Jump to content

Candesartan und orangen


Jana71

Recommended Posts

Ein Hallo an alle die mich noch kennen und allen neuen

 

Ich hab mal ne blöde Frage...orangen haben ja ne Menge kalium so ca 240mg glaube ich....

Ich esse seid 4 Tagen eine davon und merke das die mir mega gut tun...schon wegen den vitamin c...habe weniger extraschläge...und Blutdruck läuft auch wieder gut....

Nehme im Moment candesartan 8mg morgens und 8mg abends....im Sommer halbieren ich die doses mit Erlaubnis meines Kardiologen 

Und bisoprol morgens 2,5 und abends 2,5mg....nun meine frage

Nehme ich mit einer orange am Tag zu viel kalium zu mir???

Über Antworten würde ich mich sehr freuen 

LG jana

Link to comment

Hallo Jana,

 

mit der täglichen Orange kannst du Kalium keinesfalls überdosieren. Bananen oder Aprikosen haben beispielsweise den doppelten Kaliumgehalt einer Orange. Wenn du HRS hast, ist es empfehlenswert, einmal den Kaliumwert im Blut testen zu lassen. Vielleicht brauchst du sehr viel mehr Kalium und/oder Magnesium.

 

Grüße
Dietmar

 

Link to comment

Hallo Dietmar 

Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort 

Mein kalium wurde vor 4wochen abgenommen...4,06 mmol/l und 3,7mmol BGA...leider weiß ich nicht den Unterschied zwischen den beiden Werten

Ich weiß nur das die Werte schon mal höher waren und ich dann nicht soviel extraschläge hatte und mein Blutdruck so gut war das 2mal 4mg candesartan gereicht haben

Magnesium nehme ich auch nur wenn ich merke das wadenkrämpfe kommen....leider hat noch keiner den Wert abgenommen  mir wurde dann mal gesagt das er nicht sooooo wichtig wäre und er schlecht zubestimmen wäre....wo ich der Meinung bin das bei extraschlägen doch mal kontrolliert werden sollte...ist nämlich nicht immer herzbedingt :unsure:

LG jana

Link to comment

Hallo Jana,

 

wenn man den Normwert für Kalium ansetzt (3,6 – 5,5 mmol/l), ist dein Wert von 4,06 schon deutlich in der unteren Hälfte. Der BGA-Wert ist wohl eine andere Messmethode (Blutgasanalyse).  Mein Wert von letzter Woche lag sogar nur bei 3,8 mmol/l. Da ich mit Telmisartan auch einen Angiotensin II-Rezeptor Antagonisten einnehme, der als Nebenwirkung einen erhöhten Kaliumspiegel aufweisen soll, hat mich der tiefe Kalium-Wert schon etwas verwundert.

 

Dass der Magnesium-Wert schlecht zu bestimmen wäre, halte ich für ein Märchen. Ich lasse diesen Wert bei jeder größeren Blutuntersuchung überprüfen.

 

Ich hatte in den letzten Wochen auch mit HRS zu kämpfen. Seit ich zusätzlich Kalium nehme, sind die Beschwerden weitgehend verschwunden.

 

Grüße
Dietmar

 

Link to comment

Guten Morgen Dietmar 

Nochmals vielen Dank 

Ich finde es toll wie du mit deinen Beiträgen einen beruhigen oder motivieren kannst. 

Ich werde nochmals den Arzt nachfragen wegen magnesium 

Ich hoffe du bleibst ewig hier :D

Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr vorallen gesund

LG jana 

Link to comment

Hallo Jana,

 

vielen lieben Dank für die Blumen.

Auch ich wünsche dir und deiner Familie ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

 

Grüße

Dietmar 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...