Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Pablito

Anstrengende Bergtour nach weniger als 5 Monaten nach meiner Re-OP

Empfohlene Beiträge

Pablito

Ich war vom 7.-23.9. in den spanischen Pyrenäen mit Zelt und solo unterwegs.

Stargewicht ca. 20kg Rucksackgewicht. die ersten 10 Tage ging alles sehr gut, lediglich am 2. Bergtag war die an sich volle Batterie im Brustgurt mein Suunto Ambit Peak 3 scheinbar leer und ich Mußte ohne Pulsanzeige gehen :-(

Ich habe dann einen Zwischenstopp in einem Minidörfchen gemacht und in der 2. Nacht einen ziemlichen starken Vorhofflimmer-Anfall bekommen, der in Summe gut 5 Stunden angehalten.

Tags darauf wurde ich dort in einem sogen. "Centro de Salud" behandelt, dann mit der Rettung in die Stadt Barbastro transferiert und dort gründlichst untersucht. Am Morgen des nächsten Tages wurde ich wieder entlassen mit der Infos meinen restlichen Urlaub mit kleinen Spaziergängen auszufüllen...!

Ich habe mich dann schon während des Anfalls mit meinem Chirurgen per SMS ausgetauscht und ihm dann meinen Befunde von Spanien zugesandt. Troponin war mit I leicht erhöht!

Ich bin dann in das Minidörfchen mit dem Taxi zurückgefahren und tags darauf in ein Nachbartal wieder mit einem Taxi gefahren und habe dort am Nachmittag einen größere Wanderung unternommen, wo es mir ausgezeichnet ging. 

Dann habe ich mich entgegen aller Warnungen entschlossen meinen geplante Trekkingtour mit Gepäck fortzusetzten, hatte mir noch einen neue Batterie für meinen Brustgurt besorgt!

 

Bei absoluten Traumwetter gelang mir die Besteigung des 2495m hohen Turbons und hatte in den 3,5 Tagen keinerlei spürbare Schmerzen oder sonst irgendetwas!

 

Nachahmung empfehle ich aber nicht, denn Vorhofflimmern kann jederzeit auftreten und wenn es länger als 48 Stunden anhält kann es ein Blutgerinnsel hervorrufen mit Lungenödem u.a. - voraus gesetzt man hat keinen Arzt oder ein Spital zur Verfügung!

bearbeitet von Pablito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brigittchen

Mit Vorhofflimmern ist in keinster Weise zu Spassen.  Bei mir hatte es keine 48 h das erste Mal gedauert und ich bekam Clexane gespritzt. Ich habe auch danach nicht jedes Vorhofflimmern gleich als solches sofort gespürt. 

 

Also wirklick nicht zur Nachahmung empfohlen, solange der Auslöser nicht geklärt ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Max70

Ich komme gerade aus dem Vortrag "Körperliche Aktivitäten bei Herzerkrankungen" und was du da sportlich gemacht hast würde den vortragenden Arzt die Hände über dem Kopf schlagen lassen. 

 

Definitiv nicht zur Nachahmung geeignet! Zum Glück ging alles gut für dich aus.

 

LG,

Max

bearbeitet von Max70

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brigittchen

Ich habe mich einmal körperlich total übernommen und bekam Herzrhythmustörungen der schlimmsten Art. Ich habe mir geschworen, nie wieder Knall auf Fall, ohne wichtigen Grund, an Grenzen zu gehen, an die ich mich vorher nicht langsam herangetastet habe.

Ich denke, das Herz vergisst nichts, positiv aber auch negativ.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Pepelotzki

Huhu,

 

ich werde mich auch nicht an solche Sachen wagen, für die ich sportlich nicht gemacht bin. Gut, daß nichts passiert ist, lieber Pablito !

 

Grüße

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brigittchen

Wie geht's dir Pablito?

Herzliche Grüße 

Brigitte 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Pablito

Brigittchen:

danke für deine Nachfrage :-)

Bis dato alles bestens.

Heute Abend habe ich meinen Herz-Kontroll-Termin - schauen wir was der Kardiologe sagt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Pablito

Gestern war ich also bei meinem Kardiologen:

Er meint, daß es sich um eine andere Art von Herzrythmustörungen handeln kann, denn auch im Spital in Spanien wurde Vorfflimmern nicht diagnostiziert, dafür aber eine Tachycardia.

Ich selber hielt ja meine Herzrythmusstörungen für Vorhofflimmern, nur ich bin kein Kardiologe!

 

Ich werde also demnächst einen sogen. "Loop-Recorder" implantiert bekommen, der ca. 3 Jahre alle Unregelmäßigkeiten des Herzschlages aufzeichnet.

Nur dann weiß man, was es ist und was man tun kann!

bearbeitet von Pablito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×