Jump to content

Gerinnungs-Selbstmanagement durch eine interaktive Live-Online-Schulung erlernen


Christian Schaefer

Recommended Posts

Das regelmäßige Bestimmen der eigenen INR-Werte ist der sicherste Weg im therapeutischen Bereich zu bleiben. In der jetzigen Corona-Pandemie werden oftmals die notwendigen INR-Bestimmungen aus Angst einer möglichen Ansteckung in der Praxis hinausgeschoben. Eine sichere Gerinnungshemmung ist damit nicht mehr gegeben.

Schulungen in Schulungseinrichtungen werden derzeit nicht überall angeboten. Die interaktive Online-Schulung ist der beste Weg, das Gerinnungs-Selbstmanagement zur Zeit zu erlernen. Die Schulungen erfolgen über „google meets“, „skype“ oder andere Anbieter. Der Schulungsteilnehmer muss im Besitz eines Computers, Laptops oder Tablets mit eingebauter Kamera und Mikrofon sowie einer E-Mail-Adresse sein.

Wenn Ihr Hausarzt das Gerinnungs-Selbstmanagement befürwortet, stellt er Ihnen eine Verordnung für den Gerinnungsmonitor und die Online-Schulung aus, die Sie der Krankenkasse vorlegen. Sofern Ihre Krankenkasse die Kosten für den Gerinnungsmonitor übernimmt und die Online-Schulung bestätigt, erhalten Sie das Gerät von der Krankenkasse zunächst für die Schulung. Teststreifen für die Online-Schulung und eine Übungsmappe sowie die Kontaktadresse für die Online-Schulung wird Ihnen vom Hersteller zugestellt.

Mit einer E-Mail werden Sie dann aufgefordert, an einem bestimmten Tag mit der Online-Schulung zu beginnen. Es werden in der Regel 2 Sitzungen benötigt. Ein Zertifikat wird nach erfolgreichem Abschluss der Online-Schulung zugestellt.

Für Sie als antikoagulierter Patient bietet Ihnen das Gerinnungs-Selbstmanagement mehr Sicherheit und Lebensqualität.

Online-CC4.jpg

Online-CC2.jpg

Link to comment
×
×
  • Create New...