Jump to content

Ozaki Operation


Benny

Recommended Posts

Hallo liebes Forum, 

ich habe es geschafft trotz weiterer Baustellen die sich während der OP herausgestellt haben.

Ich kann mich nur unzählige Male bei Benny für diese herausragende Leistung bedanken. 

Alle Drainagen und Kabel sind gezogen, jetzt geht es an die Mobilisierung.

Bald steht die Reha in Bad Oyenhausen an, ich bin gespannt in welchen Zustand ich schon dort anreisen darf.
 

Viele Grüße 

Matthias

 

Link to comment
  • Replies 275
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Benny

    47

  • kardia_mou

    34

  • Mattes

    19

  • 4Takt

    31

Top Posters In This Topic

Das freut mich zu hören @Mattes auch wenn weitere Baustellen erstmal nicht so toll klingen. Dafür ist es wohl mit eins der befreienden Gefühle, wenn die Drainagen endlich weg sind! (So ging es mir zumindest). 
Dir jetzt eine gute Heilung, gemütliche Nächte auf dem Rücken und eine schmerzfreie Mobilisierung :)

lg 

Link to comment

Hallo Matthias,

 

ja sehr schön. Back again! Ich war auch froh als alle Schläuche raus waren! Und auch von mir an Benny ein herzliches Dankeschön für die Ozaki OP und allgemein die Betreuung im Krankenhaus! Nun bin ich schon 1 Woche zuhause. @Mattes: ich vermiss unsere „Abendpartys“ auf dem Flur.... haha... :D

Ich habe zurzeit noch mit Herzrhythmusstörungen zu tun. Ich hoffe, das legt sich bald. Heute tagsüber war nichts aber gestern Nacht war übel. Ansonsten freu ich mich auf Timmendorf wo ich dann noch fitter gemacht werde!

Auch ein Dank an alle hier im Forum!!!

LG

Steffi

Link to comment

Hallo, wie schön, von dir zu hören. Ohne Schläuche geht es nur noch bergauf.... Wünsche dir eine gute Reha, ich freu mich auch auf meine. Vielleicht gibt es da ja auch "Abendpartys"... :) LG

Link to comment

Habe allerdings noch eine Frage... Ich hatte ja bereits eine Bioklappe und habe drei Monate nach OP keine Medikamente mehr genommen. Diesmal soll ich lebenslang Ass 100 nehmen. Tut ihr(mit Bioklappen) das auch? 

Link to comment
vor 3 Minuten schrieb pieschie:

Hallo, wie schön, von dir zu hören. Ohne Schläuche geht es nur noch bergauf.... Wünsche dir eine gute Reha, ich freu mich auch auf meine. Vielleicht gibt es da ja auch "Abendpartys"... :) LG

Schauen wir mal was in Timmendorf so los ist!B)

Link to comment
vor 3 Minuten schrieb pieschie:

Habe allerdings noch eine Frage... Ich hatte ja bereits eine Bioklappe und habe drei Monate nach OP keine Medikamente mehr genommen. Diesmal soll ich lebenslang Ass 100 nehmen. Tut ihr(mit Bioklappen) das auch? 

Nach Ozaki eigentlich nur begrenzt ASS 100. Aber ich hatte im Juni einen Arterienastverschluß im Auge und muss seit dem leider ASS nehmen!

Link to comment

Hallo,

 

ein paar Rhytnusstörungen nach einer Herz Op würde ich nicht überbewerten.

 

Bei mir waren es keine Rythmusstörungen sondern Extrasystolen.

 

Das kam vom Blutdrucksenker und dem Betablocker, da der Blutdruck zu weit gesenkt wurde.

 

Also meine Empfehlung: Regelm. Blutdruckmessen!

 

Euch allen gute Genesung!

 

Viele Grüße

... Jörg

 

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Joerg_1967:

Hallo,

 

ein paar Rhytnusstörungen nach einer Herz Op würde ich nicht überbewerten.

 

Bei mir waren es keine Rythmusstörungen sondern Extrasystolen.

 

Das kam vom Blutdrucksenker und dem Betablocker, da der Blutdruck zu weit gesenkt wurde.

 

Also meine Empfehlung: Regelm. Blutdruckmessen!

 

Euch allen gute Genesung!

 

Viele Grüße

... Jörg

 

Danke Jörg

Link to comment
  • 1 month later...
Am 14.6.2018 um 19:38 schrieb Benny:

Hallo alle,

Ich bin neu in diesem Forum und möchte gerne mein Beitrag zum Auswahl der Aortenklappenprothese mitbringen.

Ich bin ein Herzchirurg, der in seinem professionellen Leben sehr viele Artenklappen ersetzt und sogar letzte 10 Jahre rekonstruiert hat.

Seit 3 Jahren beschäftige ich mich sehr intensiv mit Sog. Ozaki operation, die finde ich Mittelweile als eine von besten Operationen der Aortenklappe.

Ozaki operation erfunden von Herrn Sigeyuki Ozaki hat eine geniale Konstruktion, die minimalisiert natürlichen "Verkalkungsprozess". Diese Operation ist aber nicht einfach und nach meiner Meinung ist nur in Paar Kliniken in Deutschland angeboten. 

Bei uns in Krefeld haben wir eine Referenz und Schulungszentrum für Ozaki operation aufgemacht. 

Ich bin bereit auf diese Thema zu diskutieren und mehrere Nachweise zum gründe legen. 

Warum Ozaki operation und nicht Bioklappe oder Kunstklappe oder Ross Operation?

Ich bin bereit diese Fragen zu beantworten. 

Hallo Benny, 

 

Ich bin die Lea und 19 Jahre alt. Bei mir wurde vor fast 3 Jahren die ozaki Methode angewendet allerdings noch mit bovinem Patch material. Vor gut einem Jahr wurde mir gesagt dass die rekonstruierte Klappe keine 10 Jahre halten wird. Weiter wurde nichts gesagt. Hast du vielleicht Erfahrung damit? Was empfiehlst du evtl auch.? 

 

LG Lea 

Link to comment
  • 1 month later...

Hallo liebe nach Ozaki operierten,

 

ich haben erfolgreich am 16.09.20 meine Ozaki OP inkl. Bypass (Koronar) und Rekonstruktion der MK ( crosgrove Band) hinter mich gebracht .

Hierzu hat Benny fantastische Arbeit geleistet.

Nach nunmehr über 3 Monaten post-Op habe ich schon ein einigermaßen gutes Fitnesslevel erreicht.

Leider plagen mich immer noch unregelmäßig geringfügige Wassereinlagerungen sowie kurzzeitige Luftnot /Atemnot bei Belastung ( Laufen am Berg, Treppensteigen, ..) 

Walken in der Ebene sind kein Problem. Hier sehe ich leider nur geringe Entwicklungen in meinem Fitnesslevel.

Aktuell nehme ich noch 2,5mg (Morgens)Bisoprolol neben Aldactone und Torem 5mg( bis 11.01.21) 

liegt es ggf. an dem Blocker oder an meiner Ungedult ?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?

 

Link to comment
Am 8.11.2020 um 13:45 schrieb Lea:

Hallo Benny, 

 

Ich bin die Lea und 19 Jahre alt. Bei mir wurde vor fast 3 Jahren die ozaki Methode angewendet allerdings noch mit bovinem Patch material. Vor gut einem Jahr wurde mir gesagt dass die rekonstruierte Klappe keine 10 Jahre halten wird. Weiter wurde nichts gesagt. Hast du vielleicht Erfahrung damit? Was empfiehlst du evtl auch.? 

 

LG Lea 

Hallo Lea, bleib ruhig. Ich habe insgesamt 39 Patienten mit dem Rinderperikard (Cardiocel) konstruiert. Aus den nur 5 mussten reoperiert (2 Infektionen und 3 Reaktionen an das Material). Der längste implantierte RP hat schon 5 Jahre ohne Einschränkung.  Nur Zeit wird uns zeigen, wie lange Rinderperikard intakt bleibt. Genies deine Zeit ohne Marcumar und denke nicht, was wird nach 2,5,10 Jahren. Es gibt immer eine Lösung für dich. BG Benny

 

Link to comment
  • 1 month later...

Hallo zusammen,

 

ich melde mich hier wieder, weil ich am 11.01. meinen großen Check beim Kardiologen nach meiner Ozaki OP am 8.9.2020 durch Benny, hatte.

Achtung! Ich hole etwas weiter aus und schreibe ausführlicher über die Zeit nach der OP. Die vielen großen und kleinen Höhen und Tiefen kann ich gar nicht beschreiben... man war/ist irgendwie immer noch in so einer „Lauerstellung“. Daher habe ich mich hier länger nicht gemeldet, ich wollte auch einfach am liebsten gar nichts mehr von allem wissen, einfach nur, dass mein Herz ganz normal schlägt. 
Erst die ganze Aufregung, die Ängste und Sorgen bis zur Entscheidung welche Klappe und überhaupt die OP an sich... ihr wisst was ich meine. Nach der OP wieder zurecht finden. (Betreuung im Krankenhaus war super!)

Zum VHF und Herzstolpern dann noch in der Reha starke Schulterschmerzen links, die ich nächtelang nur im Sessel/Sofa aushalten konnte, trotz Schmerzmittel...
 

Nun. Aber jetzt kurz wieder zum Termin vom 11.1. Mein Kardiologe war sehr positiv überrascht von der Dichtigkeit der Aortenklappe und war auch ganz angetan von der Methode. Alle anderen Werte (ich hab es mir nicht gemerkt) sind auch bestens. Den Bericht habe ich noch nicht.

 

Ich hatte leider nach der OP Herzrythmusstörungen und Vorhofflimmern. Auch noch ein paar Mal in der Reha. Daher seit der OP Amiodaron. Das konnte ich Anfang November absetzen. Eine kurze Zeit der Entspannung.
Mitte November leider einmal notfallmäßig in der MHH: Vorhofflimmern! Abends gemütlich beim Fernsehen ging es plötzlich los (natürlich am WE) Puls von 60 auf 125 und Herzrasen... schrecklich... es beruhigte sich nach ein paar Minuten wieder und ging dann wieder los! Panik...daher ab in die MHH. Ich durfte aber nach ein paar Stunden wieder nach Hause, weil sich keine Anzeichen mehr ergeben haben. „Schöner Sinus-Rhythmus“, wie die sehr nette und sehr besonnene Ärztin meinte. 
Allerdings nehme ich seitdem den Gerinnungshemmer Eliquis. Hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt aber what shall’s :rolleyes: und natürlich hatte ich einen Heidenrespekt/ Angst vor Blutungen! Aber ich vertrage die Tabletten sehr gut. 

Langzeit EKG folgte im Dezember bei meinem niedergelassen Kardiologen - alles schön. Er gab mir den Tipp mir die ScanWatch von Withings zuzulegen, die VHF erkennen kann. Gesagt, getan. Bin sehr, sehr zufrieden damit! Seitdem tägliche EKG Messungen und keine Anzeichen für VHF mehr. 
Bei der Besprechung am 11. sagte mein Kardiologe, ich könne so langsam den Betablocker (Bisoprolol 1,25 mg 1-0-1) und auch den Gerinnungshemmer langsam ausschleichen bzw. absetzen. 
Eliquis nehme ich noch und von Bisoprolol habe ich erst die Dosis abends weggelassen und seit gestern auch morgens. Mein Puls ist seitdem morgens immer sehr hoch, um die 100-130, Blutdruck niedrig. Lt. meinem Kardiologen, können gerade Frauen wohl sensibeler auf das Ausschleichen reagieren. Das merke ich! Ich versuche ruhig zu bleiben und werde das weiter beobachten. Tagsüber geht der Puls wieder runter. 
Nachts auch gut, um die 60-70.

So. Zum Schluss möchte ich mich hier noch einmal bei Benny bedanken, der auch jetzt noch für alle Fragen, Nöte und Sorgen mit Rat und Tat zur Stelle ist. Weiterhin an alle Mitstreiter hier, die mich so nett aufgenommen haben! :wub:
Ich könnte noch soviel mehr schreiben merke ich gerade. Aber das war es erstmal für heute  :D

Viele liebe Grüße 

Steffi

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hi

mir steht eine Op Aortenklappe bevor Am Montag soll es soweit sein

mir ist nicht ganz klar wie diese Ozaki Methode gemacht wird. Ist hierbei ebenfalls eine Sternotomie nötig? So verstehe ich das bisher. Das ist mein größtes Problem.

Bin an sich kein ängstlicher Mensch aber dieser Gedanke macht mir zu schaffen.

Hatte deshalb auch schon Albträume Bin auf der anderen Seite aber auch nicht scharf darauf lebenslang Marcumar Patient zu sein.

Stecke da im Moment noch in einem echtem Dilemma Und bis Montag muss ich mich nun entscheiden.

OP ist übrigens im Helios in Krefeld geplant

Link to comment

Hallo Miki,


leider ist meine Antwort nicht versendet worden gerade, daher noch mal...

wenn noch möglich, nimm direkt Kontakt mit Benny auf. Er kann dich am besten beraten. Vielleicht klappt es ja noch vor deiner OP.

Bei mir wurde eine Sternotomie aufgrund der mitbehandelten Aorta ascendence. Ist alles super gelaufen!

Ich wünsche dir viel Glück.

Liebe Grüße 

Steffi

Link to comment

Hallo Miki (Uwe?)

Habe gerade deine Nachricht gelesen. Ich werde noch vorher wir zusammen reden werden einige Fragen beantworten.

Du hast von meinem Assistenten die Unterlagen von einer Ozaki Operation erhalten. Es ist eine Alternative zur Aortenklappenersatz, die aus meiner Sicht sehr interessant für junge, oder jüngere Patienten seien sollte. Wie die Biologische Prothese benötigt kein Marcumar (sicher) und könnte länger und besser funktionieren als biologische Klappe (versuchen wir beweisen durch eine Studie, zu welcher hast du auch Unterlagen erhalten). Die Ozaki Klappe ist aus deinem Herzbeutel (Perikard) konstruiert. Wenn du noch einen Vortermin möchtest, rufe mich morgen Freitag 12.2. Vormittag ruhig an. Meine Funknummer: 02151-32-10291.

Ich werde zuerst Nachmittag operieren - so bis 12:00 bin ich ansprechbar. Es geht auch zu mir kommen (solltest du ein Covid Abstrich haben). Ich werde mich freuen dich persönlich vorher kennenzulernen.

BG

Benny

 PS: Danke Steffi ;-)

Link to comment

Hallo Miki,

da du im Helios in Krefeld operiert wirst, kann dir Benny hinreichende Informationen zu Ozaki geben. 
Ich bin nach Ozaki von Benny im September operiert worden. 
Bei mir wurde eine Sternotomie durchgeführt. Ich habe keinerlei Probleme mit der Narbe bezüglich der Wundheilung.

VG

Matthias

Link to comment
  • 2 months later...

Hallo zusammen,

 

ich bin ein Neuling hier und bei mir steht eine Aortenklappen OP an.

Die Ozaki Methode klingt am Besten.

 

Ich war heute im Herzzentrum in München. Der Chirurg meinte, dass sie die Methode nicht mehr anwenden, da der Chirurg nicht mehr da ist (Prof. Dr. med. Markus Krane). Wisst ihr, ob Prof. Hagl in München Klinik Großhadern (LMU) diese OP durchführt?

 

Oder habt ihr ggf. einen Tipp, wer diese OP in München oder im süddeutschen Raum durchführt?

 

Vielen Dank für die Hilfe.

 

LG

Daniel

Link to comment

Für gute Ozaki lohnt sich längere Wege fahren.... Benny

Link to comment
  • 2 weeks later...

Ja, Bennny, kann ich nur bestätigen.

LG

Steffi

Link to comment

Hallo

 

mein name ist Philipp und ich bin 25 Jahre alt

 

ich wurde mit einer Bikuspiden Herzklappe geboren. Mitlerweile ist sie so stark verengt das es operiert werden.Das habe ich bis jetzt nie wirklich gemerkt außer das ich unter starkem stress 

Herzrhythmusstörungen und Schwindel bekommen habe. Oder eben bei einer Kurzfristigen starken Belastungen.

 

NUn bin ich stark verunsichert mit der Lösung des Problems das erste was mir angeboten wurde war eine mechanischer  ersatz. Wobei ich die Lebenslangen Blutverdünnung nicht hinnehmen möchte nicht wenn es auch andere Methoden gibt.


 

ist diese Rekonstruktionsmethode valide für meine Problem

 

Mit freundlichen Grüßen 

philipp

Edited by Philipp73
Link to comment

Ich habe zuerst an den zweiten Teil beantwortet :-)

Link to comment

Hallo in die Runde, 

was sind die Vorteile von Ozaki im Vergleich zu Ross für den Patienten? Und: was bringt der Kinik mehr Geld? :) Etwas forsche Frage, aber mir scheint, dass nicht wenig auch danach geschaut wird. 

 

Bin nun seit fast einem Jahr nach meiner Ross-OP fit wie nie zuvor, nur die Psyche mit den weiter bestehenden Unsicherheiten, wie lang es wohl diesmal halten wird, macht mir zu schaffen. Das wäre ja aber mit allen OPs so, eine Garantie gibts nirgends und man muss sich nunmal damit arrangieren, dass die Pumpe defekt ist und nur "geflickt" werden kann. 

 

Viele Grüße, 

Maja 

Link to comment

Hallo, meine Ozaki-OP in Krefeld liegt jetzt 1,5 Jahre zurück. Es war nach sorgfältiger Recherche und Gesprächen in diversen Kliniken die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ross war auch eine Überlegung zu Beginn.

Und die Entfernung sollte keine Rolle spielen, für die eine Woche konnte ich gut auf Besuch verzichten, okay, mein Mann war die ersten 3 Tage vor Ort. Ich empfinde es als ein großes Geschenk, von Benny nach dieser Methode operiert worden zu sein. Und hier geht es um die Kunst des Operateurs, denn Kosten für Klappenersatz entstehen ja nicht. Wie das dann abgerechnet wird, weiß ich nicht. 

Jedenfalls war mein Kardiologe regelrecht  begeistert und ganz aus dem Häuschen bei der Kontrolluntersuchung nach der OP. 

Ich würde zu mehreren Gesprächen raten, um schlussendlich eine Entscheidung treffen zu können. Viel Erfolg!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...