Jump to content

Bin der neue hier....


Berti

Recommended Posts

Hallo zusammen....

 

Dann stelle ich mich mal vor und sage warum ich hier bin.... Meine Geschichte: Letztes Jahr hatte ich einen Motorradunfall und wurde durch das CT gejagt. Keiner sagte was von den Ärzten, mein Fuß wurde operiert der gebrochen war und nach 4 Monaten ging ich wieder zu Arbeit. Vor ein paar Wochen sollte ich die Schrauben raus bekommen. Bin zum Hausarzt wann ich einrücken sollte und der sagte dann zu mir... Hast du eigentlich mal was mit deinem Aneurysma unternommen?  Ich fragte... Womit? Ja bei dir steht was Aneurysma im Arztbrief. Ich mir nen Termin geholt beim Krankenhaus und vier Wochen drauf war ich wieder unter dem CT. Alles ruhig weg, hatte ja keine Ahnung was das ist. Ich mit dem Befund zum Doc und der sagt zu mir.... Gehe ins Krankenhaus und lass dich untersuchen, du muss operiert werden daran. Ist 6 cm groß das heißt muss gemacht werden. Bis dahin auch noch keine Panik, tut ja nicht weh. Im  Krankenhaus hat man gesehen das eine Herzklappe mehr in Ordnung ist weil das Aneurysma so groß ist. Da griff dann doch was die Panik nach mir. Abends auf dem Zimmer hab ich dann gegoogelt was es heißt ein Aneurysma heißt und die Panik war da. du merkst, du bist sterblich.  Seitdem läuft mein Leben aus dem Ruder.... Nervösität oder Angstschübe kannte ich gar nicht in meinem Leben. Versuche die Nerven im Griff zu haben. Das Krankenhaus hat alle Unterlagen nach Bad Oeynhausen geschickt und ich warte nun auf nen Termin. Bin 1,93cm bei 130 kg.  Nichtraucher und Antialkoholiker :-) 

 

Das Leben kann sich so schnell ändern. Ich freue mich auf den Tisch zu kommen und das Ding los zu werden. 

Einen Tag vor der Diagnose vom Krankenhaus vor zwei Wochen war ich noch in der Sauna und Schwimmen. 

 

Kommt mir jetzt unendlich weit vor das alles.... Bin eigentlich ein positiver Mensch :-)

 

Hat jemand auch mal so eins vor den Bug bekommen?

 

Liebe Grüße..

Link to comment

Hallo Berti,

 

willkommen im Forum. Allerdings kannst du die Knarre stecken lassen. Wir hier sind friedliche Erdenbürger. B);)

 

Ich glaube für jeden von uns hier war die Diagnose - egal ob für einen selbst oder seinen Lieblingsmenschen - ein Schuss vor den Bug. Vorher denkt keiner im Traum daran, einmal selbst betroffen zu sein.

Ich zum Beispiel ging wegen einer Bronchitis zum Arzt und hatte anschließend die Diagnose "undichte bikuspide Aortenklappe". Wär ich nie drauf gekommen! Zurück blieb nach der OP trotzdem ein Aneurysma von 47mm. Ich dachte, Klappe korrigiert - kann nix passieren. Dann hatte ich dreieinhalb Jahre später eine Unterleibs-OP. Die war geglückt, nur leider hat sich alles negativ auf meine Aorta und mein Aneurysma ausgewirkt. Das war plötzlich 66mm groß. Außerdem kam es zu einer Aortendissektion. Und so musste mein Aortenbogen ausgetauscht werden. Mit der Dissektion lebe ich jetzt schon 7 3/4 Jahre und es geht mir den Umständen entsprechend gut.

Wenn du dich ein wenig durch dieses Forum liest, wirst du feststellen, dass du mit deinen Ängsten nicht alleine bist. Du darfst alles fragen, du darfst hier auch mal jammern, du darfst uns auch positive Fortschritte melden. Du bist mit deinen Sorgen nicht allein.

Bleib ein positiver Mensch, dann überstehst du alles besser und vielleicht auch schneller.

Viel Glück

 

Helga

Link to comment

Danke Helga, ich komme gerade vom Schwimmen heim. Musste den Kopf frei bekommen.      Das ist vollkommen neben der Spur.... Man fühlt sich gut und kann gleich umkippen. 

 

Lieben Gruss :-)

Link to comment

Mein ganzer Text ist gerade wech, darum

 

- erstmal herzlich willkommen

- lass den Kopf nicht hängen

- frag deine Ärzte Löcher in den Bauch, was wo von wem mit dir gemacht werden soll

- informiere dich umfassend, so wie du den Kopf wieder klar hast

- wir werden, drück dir die Daumen

 

Gruß Renate :)

Link to comment

Hallo Berti,

auch ich bin neu hier im Forum und freue mich, dass ich nicht alleine mit der Diagnose bin.
Mir kam ein Verdacht, als ich beim Laufen (hatte im April nach Jahren wieder begonnen) keine Luft mehr bekam. Schob es erst auf meine nicht vorhandene Kondition und auf mein Alter (44) - ha ha
Tja, dann habe ich mir gedacht: lass das mal beim Kardiologen checken. Ergebnis: Aortenklappeninsuffizienz.
Dieses Wort höre ich jetzt ständig in meinem Kopf ... Aber durch die Kontakte hier, habe ich schon ein wenig Angst verloren.
Ob eine OP ansteht, erfahre ich leider erst am 23.9. beim MRT im Albertinen Krankenhaus in Hamburg.

Ich wünsche Dir viel Kraft und bleib uns hier treu.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...