Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Püp

Hallo =)

Empfohlene Beiträge

Püp

Ich will mich bzw uns mal vorstellen

 

Bei meinem LG (45 Jahre) wurde im April ein Herzklappenfehler und ein Aortenaneurysma festgestellt. Seit dem steht unser Leben Kopf... Frisch in ein Häuschen gezogen und dann das... Mein LG hat seit dem starke Panik - Anfälle und wenn er in Stress Situationen kommt Herzschmerzen usw usw.... Er war auch schon in der Klinik, da wurden verschiedene Untersuchungen durchgeführt (Herzkatheter, CT usw usw) . Im Moment ist er wieder zu Hause, die OP wurde auf ca 3 Monate verschoben, weil seine Entzündungswerte zu hoch sind um die OP durchzuführen. Er bekommt Medikamente, gegen die Panik - Anfälle. Er ist sehr müde, niedergeschlagen und kann zur Zeit auch nicht Auto fahren. Auf Arbeit darf er bis nach OP/Reha nicht kommen - sagt der Betriebsarzt. Seit dem er von der Klinik wieder nach Hause entlassen wurde, war er schon wieder 2 mal in der Notaufnahme wegen Herzschmerzen etc. Unsere mit größte Sorge ist... Er hat ein kleines Kind (7 Jahre) mit seiner EX. Die EX macht uns permanent Stress, wir sollen die kleien alle 14 Tage nehmen, es ist ihr egal wie. Wir wollten das so, also ist das unser Problem. Und wenn es ihm nicht gut geht, ist ihr das schnuppe. Wir haben niemand auf den wir zurück greifen könnten um uns zu unterstützen... Und mein LG fühlt sich nicht in Verfassung das Kind alle 2 Wochen zu bespaßen - und ich muss auch am WE arbeiten. Wir wollen jetzt unser Gerichtsurteil umändern lassen von alle 2 Wochen am WE auf alle 4 Wochen am WE. Weil mein LG sagt, wenn er wieder ,,richtig,, gesund ist, wird das alle 2 Wochen auch zu Stressig sein... Hat jemand änliche Erfahrrungen?? Ob so was möglich ist, auf Grund dieser Erkrankung den Umgang abzuändern?? Oder ist jemand in der änlichen / selben Situation - Was habt ihr gemacht?? Danke schon mal und SRY für den langen Text!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brigittchen
Geschrieben (bearbeitet)

HErich willkommen,

 

also zum einen denke ich, Ihr müsst das Kind nicht immer bespassen. Mein Sohn war bei der OP  genauso alt und hat sehr wohl verstanden, wann er etwas ruhiger sein sollte. Das Kind muss mit dem Ganzen ja auch umgehen lernen und ich denke, ihr könnt behutsam darüber mit ihm reden. 

Zum anderen denke ich, dass ihr das Besuchsrecht für eine bestimmte Zeit ändern könntet mit Hinweis auf die Erkrankung. Aber mir haben meine Kinder nach der Herz-OP gutgetan und nach der Reha hätte ich sie nicht missen möchten. Gerade der Alltag macht stark und wieder fit.

 

Kinder bekommen mehr mit wie man denkt und verstehen mehr wie man denkt. Dies habe ich im Gespräch mit ihnen ein Jahr nach meiner OP erfahren dürfen.

bearbeitet von Brigittchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Püp

Hallo Brigittchen  :D und Danke für deine Antwort. Die Schwierigkeit ist , das die kleine sehr Gefühls kalt ist... wir sagen dem Papa geht's nicht gut, sie sagt aha ich will Fernsehn gucken. Wir sagen Sie möchte sich nicht an den Papa dran hängen (Äffchen), sie nimmt Anlauf und springt ihn an. Und sie wird permanent von der Mutter beeinflusst. Als sie letztens zusammen telefoniert haben , sagte sie zu ihm kennst mich noch... Und der Umgang an sich ist für meinen LG immer sehr anstrengend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brigittchen
Geschrieben (bearbeitet)

Oh das wusste ich nicht. 

Könnt ihr nicht mit einer Beratungestelle darüber sprechen?  Ich arbeite bei einem gemeinnützigen Unternehmen, das auch Beratung für familiäre Fragen anbietet, allerdings nur für eine bestimmte Stadt. Sowas gibt es doch bestimmt auch bei Euch. 

 

 

 

Liebe Grüße 

Brigitte 

 

 

bearbeitet von Brigittchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Püp

Wir haben mit dem Sozial Dienst vom Jugendamt geredet.  Und ihnen unsere Situation geschildert. Sie wollen morgen mit der Kindsmutter sprechen. Wie das gelaufen Ist, erfahre ich am Freitag. Und am WE haben wir die kleine da und werden nochmal mit ihr reden. .. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Brigittchen

Würde mich freuen, wenn Du berichten würdest wie es lief.

 

Ich denk an Euch

Liebe Grüße 

Brigitte 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Püp
Geschrieben (bearbeitet)

Mach ich gern .  Und danke für die lieben Worte. 

bearbeitet von Püp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×