Jump to content

Noch einmal eine Frage zum Bridgen


Frauke

Recommended Posts

Ich habe am Montag, 17.08. nun die Endometriumablation via Goldnetz (NovaSure) unter Vollnarkose. Dafür habe ich am 07.08. die letzte Marcumar genommen und am Samstag dann mit Clexane 0,6 ml begonnen (war da schon bei INR 2, weil ich schon ein wenig runtergestuft hatte). Nun habe ich in der Zeitschrift Die Gerinnung 62 gerade das hier zu einer Frage über das Bridgen gelesen: 

 

"Clexane® 60 scheint mir richtiger zu sein. Man sollte hier nach Körpergewicht vorgehen und ca. 100 Einheiten Heparin/kg Körpergewicht geben, je nach Marcumar-Indikation 1 bis 2 x tgl."

 

Wovon hängt denn ab, ob ich ein oder zweimal am Tag spritze? Meine Hausärztin sagte, ich solle nur einmal am Tag spritzen. Ich nehme 7,5 Tabletten Marcumar um auf meinen Zielbereich 2-3 zu kommen. Ich wiege ca. 62 kg. 

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe nun Sorge, dass ich vielleicht zu wenig Heparin am Tag spritze. 

Vielen Dank und viele Grüße

Frauke

 

Link to post

Hallo, mit zweimal am Tag bleibt der Blutverdünnungsfaktor konstanter. Solltest du um die 60 kg wiegen würde ich persönlich 2 x tgl Clexane 40 spritzen. Aber ich bin kein Arzt, manege aber mein Bridging immer selber. (schon 5 OPs hinter mir) Im Zweifel frage deinen Kardiologen oder Hämatologen. 

LG und drücke die Daumen 

Jini

Link to post

Hallo Judie, auf die Idee meinen Hämatologen zu fragen, bin ich gar nicht gekommen (hier Smiley, der sich vors Gesicht klatscht, einfügen). Ich kann ihn um 14 Uhr zur Telefonsprechstunde anrufen. Dann höre ich ja, was er dazu sagt. Vielen Dank schon einmal für deine Antwort und viele Grüße

Frauke

Link to post

Hallo Frauke,

 

der letzte Konsens bezüglich Bridging ist die sog. Halbdosisprophylaxe, um das Blutungsrisiko zu minimieren. Hab für die Schulter-OP im UKE erst 2x täglich, nach nochmaliger Rücksprache 1 x täglich gespritzt. Danach war Volldosis angesagt. Das hatten die im Konsil besprochen. Für die Hüftinfiltration habe ich auch Halbdosis gespritzt.

 

Frag am besten nochmal deinen Hämo, falls die Gyn sich dazu nicht äussert. Die müssten das eigentlich auch wissen.

 

Grüße Nana

Link to post

Ich hatte gestern mit meinem Hämatologen telefoniert und er meinte, vor der OP würde einmal am Tag reichen, da ja auch noch eine gewisse Marcumar-Wirkung gegeben wäre, nach der OP auf jeden Fall zweimal und dann wieder überlappend Marcumar. Ob ich direkt am Abend nach der OP spritze oder noch nicht, soll ich mit dem Krankenhaus abklären (ich gehe aber von einer Spritze abends aus, da es ja keine blutungsintensive OP ist). Heute bin ich bei INR 1,4, am Freitag ist die Vorbesprechung im Krankenhaus und am Montag dann der Eingriff. Ich bin schon ziemlich aufgeregt :rolleyes:

Vielen Dank für eure Tipps und viele Grüße

Frauke

Link to post
Am 11.8.2020 um 20:51 schrieb Nana:

Hallo Frauke,

 

der letzte Konsens bezüglich Bridging ist die sog. Halbdosisprophylaxe, um das Blutungsrisiko zu minimieren. Hab für die Schulter-OP im UKE erst 2x täglich, nach nochmaliger Rücksprache 1 x täglich gespritzt. Danach war Volldosis angesagt. Das hatten die im Konsil besprochen. Für die Hüftinfiltration habe ich auch Halbdosis gespritzt.

 

Frag am besten nochmal deinen Hämo, falls die Gyn sich dazu nicht äussert. Die müssten das eigentlich auch wissen.

 

Grüße Nana

leider wissen sie es nicht, nicht die Orthopäden, nicht die Chirurgen....

Link to post
vor 2 Stunden schrieb judie19:

leider wissen sie es nicht, nicht die Orthopäden, nicht die Chirurgen....

Meine Ärzte wissen das jedenfalls, entweder von selbst oder nach dem hämatologischen Konsil. Bei Patienten mit Gerinnungshemmern schnippelt Niemand unbedarft herum.

Link to post

Ich hatte heute die Vorbesprechung im Krankenhaus. Ich soll nun Sonntag gar nicht Clexane spritzen, darf aber am Abend nach der OP wieder und beginne dann auch wieder mit Marcumar. Ich wurde allerdings dann Nachmittags vom Krankenhaus angerufen, dass mein Quick zu niedrig wäre. Äh, Quick? Habe ihr erklärt, dass ich von Quick keine Ahnung habe, weil es veraltet ist. Soll einen Quick von 80 % erreichen. Das müsste so um die 1,1 sein oder? Mein INR liegt heute bei 1,3. Ich sollte dann 20 Tropfen KaVit zu mir nehmen, damit er noch sinkt. Ich bin zwar der Meinung, dass er bis Montag bei 1,1 liegen wird, aber bitteschön. Mir wurde sogar gesagt, dass wenn mein Quick nicht bei 80 % liegt, dass nicht operiert werden kann. Meine Hausärztin war der Meinung gewesen, dass ein Wert unter 1,4 ausreichen würde, das Krankenhaus will aber noch weiter runter. Dann hoffe ich mal, dass ich am Montag bei einem Wert liege, dass sie dann nicht die OP verschieben :wacko:

Link to post

20 Tropfen Ka Vit sind viel zuviel, damit machst Du alles platt und hast Schwierigkeiten hinterher wieder hoch zu kommen. Die sollten Dir schon den Ziel INR sagen können. I.d.R darfst Du am Vortag der Op morgens noch spritzen,  dann nicht mehr. Das Procedere Post Op hängt von der Op und dem Operateur ab (Konsil).

 

LG Steffi 

Link to post

Hallo Frauke,

 

das Vitamin K hatte man mir auch zur Schulter-OP "angedroht". Es ging aber absolut ohne, wobei Coumadin noch eine etwas kürzere Halbwertszeit hat als Marcumar.

 

Bei 1,3 würde ich mir jetzt keinen Stress machen (lassen), sondern ordentlich Flüssigkeit auffüllen. Bis Montag geht der INR ja noch weiter runter. Manchmal "hängt" er eben ein bisschen, bis er weiter abfällt. Bei dieser Affenhitze auch kein Wunder. Runterknüppeln könnte man später auch noch, aber ich glaube kaum, dass das erforderlich sein wird. Drück dir die Daumen, auch für ein stressarmes Wochenende!

 

Nana :)

Link to post

Also, OP ist gestern gut verlaufen. Wie immer war ich den ganzen Tag nach ner Vollnarkose nicht zu gebrauchen, aber heute geht es schon besser. Morgen darf ich nach Hause.

Ich hatte am Freitag die 20 Tropfen KaVit nach Verordnung genommen. Erst danach habe ich wieder hier ins Forum geschaut, ich sah also eure Einwende zu spät :unsure:

Ich hatte am Sonntag gemessen und da war bei INR 1,0 und auch heute messe ich diesen Wert. Am Sonntag sollte ich laut Krankenhaus gar nicht spitzen, gestern Abend nach der OP habe ich wieder Clexane 0,6 gespritzt, ab heute 2 mal täglich. Ab heute Abend fange ich wieder mit Marcumar an, mit der üblichen Dosis 3-2-1. Ich bin mal gespannt, wie lange ich brauchen werden, bis ich wieder bei INR 2 bin. 

Vielen Dank für eure Antworten und Wünsche. Ich bin froh, dass es nun vorbei ist und ich hoffe sehr, dass ich jetzt mit der Periode Ruhe haben werde :)

Link to post

Liebe Frauke,

schön, dass Du es überstanden hast.

 

LG Steffi 

Link to post

Herzlichen Glückwunsch und gute wie baldige Genesung!

 

Schön, dass es geklappt hat. Der Rest wird auch noch gut.

 

Liebe Grüße Nana :)

Link to post

Vielen Dank ihr Lieben :D

 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...