Jump to content

Dann packen wir's mal an


AnneS

Recommended Posts

Die 28 scheint wohl meine Glückszahl zu sein, am 28.06 hab ich Geburtstag, am 28.11 kommt der zweite Geburtstag.

Der Termin kam heut per Post. Bin wieder total aufgeregt

Link to comment
  • Replies 181
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Brigittchen

    11

  • AnneS

    67

  • Chris45

    10

  • Uwe1981

    15

Top Posters In This Topic

Hallo AnneS

dann kann die Operation ja nur positiv und ohne Komplikationen enden, da ja deine Gluckszahl vorkommt. 

:)

 

Grüße 

Edited by Wojciech
Link to comment

Heute war ich noch beim Hausarzt,

 

Formalitäten sind jetz alle fertig, auch der Widerspruch fürs Versorgungsamt, tatsächlich haben wir auch noch über Impfungen gesprochen (meinte letzte war 1999 aufgrund eines Impfschadens) und auch heut wurden mir die Grippe und Pneumokokkenimpfung empfohlen aufgrund der chronischen Erkrankung.

Hab es tatsächlich übers Herz gebracht und haben heut mit der vierfach Impfung für die Grippe gestartet. Und..ich hab keine Probleme, Schmerzen etc. :D

Ich fühl mich grad gut, abgesichert.

 

Link to comment

Hallo Anne,

deine positive Einstellung freut mich so sehr. Jetzt geht es ja doch mit sehr großen Schritten voran. Mir ging es ähnlich, mein Wunsch war Januar dann ist es doch November geworden.

Ich drücke dir weiterhin ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße, Steffi 

Link to comment

Hi Steffi,

 

danke dafür :)

Ja, jetzt geht es irgendwie schnell, ich freu mich auch schon drauf, wenn's endlich rum ist.

 

Danke!!

 

Liebe Grüße

 

Anne

Link to comment
  • 2 weeks later...

Also schön langsam werd ich richtig unruhig.

Gestern kam noch ein Brief reingeflattert, am 23.11 hab ich ein Vorgespräch und noch einen Lungenfunktionstest.

Am 27.11 ist dann die Aufnahme.

Ich hab jetzt noch zwei Wochen Urlaub, kann Dinge erledigen. Morgen ncoh die Pneumokokkenimpfung, Mittwoch Zahnarzt.

Ein Glück kommt Ende der Woche noch für ein paar Tage Besuch  :)

 

Link to comment
vor 12 Stunden schrieb AnneS:

Also schön langsam werd ich richtig unruhig.

Gestern kam noch ein Brief reingeflattert, am 23.11 hab ich ein Vorgespräch und noch einen Lungenfunktionstest.

Am 27.11 ist dann die Aufnahme.

Ich hab jetzt noch zwei Wochen Urlaub, kann Dinge erledigen. Morgen ncoh die Pneumokokkenimpfung, Mittwoch Zahnarzt.

Ein Glück kommt Ende der Woche noch für ein paar Tage Besuch  :)

 

Liebe Anne, 

bist du schon gegen Grippe geimpft? Sonst könntest du die ja morgen gleich mitmachen lassen. Die ist vor der Op jetzt im Herbst/Winter auch wichtig!

ich wünsche dir alles Gute,

Steffi

Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich frag mich gerade wie ich mich noch gut auf die OP vorbereiten kann.

Schön langsam bekomm ich Muffensausen, am Freitag hab ich noch mein Vorgespräch, die OP ist in 12 Tagen.

Es ist irgendwie komisch, weil man nicht weiß was auf einen direkt zukommt.

 

Link to comment

Hallo Anne,

 

mach dich nicht heiß :-)

Ich habe mir immer gesagt, dass ich beim entscheidenden Teil nur anwesend, aber nicht dabei bin.

Diesen Eingriff gibt es seit über 50 Jahren, der ist schon fast Routine.

 

Meine OP ist jetzt 10 Wochen her und inzwischen bin ich fast vollständig schmerzfrei. Kann schon wieder Rad fahren und leichte, kurze Strecken joggen. 

Die ersten Tage sind unangenehm, besonders die Nächte, weil ich arge Rückenschmerzen hatte und wegen anderer Baustellen nur vorsichtig  Schmerzmittel nehmen sollte.

Am Anfang hast du auch noch verschiedene Schläuche in dir, und wahrscheinlich eine Art Herzschrittmacher für alle Fälle. Das wird innerhalb weniger Tage entfernt.

 

Ich weiß nicht, ob bei dir auch ein kleiner Schnitt genügt oder ob das Sternum komplett "auseinandergebaut" werden muss. Wenn nur die Klappe getauscht werden muss und alles passt, muss unter Umständen nur eine Rippe durchtrennt werden.

 

Ich bin eine knappe Woche nach der Op direkt vom Krankenhaus aus in die Reha gegangen und habe deswegen den Koffer für die Reha schon vor der Op gepackt. 

 

Falls du noch Fragen hast, keine Scheu.

 

Viele Grüße

Jana

Link to comment

Hallo Jana,

 

danke für deine Antwort.

 

Hach ja, wenn es so einfach wäre. Ich hab vor jeder OP Angst, nicht primär davor selbst, sondern vor der Narkose. Danach hat ich immer einen an der Waffel, sprich

starke Stimmungsschwankungen samt depressiver Phasen. Wie du schon geschrieben hast, beim entscheidenden Teil ist man nur anwesend, aber nicht dabei.

Bisher waren es nur kleinere Eingriffe, Mandel OP, Polypenentfernung.

Vor den Schmerzen des Drainagenziehens hab ich auch Schiss.

Aktuell denk ich sehr viel an die Reha und dass es danach berg auf geht.

 

Ob kleiner oder großer Schnitt ist eine gute Frage, ich hab am Freitag mein Vorgespräch, da wird dann alles geklärt.

Ich persönlich werd eben noch das entstehende Aneurysma ansprechen, ich würde das gerne mitmachen lassen, auch wenn es noch nicht so groß ist (Re-OP umgehen).

Ist halt die Frage was die Chirurgen dazu sagen.

 

Danke, wenn mir noch was einfällt werd ich es eh hier reinstellen :D Das Forum hilft ungemein sehr viel :)

 

Lg Anne

Link to comment

Hallo Anne,

vor ca. 8 Wochen habe ich meine mechanische Aortenklappe bekommen. Natürlich macht man sich vorher Gedanken, alles ganz normal.
Du bereitest dich gut vor indem du alle Untersuchungen und Impfungen machen lässt.
Bei mir ist nicht der Ganze Brustkorb eröffnet worden, es ist eine J-Sternotomie gemacht worden.

Das ziehen der Drainagen (2) wird ganz unterschiedlich empfunden. Es war nicht schmerzfrei bei mir, aber auch nicht sehr schlimm.
13 Tage Uni Klinik Düsseldorf, eine Woche Zuhause und dann 3 Wochen Anschlussheilbehandlung.
Die Woche Zuhause hat mir sehr gut getan, direkt nach der Klinik in die Reha wäre für mich nicht gut gewesen, man ist doch noch sehr schwach.

Es geht mir von Tag zu Tag immer etwas besser.

Mit besten Grüßen

Silvia

Link to comment

Hallo Silvia,

 

danke für die Antwort.

 

Tatsächlich frag ich mich immer noch, ob ich mich gut vorbereite. Impfungen sind seit Freitag alle durch, Tetanus hab ich auch nochmal auffrischen lassen.

Was die Reha angeht, wäre es für mich tatsächlich angenehmer wenn ich gleich nach'm Krankenhaus hinkann, mein Mann ist arbeiten und ich wär allein daheim.

Da hät ich dann sicherlich ein mulmiges Bauchgefühl. Aber mal abwarten.

Die Woche geh ich noch auf Arbeit, am Samstag mach ich noch was mit einer Freundin. Dann bin ich nochmal gut abgelenkt.

 

Liebe Grüße und schönen Sonntag euch noch!

 

Anne

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb AnneS:

 

Was die Reha angeht, wäre es für mich tatsächlich angenehmer wenn ich gleich nach'm Krankenhaus hinkann, mein Mann ist arbeiten und ich wär allein daheim.

Da hät ich dann sicherlich ein mulmiges Bauchgefühl. Aber mal abwarten.

 

Hallo Anne,

 

wenn ich es recht bedenke, ist das Risiko zu Hause nicht so groß. Du wirst sicherlich nur nach Hause entlassen, wenn alles gut aussieht.

Auf der anderen Seite gibt es auch Dinge, die dir zu Hause leichter fallen. Hygiene zum Beispiel. Im Krankenhaus kannst du dir von der Schwester helfen lassen, die Reha- Kliniken sind dafür personell nicht ausgestattet. So war es jedenfalls bei mir. Zu hause kannst du dir bei vielen kleinen Dingen von deinem Mann helfen lassen, in der Reha bist du unter Umständen ganz auf dich allein gestellt. 

Auch mein Bett habe ich schmerzlich - im wahrsten Sinne des Wortes - vermisst. Das hätte meinem Rücken gut getan. Und zu hause kann man zur Not aufstehen und ein bisschen herumlaufen oder in ein anderes Zimmer gehen, sich viel besser ablenken.

 

Nach 14 Tagen ist dann das Schlimmste überstanden und du kannst die Reha nutzen, um wieder fit zu werden. Als Herzpatient wurd man da sowieso mit ganz viel Vorsicht behandelt und mir war es in der letzten Woche so unendlich langweilig da.

 

Wenn ich den "Spaß" mit dem Wissen von heute hätte, ich würde sicher vor der Reha erst mal ein paar Tage in meinen vier Wänden bleiben.

 

Viele Grüße

Jana

Link to comment

Zum Glück kam zu mir damals in der Woche daheim jeden Tag der Hausarzt. Da konnte ich meine Fragen loswerden und da ich an Problemen wie Vorhofflimmern, Übelkeit (ich habe die Narkose nicht vertragen) und Schweissausbrüchen litt, war ich froh, wenn jemand im Haus war. Für die Rehabilitation war die Woche daheim gut, da ich nach der Woche einfach  fitter war und mehr mitmachen konnte. Zuhause bin ich übrigens jeden Tag spazieren gegangen (im Schnee),  allerdings immer in Begleitung.

Link to comment

Liebe @AnneS,

 

viel Glück für die OP nächste Woche.

 

Ich bin vor 4 Wochen operiert worden und mir geht es ganz gut.

 

Ich mache zwar keine Reha (mache was mit dem Physio im Ort - 3 x die Woche) und gehe spazieren.

 

Du wirst sehen, Weihnachten bist Du wieder ganz schön fit!

 

Nochmals alles Gute und Kopf hoch!

 

Viele Grüße

... Jörg 

Link to comment

Danke! :)

 

freut mich zu hören, dass es dir mittlerweile wieder so gut geht. Reha möchte ich machen, auch stationär. Mir ist auch nach wie vor der nahtlose Übergang lieber, wie gesagt ich bin allein zu Hause wenn mein Mann arbeitet. Dass ich wahrscheinlich Weihnachten und Silvester auf Reha bin, stört mich auch nicht. :)

 

gestern hatte ich mein Vorgespräch im herzzentrum, der Eingriff wurde mir erklärt und ich konnt mir auch die klappen ansehen/anfassen. Letzteres führte dazu, dass ich während des Gespräches die Klappe immer klappern lies. :D fand ich persönlich ein gutes Gefühl zu wissen was einem eingebaut wird. Ansonsten findet Dienstag die Aufnahme statt, Mittwoch die OP. Vorsorglich wurd ich drauf hingewiesen, dass es immer mal zu einer Verschiebung kommen kann, wegen Notfällen/Transplantation. 

Jetzt besuch jedenfalls erst noch jemanden in der Heimat und rödel morgen nach Berlin zurück. 

 

Liebe Grüße und schönes Wochenende euch!

 

Anne 

Link to comment

Hallo Anne s kommst Du aus Berlin?

Läst du dich im dhzb also Deutschen Herzzenrum in Berlin?

Muss mich Anfang nächstes Jahr auch operieren lassen an der pulmonalklappe. 

Weiß auch noch nicht ob ich Bio oder Kunst Klappe  nehme werde mich beraten lassen. 

 

Hast Du einen Gespräch Termin bekommen wo Mann einen die die Klappen erklären?

 

Sonst Wünsche ich dir viel Glück für deine Operationen. 

Link to comment

Liebe Anne,

ich wünsche dir alles erdenklich Gute für deine Op. Ich denk an dich und drücke dir ganz fest die Daumen. Wird schon alles gut gehen.

 

Ich freue mich darauf von dir zu hören, wenn es dir wieder besser geht.

 

Alles Liebe, Steffi 

Link to comment
Am 10.10.2018 um 13:00 schrieb AnneS:
vor 15 Stunden schrieb AnneS:

Danke! :)

 

freut mich zu hören, dass es dir mittlerweile wieder so gut geht. Reha möchte ich machen, auch stationär. Mir ist auch nach wie vor der nahtlose Übergang lieber, wie gesagt ich bin allein zu Hause wenn mein Mann arbeitet. Dass ich wahrscheinlich Weihnachten und Silvester auf Reha bin, stört mich auch nicht. :)

 

gestern hatte ich mein Vorgespräch im herzzentrum, der Eingriff wurde mir erklärt und ich konnt mir auch die klappen ansehen/anfassen. Letzteres führte dazu, dass ich während des Gespräches die Klappe immer klappern lies. :D fand ich persönlich ein gutes Gefühl zu wissen was einem eingebaut wird. Ansonsten findet Dienstag die Aufnahme statt, Mittwoch die OP. Vorsorglich wurd ich drauf hingewiesen, dass es immer mal zu einer Verschiebung kommen kann, wegen Notfällen/Transplantation. 

Jetzt besuch jedenfalls erst noch jemanden in der Heimat und rödel morgen nach Berlin zurück. 

 

Liebe Grüße und schönes Wochenende euch!

 

Anne 

 

 

Liebe Anne, auch von mir alles Gute für die Op. Drück dir die Daumen.

Link to comment

Hall Anne,

 

ich wünsche dir für die OP alles Gute und dass du bald wieder auf die Beine kommst.

 

Viele Grüße

Jana

Link to comment

Danke für eure lieben Worte! :)

Stimmt schon, es wird definitiv werden. Das einzig schlimme was jetzt noch kommen kann, ist dass die OP nach hinten verschoben wird.

Kurzfristig bekommt man dann doch Bammel und möcht es hinter sich gebracht haben und momentan bin ihc doch sehr zuversichtlich :)

 

@Uwe1981 ja, ich werde im DHZB operiert. Vorgespräche gehören zur OP Vorbereitung dazu. Spätestens da kannst du deine Fragen/Wünsche äußern.

Mein Doc ist am Freitag sehr auf mich eingegangen, dieses mal hatte ich meine Liste dabei und hab sie ihm unter die Nase gehalten. Sind dann alle Punkte durch gegangen. :) Ich fühl mich jedenfalls gut aufgehoben.

Den Rest kannst du im Thread lesen, bevor ich alles noch mal aufschreibe.

 

Liebe Grüße

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...