Jump to content

Furunkel - Antibiotika?


Herzschmerz

Recommended Posts

Herzschmerz

Hallo allerseits,

 

würdet ihr bei einem Furunkel Antibiotika nehmen?

 

Hatte jemand schon mal aufgrund eines großen Pickels eine Endokarditis?

 

Bin dankbar für jede Antwort

Link to post

Hallo Herzschmerz,

 

also ich würde ein "Furunkel" nicht als "großen Pickel" bezeichnen, sondern eher Vorstufe Abszess??

 

Somit würde es sich dann schon um einen Eiterherd handeln, folglich Bakterien, folglich Antibiotikum-Gabe <_<

 

Wurde ein Abstrich schon durchgeführt?? Wenn ja, und Erreger sind dort vorhanden, ist ja sowieso eine Antibiotikumgabe angezeigt.

 

Kläre das aber bitte mit deinem Dok ab, da es nur meine laienhafte Schlussfolgerung ist...

 

VLG

 

Sunny :P

Link to post
Hallo allerseits,

 

würdet ihr bei einem Furunkel Antibiotika nehmen?

 

Hatte jemand schon mal aufgrund eines großen Pickels eine Endokarditis?

 

Bin dankbar für jede Antwort

Hallo.

 

 

also ich hatte das neulich im Auslands-Urlaub, bin dann dort zum Arzt. Der hat mir sofort Antibiotikia und eine verschreibungspflichtige Salbe, die sehr gut geholfen hat, verordnet. Nach Rücksprache mit meinen Kardiologen wurde das Furunkel (oder das, was noch von übrig war) dann nach der Heimkunft mit dem Skalpell entfernt.

 

Gruß,

Link to post
Herzschmerz

Guten Morgen,

 

danke erstmal für eure Antworten.

 

Habe jetzt nach Rückfrage beim Arzt folgende Auskunft erhalten:

Ein Pickel ist eine abgeschlossene in einer Kapsel bestehende Infektion. Solange nicht das herumliegende Gewebe infektiös ist... das wäre dann wohl bei einem Furunkel (die Fläche um die Entzündung ist in Relation zum Infektionsherd großflächig, angeschwollen, rot und heiß) besteht keine Gefahr.

 

Achtung allgemein Pickel nicht drücken, Gefahr dass eine große Infektion entsteht, bzw. dass Bakterien in Blutbahn kommen.

 

Haben kein Antibiotika erhalten, da es sich wohl doch nur um einen großen Pickel handelt. <_<

 

Ich weis ja nicht wie es euch geht, aber diese Endokarditisprophylaxe belastet uns sehr, da wir manchmal echt keine Ahnung haben, ob nun Antibiotika oder nicht!

 

LG

Link to post

Hallo,

 

ich war gerade beim Kardiologen, hatte auch immer sorgen wegen Antibiotika.

Da ich andauernd eine Blasenentzündung habe dieser aber nicht mehr mit Antibiotika behandle

hatte ich angst, das es dem Herzen schaden könnte...

Mein Kardiologe hat mich dann belehrt und mir mitgeteilt, das man langsam von der Endokartitisprophylaxe weggeht und ich mir keine Sorgen machen soll.

Ich sollte nur aufpassen, wenn ich mal über 39° Fieber habe, da würde er mir auch Antibiotika empfehlen.

Ich bin mittlerweile schon gegen 2 sorten resistent, also nicht immer sofort zum Antibiotika greifen, wenn es nicht sein muss. Es zerstört nicht nur den kompletten Magen Darm Trakt, man wird auch bei häufiger Einnahme schnell resistent.

 

Gruß an alle

Link to post
Hallo,

 

ich war gerade beim Kardiologen, hatte auch immer sorgen wegen Antibiotika.

Da ich andauernd eine Blasenentzündung habe dieser aber nicht mehr mit Antibiotika behandle

hatte ich angst, das es dem Herzen schaden könnte...

Mein Kardiologe hat mich dann belehrt und mir mitgeteilt, das man langsam von der Endokartitisprophylaxe weggeht und ich mir keine Sorgen machen soll.

Ich sollte nur aufpassen, wenn ich mal über 39° Fieber habe, da würde er mir auch Antibiotika empfehlen.

Ich bin mittlerweile schon gegen 2 sorten resistent, also nicht immer sofort zum Antibiotika greifen, wenn es nicht sein muss. Es zerstört nicht nur den kompletten Magen Darm Trakt, man wird auch bei häufiger Einnahme schnell resistent.

 

Gruß an alle

 

Hallo Ela,

 

interessehalber mal eine Frage: wie stellt man fest, dass man gegen ein bestimmtes Antibiotikum resistent ist?

 

Gruß,

Link to post
Hallo,

 

ich war gerade beim Kardiologen, hatte auch immer sorgen wegen Antibiotika.

Da ich andauernd eine Blasenentzündung habe dieser aber nicht mehr mit Antibiotika behandle

hatte ich angst, das es dem Herzen schaden könnte...

Mein Kardiologe hat mich dann belehrt und mir mitgeteilt, das man langsam von der Endokartitisprophylaxe weggeht und ich mir keine Sorgen machen soll.

Ich sollte nur aufpassen, wenn ich mal über 39° Fieber habe, da würde er mir auch Antibiotika empfehlen.

Ich bin mittlerweile schon gegen 2 sorten resistent, also nicht immer sofort zum Antibiotika greifen, wenn es nicht sein muss. Es zerstört nicht nur den kompletten Magen Darm Trakt, man wird auch bei häufiger Einnahme schnell resistent.

 

Gruß an alle

 

Hallo Herzschmerz,

 

also mit der Endokarditisprophylaxe gehe ich persönlich nach dem Sonderdruck der Deutschen Herzstiftung Endokarditis-Prophylaxe, Was ist neu? Stand März 2008

 

@animo: In einem Antibiogramm kann man resistente Keime feststellen <_<

 

@ela: Ich war ja erst vor Kurzem auf der Reha und da hatten wir das Thema "Endokarditis-Prophylaxe" auch. Dein Kardiologe hat da schon recht wenn er sagt, manche Dinge müssen nicht mehr mit Antibiotikum behandelt werden.

Doch Hochrisikopatienten (z. B. Klappenersatz mech. oder biologische Prothesen) profitieren mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Endokarditis-Prophylaxe (siehe Sonderdruck Deutsche Herzstiftung).

 

Also ich persönlich habe keine Lust mich wegen "Keimen" nochmal unters Messer zu legen..

 

VLG

 

Sunny :P

Edited by Sunny
Link to post
Herzschmerz
Hallo,

 

ich war gerade beim Kardiologen, hatte auch immer sorgen wegen Antibiotika.

Da ich andauernd eine Blasenentzündung habe dieser aber nicht mehr mit Antibiotika behandle

hatte ich angst, das es dem Herzen schaden könnte...

Mein Kardiologe hat mich dann belehrt und mir mitgeteilt, das man langsam von der Endokartitisprophylaxe weggeht und ich mir keine Sorgen machen soll.

Ich sollte nur aufpassen, wenn ich mal über 39° Fieber habe, da würde er mir auch Antibiotika empfehlen.

Ich bin mittlerweile schon gegen 2 sorten resistent, also nicht immer sofort zum Antibiotika greifen, wenn es nicht sein muss. Es zerstört nicht nur den kompletten Magen Darm Trakt, man wird auch bei häufiger Einnahme schnell resistent.

 

Gruß an alle

 

 

Hallo Ela,

 

bezüglich der Resistenz muss ich dich korrigieren.

Hab ich von meiner Schwester ist im letzten Studienjahr Medizin: nicht der einzelne Mensch wird resistent sondern die Bakterien. Der kleine aber feine Unterschied liegt darin, dass du der gesündeste Mensch auf Erden sein kannst und noch niemals in deinem Leben Antibiotika genommen haben kannst, wenn du aber an einem gegen Antibiotika resistenten Bakterium erkrankst, dann wirkt das Antibiotika auch bei dir nicht (da es gegen den resistenten Keim nicht mehr wirkt). Das ist ja das Dilemma bei Antibiotika, immer mehr Bakterien werden resistent, da es bei den Menschen und auch in der Tierhaltung seit über 60 Jahren oft falsch verwendet wird. Z.B. wenn das Antibiotikum nicht lang genung genommen wird (man sollte ja immer die Packung beenden auch wenn man sich schon wiede gesund fühlt) können die übrig gebliebenen Bakterien sich in aller Ruhe genetisch auf den Wirkstoff einstellen und geben den Gencode bei Ihrer Reproduktion weiter ... resistentes Bakterium. Diese Entwicklung ist beunruhigend genug, aber für Endokariditsgefährdete finde ich das erschreckend.

Link to post

Hallo Herzschmerz

 

Ich habe bei Pickel/Furunkel/Abszessen gute Erfahrfungen mit der Ilon Abszess Salbe gemacht, ist in der Apo frei erhältlich und wurde mir vom Arzt empfohlen, Antibiotika bekomme ich auch nicht in so einem Fall, leider habe ich oft den Fall und da würd ich das Zeugs dann nur schlucken.

 

Ein anderes gutes Hilfsmittel ist Melaleuka-Öl - auch erhältlich in der Apo - ist ein Öl auf Teebaumbasis.

 

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen

Link to post
  • 7 years later...

Ein Hallöchen an alle ...

 

Zu was es nicht alles hier schon ein Thema gibt. Sehr positiv:)

Ich hab hier geschrieben, weil ich ein ähnliches Problem habe an der Nase, einen mittlerweile sehr roten Punkt, der sicher entzündet ist und auch weh tut. Da dies schon fast zwei Wochen so ist, hab ich heute mich dann doch mal entschlossen zu meiner Hausärztin zu gehen, ob es ein Furunkel ist, mal sehen, auf jeden Fall ist es sehr unangenehm und nicht das da wirklich bakteriell etwas ist. Also mal schauen ...

 

LG Thomas:rolleyes:

Edited by alan71
Link to post

Hallo Thomas,

 

Also selbst im fortgeschrittenen Alter von 47 bin ich meine Akne auf dem Rücken nicht los, und auch mal woanders, insbesondere jetzt ohne Sonne. Wenn ich dafür immer Antibiotikum nehmen wollte müsste ich es immer Schlucken. Die ganz gewöhnlichen Pickel werden zumeist Durch Staphilokokken ausgelöst, also genau die, die auch für uns als Endokartitis gefährlich sein können,  aber wie gesagt, Pickel habe ich ständig,  also wenn es bei Dir einer ist - keine Panik!

Gute Besserung für das Näschen und die Daumen gedrückt,  dass es nichts schlimmeres als ein Pickel ist...

 

LG

 

Jens 

Link to post

Hey Jens ...

 

blödes Gefühl, wenn die Ärztin sich daran macht hier zu handeln, sie hat es aufgemacht und es kam erst Blut und dann wohl doch etwas Eiter. Sie hat halt dann doch der Vorsicht wegen Antibiotikum (DOXYCYCLIN) aufgeschrieben, zehn Tabletten zum nehmen plus Salbe. War halt sehr entzündet. Ich nehme dies und dann hoffe ich das es wieder gut ist. Nur wenn man bei dem Antibiotikum schon wieder ließt, das es auf die Gerinnungsparameter Einfluss nimmt, supi, alles klar.

 

LG Thomas^_^

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...