehme zur Zeit Xarelto.

Ich dachte, ich hätte alles so gut überstanden.

Liebe Grüße

Hanne

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...