Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast xxx

interdentalbürstchen

Empfohlene Beiträge

Gast xxx

....mal eine frage rundum:

 

wir "klappen" müssen ja besonders sorgfältige zahnpflege betreiben, um paradontitis etc. zu vermeiden, was in eine endokarditis übergehen könnte.  

 

meine zahnärztin ist ein fan dieser kleinen bürstchen für zwischen den zähnen und speziell unter brücken. (ich hab immer diese spezielle zahnseide verwendet, aber das genügt angeblich nicht.)

 

die apothekerin meinte auf anfrage, die bürstchen nicht länger als 1 woche verwenden, aber für mein gefühl würde 1 tag auch reichen (ich verwende ja auch einen zahnstocher nicht öfters als 1x! )

 

die zahnärztin meinte dazu: Sie schmeißen eine zahnbürste ja auch nicht nach einmal weg (naja, stimmt auch wieder.  )

 

ich hab auch immer zahnpasta draufgetan auf diese kleinen bürstchen, aber die ärztin meinte, das täte sie nicht. ( also ist es jetzt eine zahnbürste,  oder doch wieder nicht? :ph34r: )

 

was meint Ihr?

mit diesen woody-allen-mässigen lebensfragen verabschiede ich mich in den samstagabend :rolleyes: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
marathon2

Hallo,

 

ich benutze diese Bürstchen bei jedem Zähneputzen. Wechseln tue ich sie erst, wenn sie nicht mehr gut aussehen, oft erst nach mehreren Wochen. Für mich sind sie vergleichbar einer Zahnbürste.

 

Grüße

Dietmar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Ich verwende diese gar nicht da meine Zwischenräume so klein sind das da keine Bürstchen durchpassen. Bei der Prophylaxe wird nur noch Zahnseide verwendet. 

Mein letztes Loch war 2012 und zuvor 1994.

 

Gruß schlingeline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast xxx

@ dietmar

danke für deine anmerkung, du bist ja sehr genau bei deiner zahnhygiene, deshalb hab ich schon gehofft du würdest antworten.

 

eigentlich hatte ich schon seit dem frühjahr probleme auf einem auge (schmerzen etc.), und es wurde in mehreren anläufen nicht wirklich etwas gefunden. und jetzt hat meine zahnärztin entdeckt, dass bei einem zahn genau unter diesem auge eine tasche sehr tief &  entzündet war. so langsam wird jetzt auch das auge besser, nachdem sie die zahnfleischtasche 2x unter lokaler betäubung gründlich auskürettiert hat.

 

aber mir ist der schreck ziemlich eingefahren, wegen den beiden reparierten klappen, paradontitis ist ja ein nummer 1 risiko für endokarditis.

 

ich mache wirklich supergründliche zahnhygiene, hab auch nie irgendwas bemerkt, und ich bin in diesen dingen sonst eher über-spürig. möchte jetzt natürlich alles richtig machen.

 

@all

verwendet im forum eigentlich jemand 3%iges wasserstoffperoxid zum spülen? und wenn ja: nur anlassbedingt?  oder wie eine normale mundspülung?

 

  

bearbeitet von heidele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast xxx

nachtrag, falls für jemanden von interesse:  

 

habe die antwort auf die letzte frage von meiner apothekerin erhalten:  

 

verdünntes wasserstoffperoxid (3%ig, und davon 1 EL auf 1 glas wasser) kann wie mundwasser verwendet werden, und beugt zahnfleischentzündungen vor.

 

(ich empfinde es auch als milder als viele mundwässer, nach denen man 2 stunden lang nix schmeckt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Niko53

Hallo in die Runde,

tolle Interdentalbürstchen fand ich per Zufall in Belgien bei "Kruidvat" einer Billigdrogeriekette, die es auch in Holland gibt.

https://www.kruidvat.nl/kruidvat-ultradent-soft-2-6-mm-interdentale-borsteltjes/p/2174089

sie sind konisch, das bedeute so spitz, dass sie auch in kleine Spalten vordringen, dann aber auch breite Lücken schön putzen. Man kann die Gummimischung prima unter Wasser säubern und sie halten bei guter Pflege schon einige Tage. Derzeit gibt es 40 für knapp 5€ ... also, beim nächsten Ausflug nach Benelux, kurz mal shoppen gehen.

 

Mich würde interessieren, ob es ähnliche Produkte hier in D gibt.

 

Rasche Ergänzung: fand gerade ähnliche hier:

https://www.amazon.de/SunStar-SOFT-PICKS-Interdentalbürsten-Stück-regular/dp/B005OT1SRG

zu denen kann ich aber nichts sagen.

 

LG Niko

bearbeitet von Niko53
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
helga-margarete

Ich besorge mir meine Interdentalbürstchen von dm oder vom Discounter und benutze ein Bürstchen/Woche. In der Preislage ist es vertretbar. Wenn sie zu oft gebogen werden können sie allerdings abbrechen. Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden damit. Mein Zahnarzt hat mir für die Spülung Listerine Zero empfohlen. Ist mild im Geschmack und eliminiert einen hohen %-Satz von Bakterien. Die Zähne werden schön glatt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mira.84

Ich habe das gleiche Problem wie Schlingeline: meine Zahnzwischenräume sind zu eng für die Bürstchen. Ich benutze auch immer Zahnseide und für überlappende Zahnkanten, wo man mit der Zahnbürste schlecht in die Ecken rein kommt, und den Zahnfleischrand habe ich wie eine Art kleine Zahnbürste mit Bürstendurchmesser ca. 2-3mm. Zum Spülen nehme ich 1x/Woche eine Chlorhexidin-Lösung und sonst mache ich 2x täglich Ölziehen mit Kokos- und Schwarzkümmelöl (ist beides antibakteriell, antiviral, antifungizid und gut fürs Zahnfleisch). Geschmacklich anfangs gewöhnungsbedürftig :D aber seither ist das Zahnfleisch viel besser geworden! Bin nicht so Fan von zuviel Chemiezeugs, die Tabletten die ich nehmen muss reichen mir schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Supatiga

Hallo,

Ich benutze diese kleinen Helfer immer in Verbindung mit Listerine , das heisst ich tauche sie vorher darin ein.

Das war ein Tip meines Zahnarztes und es funktioniert sehr gut.

 

LG Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
×