Jump to content

Lunaraa

Recommended Posts

Hey, ich bin neu hier und würde mich freuen wenn mir hier welche weiter helfen können :)

Ich weis nicht ob es Wichtig ist, aber ich bin 14 Jahre alt und habe seit gut 7 Monaten ein steifes Knie. Ich hatte eine Operation, wo wohl etwas schief gelaufen ist, ich hatte auch schon 2 Schmerztherapien und habe schon Opioide bekommen leider ohne Erfolg. Aufjedenfall nehme ich deshalb 4x täglich Novalgin 500mg (Die Tabletten haben mit den Beschwerden nichts zu tun, hatte die Beschwerden schon bevor ich die bekommen habe). 

Also ich hatte im November 2019 eine LZ-Blutdruckmessung, da ich ab und zu mal Schwindel hatte. Dort kamen erhöhte Werte (150/80-160/90) raus. Daraufhin hatte ich im Dezember 2019 dann ein LZ-EKG, weil ich dann zunehmend auch noch Herzrasen und Atemnot hatte. Dort kam raus das ich ein Systolikum habe, Ab und zu Supraventrikuläre Extrasystolen, eine Sinus-Tachykardie und mein Puls dann bis 180 hoch ging, wo ich dann auch am meisten Beschwerden hatte. Im Januar 2020 musste ich notfallmäßig wegen extremen Schwindel, Herzrasen, Herzstechen, Atemnot und Kaltschweißigkeit in die Notaufnahme. Ich wurde auch stationär aufgenommen und hatte ein Herzecho und ein Ekg, dort kam raus das ich wohl eine Vorhoftachykardie habe. Beim Echo wurde ein Sehnenfaden im linken Ventrikel und eine Trikuspidalklappeninsuffizienz mit Flüssigkeit im Brustkorb gesehen. Ca 1 Woche später war ich dann in einem anderen Krankenhaus bei einer Kinderkardiologin, wo wieder andere Befunde raus kamen. Laut ihr habe ich eine ,,nicht relevante‘‘ Trikuspidalklappeninsuffizienz, eine milde Mitralklappeninsuffienz und eine physiologische Pulmonalklappeninsuffizienz. Von Flüssigkeit im Brustkorb oder Tachykardie wurde dort nichts erwähnt und meine Symptome wurden von ihr nicht Ernst genommen (Mein Herzstechen käme angeblich vom Rücken). Da mein Blutdruck wieder bei 160/90 und Puls bei 120 war, meine sie es wäre das ,,Weißkittelphänomen‘‘ obwohl zuhause wenn ich so mal Blutdruck messe die Werte auch so hoch sind. 

 

Mir ist immernoch Schwindelig, ich habe Herzstechen, Herzrasen mit unangenehmen Herzschlägen und auch noch Atemnot (Bei Belastung aber auch beim Liegen). Ich habe nun von 2 Ärzten komplett verschiedene Sachen gesagt bekommen, habt ihr irgendwelche Tipps was ich noch machen könnte? Soll ich zu noch einem Kardiologen?

Link to comment

Guten Morgen!

 

JA, unbedingt! Such dir ein Herzzentrum in der Nähe, für dich würde ein Rhythmologe mehr Sinn machen. Ich hatte 1:1 dieselben Symptome wie du und nur durch Zufall konnte man endlich im Belastungs EKG sehen, was nicht passte. Daraufhin bekam ich gleich ein Langzeit EKG (über drei Tage) angehangen. Auch da war endlich mal was ersichtlich (wahrscheinlich stand der Herzfehler der davor noch nicht korrigiert war, im Weg). Aber egal, bei einer EPU konnte nicht abladiert werden, seit 06.01 hab ich einen Schrittmacher gegen die Bradykardien. Die Tachykardien halten sich tatsächlich im Rahmen. Es gibt aber auch Antiarrhythmika gegen sowas.

 

Lass dich von den Ärzten nicht für blöd verkaufen, mein alter Kardiologe hat gemeint, ich bilde mir das alles nur ein etc.

 

Bei Fragen melde dich einfach!

 

Liebe Grüße

Anne

Link to comment

hallo Lunara, 

ich weiß ja nicht im welchem Bundesland, in welcher Stadt zu wohnst - aber ich würde dir empfehlen bei deiner jetzigen Kardiologin ganz massif darauf zu drängen, Dir eine Überweisung/Einweisung in ein professionelles Herzdiagnostikzentrum in Deiner Nähe auszuhändigen bzw. eine Überweisung in eine ambulante Herzsprechstunden/Herzchirurgie-Sprechstunde/Herzzentrum - notfalls auch außerhalb von Deinem Wohnsitz.  Dein Hausarzt kann dir das auch aushändigen. In BRD hast Du frei Arztwahl, und solltest sowieso immer 2./3./evt. sogar 4 Meinungen holen. Es ist Dein Körper/Dein Leben + Du hast die komplette Entscheidungsgewalt über Dich. Lass Dich nicht lapidar abfertigen. Es ist nicht selten (see my story), dass Kardiologen extrem unterschiedlich Diagnosen/Befunde stellen, weil sie nicht die richtigen teuren Geräte haben, um alles erkennen zu können, und/oder mangels Kompetenz,  und oder weil Herzkrankheiten extrem dynamisch + komplex sein können - means: was vor 4 Wochen noch mittelgradig war - kann jetzt hochgradig sein plus dies und das noch dazu...... Die großen Herzdiagnostikzentren haben 3D Schluckechos und 3D Ultraschallgeräte, Herz-CT in der Röhre oder per Katheter werden von top ausgebildeten Kardiologen/Internisten durchgeführt. 

 

Alles Gute + lass´von Dir hören 

Grüße aus Bayern

Edited by München-Fan
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...