Jump to content

Gibt es hier Mütter mit einer bikuspiden Aortenklappe?


tanja126

Recommended Posts

Hallo tanja,

 

meinen Sohn habe ich im Alter von 36 Jahren geboren. Zu diesem Zeit war mir meine angeborene bikuspide Aortenklappe noch nicht bekannt. Mit 45 Jahren musste ich sie durch eine künstliche Klappe ersetzen lassen, da es durch eine Undichtigkeit zu einem Aneurythma im Aortenbogen gekommen war. Sowohl die Schwangerschaft als auch die Geburt sind völlig normal verlaufen. Zwar ist mein Sohn mit einem Herzfehler zur Welt gekommen, allerdings soll das eine mit dem anderen lt. der Ärzte nichts zu tun haben.

 

Ich hoffe, dir mit meiner Schilderung weitergeholfen zu haben und wünsche noch einen schönen Sonntag.

 

LG Helga

Link to comment

Hallo Helga

Vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Ich bin 30 und in der 8. Woche schwanger.

Ich habe so viel gelesen darüber, dass man einen solchen Fehler vor einer Schwangerschaft beheben sollte, da sonst die Belastung während Schwangerschaft und Geburt für das Herz zu gross wäre.

Mein Kardiologe hat mir zwar grünes Licht gegeben, aber ein Erfahrungsbericht einer ebenfalls Betroffenen, macht mehr Mut.

Danke dafür.

LG Tanja

Link to comment

Hallo Tanja,

 

das ganze ist natürlich auch individuell sehr unterschiedlich.

Denn jede bikuspide Klappe macht eben mehr oder weniger Probleme.

Wenn Dein Kardiologe grünes Licht gegeben hat sollte soweit eigentlich alles IO sein.

Sicher kann immer etwas dazwischen kommen bzw unvorhergesehenes passieren.

Aber Du hast Dich ja schon Rückversichert.

 

Geniesse die Schwangerschaft. :D

 

Gruss

Markus

Link to comment

Hallo Tanja,

ich hoffe es sehr, dass es dir und deinem Babybauch gut geht. Solange du unter ärztlicher Aufsicht deine Schwangerschaft durchlebst und dein Kind zur Welt bringst, denke ich bist du auf der sicheren Seite. Wichtig ist es, dass dein Entbindungsteam von deinem Herzklappenfehler weiß und im Falle eines Falles - soweit nicht sowieso schon geplant - dein Kind per Kaiserschnitt holen kann. Das dürfte in deinem Fall die stressfreieste Möglichkeit der Geburt sein. Bei mir hat es 10 Std. gedauert, bis mein Kind da war. Wenn ich damals schon von meinem Herzfehler gewußt hätte, hätte ich mich auch für den Kaiserschnitt entschieden.

Ich wünsche euch beiden alles erdenklich Gute.

 

Herzliche Grüße

Helga

Link to comment

Hallo Tanja!Ich hatte eine biscupide Aortenklappe,Aortenklappefehler seit Geburt.Habe es durch eine Bronchitis mit 20Jahren erfahren.Dann jährliche Kontrollen, immer alles o.k. Habe mit 30 und 33 2 gesunde Kinder bekommen, Kind 1 wollte ich sogar spontan entbinden, war aber Beckenendlage, Kind 2 mußte dann auch per sectio kommen(das haben dann die Äzte entschieden und das war o.k-das Ergebnis zählt!). Mir ging es sehr gut in den Schwangerschaften und beide Kinder haben nix(waren extra beim Spezialisten)Nun bin ich 36 und habe seit 3 Wochen und 3 Tagen eine neue Klappe und ein neus Stück Aorta(leider kam ein Aneurisma dazu)...

Ich hoffe, das hilft Dir und wünsche Dir und Deinem Kind das Allerbeste!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...