Jump to content

INR zu niedrig.


hexehh

Recommended Posts

Hallo ihr, 

Nun ist  die 1. Verunsicherung in Bezug auf den INR da.

Bin am 27.6.  aus der Reha entlassen mit einem Wert von 2,2. Zielbereich würde für die ersten 3 Monate vom UKE mit 2,0-2,5 angesetzt.  Am 28. war ich bei meinem Internisten der mir 1/2, 1/2,1, 1/2, 1/2,1, 1/2 Tbl. Marcumar aufschrieb.  INR daraufhin am 03. 07. 2,0. Sollte daraufhin Marcumar wie in der Vorwoche nehmen. INR heute 1,5. 

In der Reha hab ich gelernt das man unter 1,9 auf jeden Fall zusätzlich Heparin spritzt da Marcumar den INR ja nur zeitverzögert ansteigen lässt. In der Praxis wurde mir auf Nachfrage gesagt neeee,  alles gut, keine Spritzen und Kontrolle erst in 10 Tagen.  

Wie seht ihr die Situation als langjährig erfahrene Selbstmesser?

 

Danke und viele Grüße 

Claudia :)

Link to post

Hallo

 

Bei einem Wert von 1,5 solltest Du spritzen, denn das ist zu niedrig.

 

LG Stefan

Link to post

Hallo,

unter 2 INR  kann es kritisch werden. Spritzen das entscheidet der Arzt, aber die Dosierung wenigstens um 0,5 Tableten pro Woche würde ich bei mir hoch fahren unter Macumar.

 

Ich sage bewusst bei mir, weil ich ca. 15 Tabletten pro Woche brauche. Insofern bin ich kein guter Ratgeber. Mein INR soll immer zwischen 2-3 INR Liegen.

 

MFG Richter169

Edited by richter169
Link to post

Hallöchen ...

 

das ist zu niedrig, da kann man nicht ein weiter so sagen und alles ist gut. Ich wäre da sehr verunsichert und würde natürlich die Dosis erhöhen, sie scheint zu niedrig angesetzt.

 

LG Thomas

Link to post

Hallo Claudia,

 

die mechanischen On-X Aortenklappen erlauben nach Beschreibung einen unteren INR von 1,5. Mir wäre dabei aber sehr unwohl und ich würde versuchen, den Wert schnell wieder in höhere Bereiche zu bringen. Bist du schon Selbstbestimmer des INR oder stammt der Wert von einer Labormessung beim Arzt?

Ob bei diesem Wert Spritzen notwendig sind, kannst nur du und/oder dein Arzt entscheiden. Ich würde heute auf jeden Fall  eine Tablette Marcumar zusätzlich nehmen und die Wochendosis zukünftig um eine Tablette erhöhen. Die weitere Dosierung muss dann entsprechend der zukünftigen Messungen festgelegt werden.

Die nächste Messung würde ich auf jeden Fall in zwei Tagen machen. Wenn der INR wieder im Zielbereich ist, würde ich die nächsten Wochen alle fünf Tage messen (lassen). Gerade in der ersten Zeit kann der Wert noch relativ stark schwanken.

 

Grüße
Dietmar

Link to post

Danke für eure Tipps! 

Ich habe die Schulung in der Reha gemacht, Gerät wird beantragt. Bin also noch abhängig von den Kontrollen beim Doc. 

Die Dosis wurde bis zur nächsten Kontrolle am 20.7.  auf ganze/ halbe im Wechsel festgelegt.  Ich werde heute und morgen je 2 nehmen (?). Donnerstag habe ich Termin beim Kardio und bespreche das mit ihm. 

Und ja, ich habe die on x. Soll aber die ersten 3 Monate zw. 2,0 und 2,5 liegen.  Tendiere auch eher zur 2,5....

Lieben Dank euch!!!!

Claudia 

Link to post

Hallo Claudia,

 

wenn du heute 2 Tabl. nimmst, was sinnvoll ist, würde ich morgen nur noch 1/2 Tabl. zusätzlich nehmen. Nicht dass dein INR dann plötzlich über dem Zielbereich liegt. Der Kardiologe soll am Donnerstag unbedingt messen.

 

Grüße
Dietmar

Link to post

Hallo Claudia,

4 Tabletten in 2 Tagen ist sicher etwas viel. Ich würde mich Dietmar anschließen.  Ich bin ja auch ein On-x ler ;) und richte mich genau nach den Herstellerangaben, also die ersten 3 Monate habe ich die Werte gehabt wie Deine Empfehlung und seither 1,5-2 mit ASS-100, als Selbstmesser.  Bei mir hat es auch etwas gedauert,  bis ich mein Gerät bekam, das lag allerdings daran, dass damals gerade das neue INRange raus kam und ich das neue wollte,  die KK aber das noch nicht im Katalog aufgenommen hatte. Wenn es nicht beantragt ist, dann mach es schnell, denn Du hast nur eine gewisse Zeit nach der Op ein Anrecht drauf,  nicht, das es dann Theater gibt.

Wie lange ist Deine Op her? Mir haben sie damals gesagt, ich solle keine Panik bekommen, wenn ich mal etwas unterhalb 2 liege, denn normal sei nach 6 Wochen alles eingewachsen und die drei Monate rühren aus dem Sicherheitsfaktor 2. 

Aber wie zuvor geschrieben,  entscheiden müssen Dein Arzt und Du. Ich kann nur schreiben was mir gesagt wurde.

Alles Gute, 

 

Jens 

Link to post

Danke Dietmar, ich befolge deinen Rat und nehme jeweils die doppelte Dosis. Gestern 2, heute 1 und morgen lasse ich beim Kardiologen kontrollieren.

 

Jens, ich schiebe keine Panik, ich bin lediglich verunsichert weil die Ärzte der Reha ganz anders mit dem niedrigen INR umgingen als die Ärztin die es gestern beurteilt hat. OP ist genau 6 Wochen her, und ich finde es doch recht fahrlässig mich mit den Worten abzuspeisen das alles gut ist und ne Kontrolle in 10 Tagen reicht. Sie kennt weder mich noch meine Krankengeschichte noch die Vorwerte aus der Reha. Dort war ich immer sehr niedrig, meist unter 2 und war auch mit 10 Tabletten an 5 Tagen hintereinander nicht über 2,2.....

Und da ich in den letzten 4 Jahren einiges an ärztlichem Nichtkönnen mitgemacht habe stößt mir so etwas ziemlich auf.

Das mit dem Gerät läuft alles. Da ich zum 01.08. die Kk wechsel kann ich mir auch erst dann eine Verordnung vom Doc holen und an die TK schicken. Mit denen ist alles geklärt, da ich eine mechanische bekommen habe gibt es keine Probleme. Auch wenn  schon 2 Monate rum sind.

Morgen werde ich das ganze dann erstmalig mit meinem Kardio besprechen, der weiß noch nicht mal das ich mittlerweile operiert bin.....

 

Viele Grüße

Claudia :)

 

 

 

Link to post

Hallo Claudia,

 

ich bin etwas verunsichert. In deinem ersten Post schreibst du, wenn ich es richtig zusammenzähle, dass du eine Wochendosis von 4,5 Tabl. hast. Jetzt sollen es in der Reha an fünf Tagen 10 Tabl. gewesen sein. Was stimmt denn nun?

Wenn du mit 10 Tabl. deinen Zielwert nur knapp erreichen konntest, ist klar, dass das mit 4,5 Tabl. nicht klappt. So gesehen würde ich heute auch wieder eine ganze Tablette zusätzlich nehmen.

 

Grüße
Dietmar

Link to post

Hallo Dietmar,

Es ist in der Tat so das ich in der Reha zw. 9 und 13 Tbl  Marcumar benötigte um annähernd an meinen Zielwert heran zu kommen. Zusätzlich  bekam ich begleitend Clexane an einigen Tagen.  Darum war mir eigentlich klar das ich mit so wenig nicht hin kommen werde. Aber Ärzte wissen gerne etwas besser als Patienten.... Hoffe mein Kardio ist da zugänglicher,  ich denke schon! 

Viele Grüße und ein großes DANKE fürs Kopf machen!

Claudia :)

Link to post

Hallo Claudia, 

 

Ich gebe Dir völlig recht, bei 6 Wochen ist der Sicherheitsfaktor ja 0!

Nimmst Du ASS?

Nimm doch einfach heute die 2 und sprich morgen mit Deinem Kardiologen,  wie es weiter gehen soll und lass ihn auch noch mal messen!

 

LG Jens 

Link to post

So, heute war Kardio Termin.

Er fand die 1,5 jetzt auch nicht soooo dramatisch, aber das Procedere nicht korrekt. Heute bin ich bei 1,7. Der Wert dürfte jetzt gut steigen durch die Dosiserhöhung seit vorgestern.  Ich nehme bis Sonntag je 1,5 und gehe Montag zur Kontrolle dort. Die Arzthelferin sollte jetzt wissen wie man sticht nachdem sie mir 3 Finger zerstochen hat und ich es ihr beim 4. Mal gezeigt habe. :D

 

Viele Grüße 

Claudia 

Link to post

Hallo Claudia,

 

es wird Zeit, dass du deinen INR-Wert bald selbst bestimmen kannst. Dann ersparst du dir auch weitere Misshandlungen.

So, wie es jetzt aussieht, wird deine Wochendosis wohl zukünftig bei  8 – 10 Tabl. liegen.

 

Grüße
Dietmar

 

Link to post

Ich nehme 6 Tabletten die Woche, aber ein INR von 1,6 halte ich für bedenklich. Ein gesunder Mensch hat einen INR von 1,0.

Ich finde den Link nicht mehr, aber da stand, dass ab 1,6 kein Schutz mehr besteht. 

Ich hoffe ich irre mich jetzt mal

Link to post

Hi Claudia 

Ich habe mir für Notfälle vom Arzt einige Spritzen Clexane in Vorrat geben lassen.  So bleibe ich unabhängig. Sackt der INR mal in den Keller - ist in all den Jahren erst einmal vorgekommen - spritze ich mir Clexane bis ich einen INR von 1,8 erreicht habe. Dann messe ich meinen INR auch alle zwei Tage um ganz genau dosieren zu können. 

Du wirst sehen - wenn du selbst messen kannst gibt das ein tolles Gefühl von Unabhängigkeit....Und auch das hast du ja bald geschafft....:-)

Dir weiterhin alles Gute!!!

ursela

 

Link to post

DANKE, DANKE, DANKE! 

Für eure tollen Ratschläge, Erfahrungen und geteiltes Wissen. 

Es gibt mir viel Sicherheit, mehr als die behandelnden Ärzte es vermögen... 

Von daher sehe ich der Marcumar Zeit gelassen entgegen und freue mich auf den Tag an dem ich das Gerät in den Händen halte! 

Euch allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße Claudia :)

Link to post
Am 12.7.2018 um 23:39 schrieb Badboy:

Ich nehme 6 Tabletten die Woche, aber ein INR von 1,6 halte ich für bedenklich. Ein gesunder Mensch hat einen INR von 1,0.

Ich finde den Link nicht mehr, aber da stand, dass ab 1,6 kein Schutz mehr besteht. 

Ich hoffe ich irre mich jetzt mal

Hallo,

 

Das ab 1,6 keine Gerinnungshemmung mehr besteht hat man mir in der operierenden Klinik auch gesagt.

 

Hartmut

Link to post

Hallo,

 

wenn in der ESCAT-III-Studie ein Zielbereich für Aortenklappenersatz von 1.6 - 2.1 untersucht wurde, muss auch bei einem Wert von 1.6 noch eine Gerinnungshemmung stattfinden.

Ob sie auf Dauer ausreicht, ist eine andere Frage. Da es sich im Falle von Claudia aber um eine Klappe von ON-X handelt, für die ohnehin ein niedriger Zielbereich vorgegeben ist, ist ein Ausreißer mit 1.6 wohl noch tolerierbar.

 

Grüße

Dietmar

Link to post

Hallo,

 

bei einem Wert von 1,6 findet noch eine Gerinnungshemmung statt. Ich wurde in der letzten an einer Bauchhernie operiert. Am Dienstag morgen wurde nochmals die Gerinnung kontrolliert. Das Pflegepersonal hatte mich bereits für die OP vorbereitet inclusive der LMA Spritze. Auf dem Weg zum OP Saal kam eine Schwester auf die Idee, den INR Wert zu erfragen. Der lag bei 1,65. An der Tür zum OP Saal wurde mir gesagt, dass der Chirurg bei diesem Wert nicht operieren würde, sonder erst bei einem Wert unter 1,3. Am Mittwoch lag der Wert bei 1,29, dir OP konnte stattfinden. Allerdings ist eine dauerhafter Wert von 1,6 gewiss zu gering, um Kunstklappenträger zu schützen. Auch wenn nur ein Aortenklappenersatz mit neustem Modell vorliegt, würde ich versuchen, den Wert >2 zu erreichen.

 

LG Stefan

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...