Jump to content

Dilara

Recommended Posts

Liebe Community, 

 

mein Vater (66 Jahre) muss aufgrund einer Mitralklappenstenose (wg. vorangegangener Rheumaerkrankung) eine neue Mitralklappe erhalten. Bei ihm wurde vor Jahren bereits eine künstliche Aortenklappe (Björk Shirley) eingesetzt. Die Mitralklappe sei so verkalkt und verengt, dass die Ärzte eine offene OP empfehlen. 

 

Wir machen uns große Sorgen und recherchieren im Moment, wo wir die OP machen lassen sollen. Habt Ihr Erfahrungen mit dem Ersatz der Mitralklappe und könnt uns Ärzte/Kliniken empfehlen, die sich genau auf diese OP spezialisiert haben? Im In- oder Ausland, ich wäre für jeden Hinweis dankbar! 

 

Die Ärzte in unserer Nähe meinten, dass sie diese OP nicht so häufig durchführen, da die Rheumaerkrankung hier fast nicht mehr vorkäme. Vielleicht sollte man ins Ausland (USA, Türkei), wo die Erkrankung der Mitralklappe viel häufiger auftritt...? ich bin echt ratlos. 

 

Vielen Dank im Voraus für eure Antwort! 

 

Beste Grüße, 

Dilara

 

 

 

Edited by Dilara
Link to comment

Mir fällt da spontan die Sana-Herzklinik in Stuttgart ein. Als ich vor kurzem in AHB war, saßen an meinem Esstisch 4 !!! Patienten die allesamt vor kurzem in dieser Klinik eine Mitralklappen-OP hatten. Es gibt dort einen gewissen Prof. Dr. Doll - die Patienten haben regelmäßig ein Loblied auf ihn angestimmt. Er soll extrem gut sein in dem was er macht.

 

Erkundigen kostet nichts:  https://www.sana-herzchirurgie.de/herzchirurgie/

 

LG,

Max

Link to comment

Prof. Doll ist extrem gut in Bezug auf Mitralklappen-Ops auch menschlich. Ich habe ihn kennengelernt, als ich in der Sana Herzchirurgie von Prof. Dr. Hemmer operiert wurde, aber die Bettnachbarn an der Mitralklappe. 

 

Link to comment

Herzzentrum Leipzig, die sind spezialisiert auf Mitralklappenersatz, auch minimalinvasiv. Haben letztere Variante mitentwickelt und die Leute dort sind echt top.

Link to comment

mir wurde eine künstliche Mitralklappe im August in Heidelberg (Prof. Karck) mittels offener OP eingesetzt. Es schien ein Standard Eingriff für sie gewesen zu sein. Ich war sehr zufrieden und kann den Eingriff dort weiterempfehlen. Insbesondere hab eich eine sehr gute kardiologische Vor -und Nachbetreuung (Prof. Katus) erhalten (bei mir war eine Endokartitis die Ursache). Nach gut 2 Monaten bin ich mal abgesehen von der Einnahme von Marcumar und einem Betablocker nahezu wieder fit wie früher (Arbeit, Autofahren, Ergometer, Wanderungen,..:)

Ins Ausland würde ich für die OP sicherlich nicht gehen, wichtig erscheint mir aber eines der Herzzentren zu wählen.

 

Edited by AndreasK
Link to comment

Also der Ersatz einer Mitralklappe ist in Deutschland doch keine Ausnahme sondern die zweithäufigste Herklappen-OP nach dem Ersatz der Aortenklappe.

Klar, vielleicht ist die Ursache jetzt spezieller aber ich glaube die OP ist dennoch jetzt keine völlig andere.

 

Ausserdem ist Deutschland im Bereich der Herzchirugie ohnehin recht gut aufgestellt.

 

Wenn das mit Sternotomie läuft dann würde ich das allen großen Herzzentren zutrauen. 

Also Bad Oeynhausen, Leipzig, HH Eppendorf, München, Stuttgart usw. Die üblichen Verdächtigen hier.

 

Sprecht mit den Chirurgen dieser Zentren und geht dahin, wo ihr das beste Bauchgefühl habt.

 

Herzlichen Gruß, Malte 

Edited by windsurfgleiten
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...