Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'biskuspide klappe'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Ankündigungen/Aktuelles
    • Aktuelles!!!
    • Downloads
  • Alles rund um Herzklappen/-erkrankungen
    • Die Herzklappe
    • Die Gerinnung
    • Sport/Ernährung/Reisen
    • Zahnarzt
    • Psyche
  • Community
    • Anregungen/Kritik
    • Smalltalk
    • Vorstellung

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2 results

  1. Benjamin

    Hallo und vielen Dank

    Guten Tag an alle Mitglieder und stummen Mitleser! Bei mir wurde per Zufall vor 6 Jahren mit 34 Jahren eine biskubide Klappe festgestellt und seit dem regelmäßig kontrolliert! (Hatte bis jetzt nur Ultraschall Untersuchungen) Bis jetzt sehen die Kardiologen keinen Handlungsbedarf und die einzelnen Parameter liegen zum Teil in einer leichten und manche bei einer mittelgradigen aortenstenoße. Besser wir es wohl aber nicht. Sport habe ich nur etwas kraftsport für die Attraktivität gemacht, aber so auf 10.000 Schritte täglich komme ich In der Regel und Gewicht pass ich auch auf. ich habe geraucht, eine wirklich wildes Travel pack und Party 20ger Jahrzehnt gehabt usw. Ich war damals aufgrund eines Unfalls In der Lmu München und gehe seit dem auch dort zur Kontrolle. Das heist wechselnde Kardiologen usw. was mich etwas wundert sind die unlogischen unterschiedlichen Messwerte. z.b aorta Durchmesser 2021 38mm dann 2022 36mm und jetzt vor zwei Tagen 40,5mm… aber hab schon gelesen das dass wohl einigen von euch so ähnlich ging/geht! Es haben zwar schon viele erwähnt aber trotzdem nochmal ein großes Dankeschön an alle Beiträge Schreiber, als Betroffener hilft jeder Erfahrungsbericht den man liest. Nunja, auch wenn der Anfang Zwanzig jährige Kardiologe wieder meinte, kein Handlungsbedarf und bis zum nächsten mal, bin ich jetzt doch soweit, mich schon mit dem unausweichlichen intensiver zu beschäftigen! Darum bin ich hier und interessiere mich z.b für die Ozaki Methode aber auch alles andere! vielen Dank nochmals und falls jemand einen guten Tipp für München hat, gerne her damit. viele Grüße
  2. Hubsi_70

    ROSS-OP oder Klappenersatz?

    Liebe Klappengemeinde, ich bin 41 Jahre alt und neu hier im Forum. Der Grund dafür ist, dass meine seit 1988 bekannte Aorteninsuffizienz seit etwa einem Jahr die Grade I bis III durchschritten hat und mir nun von meinem Kardiologen zu einer OP geraten wurde. Hintergrund der Verschlechterung des Zustandes ist, dass mein Blutdruck angestiegen ist. Nachdem ich mir noch weitere Meinungen eingeholt habe, die alle zum gleichen Ergebnis führten, muss ich mich wohl oder Übel mit dem Thema OP auseinandersetzen. Ich war nun kürzlich zur Klappensprechstunde an der Uniklinik in Frankfurt. Anfang Oktober habe ich noch ein Beratungsgespräch in der Kerkhoff-Klinik in Bad Naumheim. Mein Ziel einer OP ist die Vermeidung einer künstlichen Klappe, da mir als sportlicher Mensch sehr vor den Lebensumständen mit Marcumar graust. In Frankfurt hat man mir ganz gute Aussichten auf eine Rekonstruktion der Klappe gemacht. Selbst wenn das nicht funktioniert, würde man eine ROSS-OP vornehmen. Alles in allem 90% Wahrscheinlichkeit, eine künstliche Klappe vermeiden zu können. Nun aber meine Fragen: 1. Wie sind die Aussichten einer erfolgreichen Aortenklappen-Rekonstruktion? Der linke Ventrikel ist bereits auf 70 mm dilatiert. 2. Wie seht Ihr eine ROSS-OP bei Misslingen der Rekonstruktion?. Habe gelesen, dass Prof. Schäfers (Klinik Homburg / Saar) wohl kein großer Freund davon ist. Wo liegen die Risiken bei dieser Methode? 3. Wie schnell sollte eine OP erfolgen? Habe aktuell Empfehlungen von 2 Wochen bis zu 3 Monaten. Mein Problem ist, dass ich meinen Blutdruck nicht unter 145/50 bekomme (Stress!!!). 4. Wer hat Erfahrungen mit der Uniklinik Frankfurt oder mit der Kerkhoff-Klinik in Bad Nauheim, wenn es um die Rekonstruktion der Aortenklappe bzw. um eine ROSS-OP geht? Vielleicht hat jemand ja eine ähnliche Indikation gehabt und ist dort operiert worden. Über Eure Anworten zu meinen vll. noch unqualifizierten Fragen würde ich mich sehr freuen! Danke im Voraus! Hubsi_70
×
×
  • Create New...