Jump to content
preschillla

Blutdruck nach AHB wieder hoch

Recommended Posts

preschillla

Hallo.

 

Meinem Mann wurde ja im Mai ein Myxom entfernt.  Es war , anders als erwartet,  eine große OP. Mit 105 Minuten Bypasszeit, Bluttransfusion und instabilem Kreislauf. 

Er ist jetzt seit fast 3 Wochen wieder Zuhause.  In der AHB bekam er morgens und abends 95mg Metohexal. Dazu noch Cordarex und Marcumar 1x täglich.  Sein Blutdruck wurde sehr gut und nachdem Dieser auf ca. 105/70 konstant runter war, wurde Metohexal halbiert.  Also nimmt er seit ca. 5 Wochen morgens und abends 47,5mg Metohexal.  Seit 2,5 Wochen kein Cordarex mehr und anstelle Marcumar,  nimmt er wieder  (wie vor der Operation schon) 60mg Lixiana am Tag. Jetzt ist sein Blutdruck seit ca. 1,5 Wochen wieder recht hoch! Er hat zwischen durch,  meist spät am Abend im Bett, durchaus auch mal 120/80. Aber zu 90% liegt sein Blutdruck zwischen 137/70 und 157/80. Einen Ruhepuls von 45-60 hat er immer. 

Montag geht es wieder zum Hausarzt.  Ein bisschen Sorgen mache ich mir schon. Wie kann es sein,  dass der Blutdruck plötzlich wieder so hoch ist? Durch das Absetzen von Cordarex? Selbst heute Morgen nach dem Aufstehen war der Blutdruck so hoch.  Vor der Operation hatte mein Mann immer einen eher zu niedrigen Blutdruck. 

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

 

Lieben Gruß 

Ramona 

Share this post


Link to post
steffi

Hallo Ramona,

erfahrungsgemäß braucht der Körper seine Zeit um sich zu adaptieren,  jetzt ist der Zustand ohne Cordarex neu für ihn. Vermutlich braucht ihr noch etwas Geduld, aber das Gespräch beim HA wird ja endgültige Klarheit geben.

 

LG Steffi 

Share this post


Link to post
Mirjam

Erstmal Glückwunsch zur überstandenen Krankenhauszeit!

Ist dein Mann Raucher oder Stress ausgesetzt? 

Die Halbierung der Metohexal-Dosis wird sich vermutlich auch etwas auswirken, oder war der Blutdruck in den ersten Wochen nach der Dosishalbierung auch noch bei 105/70?

Falls der Hausarzt von sich aus keine Änderung vorschlagen sollte, und falls dein Mann das Metohexal gut verträgt, könnte man den HA fragen, ob es sinnvoll sein könnte, die morgendliche Dosis wieder zu erhöhen oder zu Mittag eine zusätzliche zu nehmen (die Halbwertszeit beträgt nur wenige Stunden)

Alles Gute jedenfalls!

Share this post


Link to post
preschillla
vor 5 Stunden schrieb steffi:

Hallo Ramona,

erfahrungsgemäß braucht der Körper seine Zeit um sich zu adaptieren,  jetzt ist der Zustand ohne Cordarex neu für ihn. Vermutlich braucht ihr noch etwas Geduld, aber das Gespräch beim HA wird ja endgültige Klarheit geben.

 

LG Steffi 

 

Danke für deine Antwort! 

Kann schon sein, was du sagst. Denn Cordarex wird ja wohl auch sehr langsam vom Körper abgebaut. 

Das ist doch echt ein Teufelskreis!

 

vor 5 Minuten schrieb Mirjam:

Erstmal Glückwunsch zur überstandenen Krankenhauszeit!

Ist dein Mann Raucher oder Stress ausgesetzt? 

Die Halbierung der Metohexal-Dosis wird sich vermutlich auch etwas auswirken, oder war der Blutdruck in den ersten Wochen nach der Dosishalbierung auch noch bei 105/70?

Falls der Hausarzt von sich aus keine Änderung vorschlagen sollte, und falls dein Mann das Metohexal gut verträgt, könnte man den HA fragen, ob es sinnvoll sein könnte, die morgendliche Dosis wieder zu erhöhen oder zu Mittag eine zusätzliche zu nehmen (die Halbwertszeit beträgt nur wenige Stunden)

Alles Gute jedenfalls!

 

Er raucht seit dem 16. Mai gar nicht mehr.  Und Stress hat er eigentlich auch nicht.  Wobei es schon auffällig ist,  dass er in der Reha einen super Blutdruck hatte. Er macht sich hier Zuhause vielleicht selbst Stress. Ist unzufrieden mit sich und ärgert sich oft über die Situation. Vermutlich sollte er Entspannungsübungen machen -.- Das wird aber niemals passieren....

Die ersten 2 Wochen, nach Halbierung waren super! Da haben wir schon gedacht,  er könne es bald ganz absetzen.  Dann kam das Absetzen von Cordarex und der Umstieg von Marcumar auf Lixiana.  Ich werde das auf jeden Fall beim Doktor ansprechen! Ich danke dir! Mir war nicht klar, dass die Wirkung nur ein paar Stunden anhält.  Ich werde berichten!

 

LG

Ramona 

Share this post


Link to post
Mirjam
vor 22 Stunden schrieb preschillla:

Mir war nicht klar, dass die Wirkung nur ein paar Stunden anhält. 

Wirken tun sie natürlich länger, nur halbiert sich der Plasmaspiegel nach ein paar Stunden. Die Wirkung ist dann nicht weg, nur schwächer.

Alles Gute euch beiden.

Share this post


Link to post
preschillla
Posted (edited)

Hallo. 

Mein Mann nimmt jetzt seit gestern Morgen wieder morgens und abends jeweils eine Ganze,  also 2x 95mg Metohexal.  Sein Blutdruck hat sich aber noch kein bisschen verändert.  Eben hatte er wieder 158/80 Puls 50.

Ist es normal,  dass es etwas länger dauern kann,  bis der Blutdruck runter geht?

 

MfG

Ramona 

Edited by preschillla

Share this post


Link to post
Mirjam

Puh, das müsstet ihr Ärzte fragen..

Misst er wirklich in Ruhe und evtl auch mehrmals? Mein Freund hat zb oft beim ersten Messen einen deutlich höheren Blutdruck als wenn er dann bisschen später noch zwei-dreimal misst.

Man kann auch mal 24h-puls-messung machen lassen. Ist zwar bisschen lästig, aber dann sieht man zb, ob auch im Liegen nachts der Blutdruck hoch ist, dann müsste man wohl auf jeden Fall eine andere medikamentöse Lösung finden. Zumindest der Puls ist ja schön niedrig.

Stresst deinen Mann der Blutdruck? 

Share this post


Link to post
preschillla

Hallo zusammen!

 

Hier mal ein Update. 

 

Er hatte ein 24h RR Gerät.  Dabei kam heraus,  dass er nachts einen ganz guten Wert hat und am Tage geht es manchmal hoch bis 170 (bei Anstrengung...radfahren,  Treppe laufen ect). Wobei er meistens einen konstanten Wert von ca. 150/80 hat. Er nimmt jetzt metohexal 95mg 1-0-1 und Candesartan 16mg 1-0-0. Leider noch keine Besserung in Sicht. Es macht mich verrückt! Auch nervt es mich,  dass es ihm nicht viel ausmacht.  Er sagt, 150 sei ja laut der Tabelle,  nur leichter Bluthochdruck und das würde mit der Zeit schon besser werden.  Gab es Menschen unter euch, die auch erst nach einer Operation Probleme mit dem Blutdruck bekommen haben? 

Mein Mann sagt, ich könne ja den Hausarzt anrufen,  da der Kardiologe im Urlaub ist.  Aber eigentlich ist das ja nun nicht meine Aufgabe.  

Wir haben auch schon unterschiedliche Messmethoden versucht.  Immer das selbe Ergebnis. 

 

Lieben Gruß 

Ramona 

Share this post


Link to post
Mirjam

Hat er 150 wirklich in Ruhe, nach 10min sitzen? Dann sollte schon irgendwie drauf reagiert werden, damit die Gefäße auf Dauer keinen Schaden nehmen, aber akut ist es wohl nicht so schlimm. Bei meinem Freund hatte man bei ca 145/90 auch gesagt, dass er es erst einmal ein paar Monate mit Lebensstilumstellung versuchen soll. Ich kenn auch Leute, die nach Jahren ohne Arztbesuch auf einmal draufgekommen sind, dass sie wohl schon seit einiger Zeit so richtig Bluthochdruck haben, mit einem Blutdruck in Ruhe von bis zu 170/100.

Bei mir ist durch die OP nur der Puls zu hoch geworden (und ist es ohne Medis immer noch).

Share this post


Link to post
Mirjam

Übrigens ist es schonmal ein großer Vorteil, wenn der Blutdruck nachts in Ordnung ist! Bei Menschen mit nächtlichem Hochdruck (was mitunter trotz ausgereizter Medi-Behandlung vorkomme) sind die Risiken größer, hab ich unlängst gelesen.

Share this post


Link to post
preschillla
vor 12 Minuten schrieb Mirjam:

Hat er 150 wirklich in Ruhe, nach 10min sitzen? Dann sollte schon irgendwie drauf reagiert werden, damit die Gefäße auf Dauer keinen Schaden nehmen, aber akut ist es wohl nicht so schlimm. Bei meinem Freund hatte man bei ca 145/90 auch gesagt, dass er es erst einmal ein paar Monate mit Lebensstilumstellung versuchen soll. Ich kenn auch Leute, die nach Jahren ohne Arztbesuch auf einmal draufgekommen sind, dass sie wohl schon seit einiger Zeit so richtig Bluthochdruck haben, mit einem Blutdruck in Ruhe von bis zu 170/100.

Bei mir ist durch die OP nur der Puls zu hoch geworden (und ist es ohne Medis immer noch).

 

Tatsächlich hat er 150 im Sitzen.  Wenn wir entspannt auf dem Sofa sitzen ect. 

Wenn ich überlege, dass er in der AHB noch 105/80 hatte?! Meine Vermutung ist,  dass es da mit dem Cordarex zusammenhing. Und da Dieses ja noch bis zu 100 Tage nach Absetzen abgebaut wird,  kam der Bluthochdruck erst später.  Das mit dem nächtlichen Blutdruck habe ich auch gelesen! Deshalb soll er abends auch nichts zusätzliches nehmen,  da der RR im Schlaf ok ist.  Im Krankenhaus bekam er zu Anfang noch Ramipril.  Was ja wohl eine andere Wirkweise hat, als das Candesartan.  Vielleicht ist das die Lösung.  

Sein Puls ist immer unter 55. Das war schon immer so.  Nur der Blutdruck spinnt.  Ich dachte auch schon daran,  ob er vielleicht wieder Wasser am Herzen hat und wieder Thorasemed nehmen müsste.  Daher kann der Bluthochdruck ja auch kommen.  Nur ist der Kardiologe ja im Urlaub.  Ich werde wohl Morgen beim Arzt anrufen. 

 

Lieben Gruß 

Ramona 

Share this post


Link to post
preschillla

Hallöchen. 

 

Update: Ich rief dann Gestern beim Hausarzt an und Dieser dosierte das Candesartan hoch, auf morgens und abends jeweils eine Tablette.  Also hat mein Mann Gestern und Heute jeweils 2 Tabletten Candesartan genommen und es ist leider noch keine Besserung eingetreten.  Ich habe hier im Forum irgendwo gelesen,  dass die wohl länger brauchen können,  bis sie wirken.  Anders habe ich im Internet gelesen,  dass sie direkt wirken sollten. 

Habt ihr Erfahrungen mit Candesartan? Wenn Morgen,  so gegen 10Uhr (er nimmt  die Medikamente so gegen 8:30Uhr), der RR über 150 ist, ruft mein Mann selbst mal beim Arzt an.  

Ich werde weiter berichten.  Alleine schon,  um das ganze zu dokumentieren, denn vielleicht ist irgendwann Jemand in ähnlicher Situation.  Ich freue mich nämlich immer sehr,  wenn ich Erfahrungsberichte finde^^

 

Lieben Gruß 

Ramona 

Share this post


Link to post
preschillla

So.

 

Momentane Medikation,  seit Gestern,  Methohexal 95mg 1-0-1, Candesartan 16mg 1-0-1 und nun auch Torasemid 5mg 1-0-0. Heute war der Blutdruck einmal kurz bei 148. Muss aber nicht am Torasemid liegen.  Gerade war er wieder bei 163. Am nächsten Montag bekommt er wieder ein 24h RR. Und dann sehen wir weiter. 

 

Lieben Gruß 

Ramona 

Share this post


Link to post
Brigittchen

Candesartan braucht länger. Es gibt doch aber Blutdrucktabletten, die sehr schnell wirksam den Blutdruck senken (Nintredipin oder wie das heißt. Sorry ich bin im Urlaub und kann schlecht recherchieren). Es brauch einige Zeit, bis sich der Blutdruck wieder normalisiert nach einer Herzoperation.

Sind vorsichtshalber seine Nierenwerte überprüft worden?

 

Liebe Grüße 

Brigitte 

Share this post


Link to post
preschillla
vor 12 Stunden schrieb Brigittchen:

Candesartan braucht länger. Es gibt doch aber Blutdrucktabletten, die sehr schnell wirksam den Blutdruck senken (Nintredipin oder wie das heißt. Sorry ich bin im Urlaub und kann schlecht recherchieren). Es brauch einige Zeit, bis sich der Blutdruck wieder normalisiert nach einer Herzoperation.

Sind vorsichtshalber seine Nierenwerte überprüft worden?

 

Liebe Grüße 

Brigitte 

 

Danke für deine Antwort!

Ach Candesartan braucht also wirklich länger? Das ist schonmal gut zu wissen  :) Danke!

Ein großes Blutbild wurde gemacht und da ist soweit,  wohl Alles in Ordnung. 

Er war die letzten 2 Tage zumindest nicht mehr über 170! Das ist schonmal ok. Aber Standard ist momentan 150/80. Wir warten also ab und sehen,  was der Arzt am Dienstag sagt, wenn wir das 24h RR zurück bringen.

Schönen Urlaub wünsche ich dir!

 

Lieben Gruß 

Ramona 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...