Jump to content

Es klickt - Partner weg


Christian Schaefer

Recommended Posts

Hallo an alle!

 

Interessanter Thread hier ;o)

 

Also ich kann auch nur sagen:

Erstens finde ich das Ticken meiner Klappe überhaupt nicht laut. Ich höre es nur, wenns still ist.

 

Zweitens bin ich immer beunruhigt, wenn ich im Bett liege und es nicht höre. Ich wechsle dann meine Position so, dass ich es definitiv erkennen kann, bevor ich mich wieder entspanne ;o)

 

Als ich die Beiträge las bin ich kurz ins Grübeln gelommen, ob meine Beziehungen an dem Ticken scheiterten...aber dann fiel mir ein, dat ich ja alle Männer rausgeschmissen hab. :angry:

 

VlG

Ramona

Link to comment
  • 2 months later...
  • Replies 123
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Sven

    7

  • Klaus

    6

  • Haroldine

    9

  • rarasc

    10

Top Posters In This Topic

Ich denke, der Schlüsselbegriff hierzu ist Gewöhnung. Das gilt für einen selbst wie für seine Gegenübers.

Ich möchte mir nicht die Mühe machen, auszurechnen, wie viele Millionen Klicks ich im Laufe der Jahre schon hätte hören können, aber jedenfalls höre ich sie nur noch bei aufmerksamem Hinhören.

 

Der gleiche Gewöhnungseffekt tritt auch bei Partnern ein. Damit hatte ich bzw. der Mann an meiner Seite nie ernsthafte Probleme - auch wenn gelegentlich immer noch mal die Verwechslung mit der Weckuhr vorkommt, die dann aber nur für Heiterkeit sorgt... :blink:

 

Mit ... ääh... Augenblicksbekanntschaften :D kann es schon anders sein. Aber man läuft sowieso mit einer auffälligen und damit erklärungsbedürftigen Narbe herum und kann nötigenfalls bei dieser Gelegenheit gleich das Ohr seines Gegenübers an die Brust halten und treuherzig versichern, wie sehr der-/diejenige einem das Herz klopfen lässt ... ;)

Link to comment

Hallo,

das Geräusch meiner Herzklappe ist leider nach 2 Jahren NICHT leiser geworden. Ich selbst höre es ständig, es sei denn, ich stehe mitten im Straßenverkehr oder ein Güterzug fährt an mir vorbei. Will sagen, eigentlich ist es permanent da. Ich höre es von außen und auch "von innen" her. Puls am Handgelenk messen brauche ich jedenfalls nicht mehr. Mich stört es fast immer. Besonders natürlich, wenn ich abends oder nachts im Bett liege. Ich bin sowieso geräuschempfindlich und schlafe immer mit Ohrstopfen, auch weil mein Mann schnarcht. Trotzdem höre ich die Herzklappe. Ich persönlich empfinde es als sehr störend und wenn mein Herz schneller schlägt, was bedingt durch meine Art sehr häufig vorkommt, dann habe ich das Gefühl, die Klappe fliegt mir gleich aus der Brust heraus. Das Geräusch verändert sich dann auch richtig. Oft habe ich Angst, sie hört ganz plötzlich auf zu Ticken, weil sie "weggespült" wird oder einfach überfordert ist, und ich falle dann tot um. Es ist äußerst unangenehm, wenn der Puls höher als 110 geht. Dann fühle ich mich richtig unwohl in meinem Körper. Ein Grund, weshalb ich Sport so gut wie nicht mehr mache.

Mein Mann hört meine Herzklappe auch sehr oft und auch Kollegen im Büro. Aber unsere Ehe ist deshalb nicht gefährdert. Wenn es ihn stört abends beim Einschlafen, dann dreht er sich halt um. Er ist da nicht so empfindlich. Und ich bin natürlich froh darüber, es reicht schon, wenn ich solche Probleme damit habe!

So, das war nun mein Senf hierzu. :D

Britta

Link to comment
  • 1 month later...
Guest Marlén

Hallo,

 

also meinFreund hat seine Klappe seit 2001 und hört sie immer noch genauso laut wie am Anfang. Auch er fühlt sich dadurch manchmal gestört und genervt.

Ich habe ihn erst vor zweieinhalb JAhren kennengelernt und er hat mir vorher vond er Klappe und dem Ticken erzählt, so dass ich wusste was auf mich zukommt.

Auch ich bin so eine, die die Klappe immer hört und der sie Sicherheit darüber gibt ob alles in Ordnung ist oder nicht. Ich wache Nachts auf, horche und kann beruhigt wieder einschlafen.

Bei meinem Freund ist es leider nicht so einfach obwohl er sonst keine Probleme mit der Klappe hat, stört es ihn schon sehr und er reagiert uch sehr auf die unterschiedlichen Töne und Geschwindigkiten des Tickens.

Wieso das Ticken aber beim Sex stören soll, weiß ich nicht. Da ist man doch so in Extase :-), dass man das Ticken doch eh nicht hört.

 

Also ich als Partner kann sagen, dass es kein Grund für eine Trennung wäre.

Link to comment

Wieso das Ticken aber beim Sex stören soll, weiß ich nicht. Da ist man doch so in Extase :-), dass man das Ticken doch eh nicht hört.

 

Na ich weiß nicht Marlene,

 

 

es soll Leute geben, deren klicken übertönt alles d015.gif

Link to comment
  • 3 weeks later...

Hallo, Christian,

bei mir ist es so, daß ich eigentlich inzwischen froh bin, die Klappe zu hören, dann weiß ich,daß sie noch gut funktioniert.

Meine Frau war vor der OP (mechanische AO-Klappe) etwas beunruhigt (gelinde gesagt), der damalige Oberarzt (Herzzentrum München), welcher sehr, sehr nett war, hat zu diesem Punkt einfach gesagt:" Sie werden es (das Geräusch) lieben". Und so ist es. Ab und zu stört es etwas beim Einschlafen, aber nicht sehr.

Noch eine Geschichte: Meine damals 5-jährige Tochter konnte nach längerer Zeit endlich wieder auf mir rumklettern und hat dann das Geräusch der Klappe gehört. Sie hat mich gefragt, was das sei. Ich habe gesagt, daß ich einen Wecker verschluckt habe und dieser klappert. Meine Tochter hat zunächst sehr gelacht, war dann etwas verunsichert, hat dann meine Frau gefragt. Wir haben dann erklärt, daß ich ein Ersatzteil bei der OP bekommen habe, das etwas klappert, und daß dies ein gutes Zeichen sei. So habe wir die Schwere der Situation rausgenommen und die Situation eigentlich ganz gut hinbekommen. Meine Tochter ist inzwischen ganz wild darauf, immer wieder das Klappern zu hören und ebenfalls ganz eifrig dabei, mir immer bei der Selbstbestimmung zu helfen.

 

Ich glaube, man sollte, soweit möglich, immer versuchen, die Schwere einer Situation rauszunehmen und positive Aspekte zu sehen. Mir persönlich hilft mein tiefer christlicher Glaube dabei sehr. Aber das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden. Ich persönlich bin dankbar, daß es OP-Methoden gibt, die unsere Krankheiten soweit bessern, daß man gut leben kann.

Viele Grüße

Wolfgang

Link to comment

Hallo Wolfgang,

 

ich denke das jeder hier dankbar über die Möglichkeiten der heutigen Herz-Chriurgie erfreut ist und diese Möglichkeiten zu schätzen weiß.

 

Das Positive sieht auch jeder, einige nehmen es heutzutage für selbstverständlich und da liegt manchmal das Problem. Für jede Erkrankung eine Pille oder die richtige OP und schon geht der ganze Wahnsinn

weiter ................... <_<

 

Es gibt Mitmenschen für die diese Dinge fast selbstverständlich sind und isch dann über "Nebenwirkungen" (welcher Art auch immer) nicht beruhigen können.

 

Ich geb zu, daß es Situtaionen gibt, da stört auch mich dieses Ticken ....., die sind aber selten udn dauern nicht lang. Wir hatten hier auch bereits Beiträge in denen andere Patienten mit dieser Situation sehr schlecht bis gar nicht fertig wurden. Da hilft evtl. eine Psychologische Betreuung (wenn der Patient den Willen hat) oder eben eine weitere OP ... soweit das zu verantworten ist .......

 

 

LG

 

Sven

Link to comment
  • 2 months later...

Hallo Klappen,

zu diesem Thema habe ich ein kleines Problem.

Ich habe meine AKE seit Sept. 2004 kann mich immer noch

nicht andas klicken gewöhnen. Meine Frau stört es nicht. Nur mich

stört dieses Klicken ungemein. Habe wie schon an anderer Stelle

geschrieben, einiges an Erfahrung mit Herzkrankheiten. Vieles ist positiv

anderes nicht, dass klicken gehört dazu. Zwar finde ich es lustig

wenn die Leute in der Sauna doof gucken und nicht wissen

woher das klicken kommt, aber es ist für mich schon ein

Problem. Vielleicht gewöhne ich mich ja auch noch dran.

 

LG Scheschu68

Link to comment

Hallo an alle,

ich habe meine Kunstklappe jetzt seit genau 10 Jahren und mittlerweile bereitet mir das Geräusch der Klappe keine Probleme mehr,obwohl ich Jahre brauchte mich daran zu gewöhnen.

Anfangs hätte ich auch nicht gedacht das es mal so selbstverständlich zu meinem Leben dazugehören wird.

Jetzt kommt es sogar oft vor das ich kurz still bin bis ich meine Klappe höre, erst dann kann ich beruhigt einschlafen.

Also: macht euch keine Gedanken über das Geräusch, irgendwann gewöhnt man sich daran :huh:

 

LG Dagmar

Link to comment

Hallo miteinander,

 

ich habe meine Mitralklappe seit über sechs Jahren.

Nach der Operation hat sie wegen des hohen Ruhepuls von über 110 Schlägen in der Minute getan wie ein Maschinengewehr. Morgens war ich nach dem Schlafen immer total geschafft, weil das Herz die ganze Zeit mit dieser Geschwindigkeit das Blut durch den Körper bewegt hat. Die Ärzte wollten erst abwarten, ob sich der Herzschlag wieder alleine normalisiert. Aber auch in dieser Zeit war ich froh, diese Herzklappe bekommen zu haben.

Mich selber hat es nicht so arg gestört, aber die anderen Leute. Im Fahrstuhl hat sich das schon gewaltig angehört. An der Kasse im Supermarkt durfte ich immer vorgehen und im Bus wurde immer gleich ein Platz angeboten.

In der Partnerschaft gab es und gibt es wegen dem Klicken keinerlei Probleme, eher mit dem durchgesägtem Brustbein. Es hat sehr lange gedauert, bis es einigermaßen stabil wieder war.

Wie schon in einem anderen Beitrag geschildert, finde ich auch daß man an der Tonhöhe des Tickens den Markumarwert abschätzen kann. Dumpfer Klang, niedriger INR und je höher der Klang, desto höher der INR.

Meine Frau stört eher, wenn ich manchmal etwas schnarche als das Ticken der Klappe. Nur beim Beischlaf und hohen INR scheppert das Ding dermaßen, daß meine Frau schon mal besorgt reagierte. Aber das unsere Partnerschaft gelitten hätte, kann man nicht sagen.

 

Liebe Grüße

 

Klaus

Link to comment

Hallo Klaus,

 

finde ich auch daß man an der Tonhöhe des Tickens den Markumarwert abschätzen kann. Dumpfer Klang, niedriger INR und je höher der Klang, desto höher der INR

 

Deine Empfindung könnte sogar hinhauen :huh: Bei Niedrigem INR hört sich die Klappe an wie eine Blecktrommel, bei höherem Wert wie eine Rolex.

 

Bei der INR Messung mit dem CC habe ich die Erfahrung gemacht, daß von dickerem Blut ( also niedriger INR Wert) mehr " aufsaugt" wird als bei dünnem Blut, damit liege ich auch fast immer richtig.

 

 

Gruß, Beate

Link to comment

Hallo zusammen,

 

auch ich werde meinen "Senf" dazu abgeben.

Bei mir tickts seit 2 Jahren wohl richtig, das heisst i.d.R. gleichmäßig. Für mich war das Klicken von Anfang an kein Problem - wenn nach der OP der Chirurg ins Zimmer kommt und sagt: "Weihnachten hätten Sie mit dem Klumpen nicht mehr erlebt" ... dann ist alles Nebensache.

Aber auch ein Grund ist die Herzklappe an sich - ich habe wie "Darklady" eine Medtronic Advantage - die m.E. sehr leise ist. Meine Lebensgefährtin/Freundin/Partnerin hört es zwar klicken - es stört sie aber weder bei betriebsamer Tätigkeit im Bett, noch beim Schlafen.

 

Ab und zu kommt mal der Hinweis: Du klickst aber heute laut..... --> kann sein, dass aus irgendwelchen Gründen das einmal lauter an die "Öffentlichkeit" kommt.

 

Grundsätzlich habe ich alles als "körpereigen" in mein mentales Netz integriert.

 

Was ich eigentlich ganz witzig fand, dass der Hund eines bekannten in meiner Nähe immer etwas unruhig wird. Ob das nun an der Klappe oder meiner Person liegt, habe ich noch nicht rausbekommen.

 

Allen ein fröhliches biologisches oder mechanisches Klappen...

 

Uwe

Link to comment

Harold geht es meist mehr auf die Nerven als mir.

 

Samstag beim Grillen neigt eine Nachbarin ihr Ohr zu Harold und meint- Deine Uhr tickt aber laut!

 

Konnte sie kaum glauben, daß das die Klappe war und dann war ihr das peinlich- musste es aber nicht, warum auch?

 

 

Tja, Harold wird sich ja wohl kaum selber verlassen können und mich wie gesagt stört's nicht.

Link to comment

Hallo,

 

ich will auch noch mein Senf zum Thema der klickenden Herzklappen geben.

Natürlich stört mich mein klicken immer wieder und ich denke gerade nachts daran, wenn man sowieso nicht einschlafen kann. Ich denke, dass jeder es kennt wenn man nicht einschlafen kann und jedes kleinste Geräusch einen stört. Auch die Uhr, die irgendwo im Raum tickt. Jetzt sind es bei mir meine mechanischen Klappen. Warum sollte es in diesen Nächten nicht auch mal meine Frau nerven? Sie hat es noch nie gesagt, aber ich würde es für normal halten, wenn es sich um einzelne Tage handelt.

Aber unterm Schnitt würde ich sagen, hat die OP unsere Ehe nur gefestigt, da ich bestätigt bekommen habe was ich schon vorher gewußt habe, aber noch nie so auf dem Prüfstand war und zwar das meine Frau zu mir hält und mir Kraft gibt.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen mit Ihren Familien alles Gute.

Link to comment

Also,

 

zu diesem Thema kann ich ja nun, ca. 8 Monate nach der OP, als Gattin auch was beitragen.

 

Am Anfang fand ich das Klicken schon ziemlich irritierend, zumal man sich ja an die Situation insgesamt erst mal gewöhnen mußte.

 

Man ist ja noch ziemlich unsicher - wie geht es ihm, hält die Klappe, ist das zu anstrengend für ihn (besonders bei "sportlichen" Gelegenheiten aller Art), muß man sich Sorgen machen? Interessant ist auch, daß man merkt, daß er sich ärgert, bevor der Ehekrach beginnt.

 

Aber mit der Zeit gewöhnt man sich tatsächlich auch an das Klicken, eben in dem Maße, wie man sich überhaupt an die Situation gewöhnt. Ich nehme es immer weniger wahr, ihn hat es sowieso weniger gestört als mich. Ihn stört es mehr, daß jetzt den Herzschlag sn Stellen spürt, die eigentlich unmöglich sind, aber das bekomme ich ja nicht mit.

 

Fremde haben das Klicken noch nicht bemerkt, hat er mir am Wochenende noch erzählt.

 

 

Grüße

 

Karin

Link to comment

Hm, also heute merkte ich mal wieder, wie sehr ich eigentlich noch "in Alarmbereitschaft" bin.

 

Er guckte mich etwas starr an und rutschte langsam in der Badewanne runter, scheinbar schreckte ihn die Panik in meinem Blick hoch und er fragte was ich denn auf einmal hätte.

 

Puuuuuuuuh....das war gruslig. Ein echter Fall für Dr. Bach's Notfall-Bonbons! ;)

Link to comment
  • 4 weeks later...

Na, da bin ja mal gespannt, was da noch alles auf mich zukommt...

 

Aber ne Trennung auf keinen Fall. Schließlich war mein Mann ja schon vorher weg... :)

Link to comment

Da meine Operation jetzt 9 Jahre her ist kann ich auch mal meinen Senf wieder dabei tun Mensch schon lange Zeit....

 

Am Anfang hab ich auch das besagte Klicken gehört aber seit ein paar Jahren genauergesagt denk ich mal es sind 8 Jahre höre ich es nicht mehr entweder hab ich mich daran gewöhnt oder ich höre es einfach nicht mehr und mein Partner hört es auch nicht....Aber laut meinem Kardiologen ist alles ok

 

Schönen Abend noch

Link to comment

Hallo Members,

 

nun will ich auch mal mein Kommentar zum Thema abgegeben.

Als ich richtig realisiert hatte das ich "Ticke" vergingen damals ersteinmal ca 5 Tage nachdem ich die ITS verlassen konnte und wieder auf Station kam. In diesem Augenblick hatte ich mich schon erschrocken da mir kein Chirurg oder Arzt erwähnte das ich nach meiner damaligen OP "Ticken" werde. Danach kam die Aussage von den Visiten das ich mal froh sein sollte das es tickt.

Wenn ich ehrlich bin habe ich für mich nicht lange gebraucht um mich an diese Geräusch zu gewöhnen. Nur hatte ich etwas Bedenken meiner Umwelt gegenüber da ich immer dachte das es jemand anders es hören könnte. Ich bekam dadurch auch ein wenig Minderwertigkeitskomplexe die sich aber in den darauffolgenden Jahren wieder gegeben hatten. Nach etwa 2 Jahren war wieder alles in Ordnung für mich und. ich konnte super mit meinen klicks leben.

 

Auch meine damalige Frau die ich aber erst nach meiner OP kennenlernte hatte damit überhaupt kein Problem. Im Gegenteil. Es war für sie ein Zeichen das man lebt und sie brauchte sich keine Sorgen zu machen wenn sie mich hörte. Die Ehe hielt nicht allzulange und wir trennten uns nach ca. 3 Jahren.

 

Etwa ein Jahr später lernte ich meine heutige Freundin kennen mit der ich seit etwa 8 Jahren zusammen bin. Bei ihr habe ich es auch schon beim kennenlernen erwähnt was mir so erfahren ist und das es "tickt". Auch sie nahm und nimmt es heute noch sehr locker und hat keinerlei Probleme damit. Jedenfalls hatte ich sie mal gefragt und sie sagte mir das es sie nicht störe. Sether war es nie wieder ein Thema bei uns.

 

Aufgrund meiner aktuellen gesundheitlichen Situation bin ich aber schon gespannt wie es wieder sein wird wenn ich meinen Homocraft eingesetzt bekomme bei dem das "ticken" ja nun wegfallen wird. Wenn ich es mal so sagen kann freue ich mich schon regelrecht darauf das es nicht mehr ticken wird und wieder wie ein "normaler" Mensch im weitestem Sinne existiere. Vielleicht wird es mir aber auch fehlen da ich mich selber ja dann nicht mehr hören kann. Ich lass mich mal überraschen und hoffe das auch alles gut verläuft.

 

Bis dene erstmal grüßt

Christian

Link to comment
  • 4 weeks later...

Guten Morgen zusammen,

 

also bei meinem Mann ist die OP jetzt 3 Wochen her und für mich ist dieses, Gott sei Dank mittlerweile ganz regelmäßige Klick das schönste Geräusch auf der ganzen Welt. Ich kann mich gar nicht satt hören!!!

 

Liebe Grüße,

Andrea

:lol:

Link to comment

Ich kann mich gar nicht satt hören!!!

Willkommen im Forum, Andrea!

Schön, dass Du das so positiv empfindest. Das ist bestimmt für Euch beide das Beste - und wie Du in den vorigen Beiträgen lesen konntest, hören die meisten das nach ein bis zwei Jahren sowieso nur noch, wenn sie besonders darauf achten.

Link to comment
  • 7 months later...

Also - mich stört das Ticken auch nicht mehr so dolle.

Am Anfang nach der OP hab ich es erst nicht gehört. Dann wurde es mir ganz doll bewusst und es hat mich genervt.

Dann habe ich mich damit abgefunden und es nur noch gehört, wenn ich abends im Bett lag.

Mittlerweile habe ich wieder jemanden gefunden... und ihn stört es nicht (allerdings ist er auch herzkrank... Bypässe - nun gut, die ticken nicht...).

Also in "gewissen Situationen" höre ich es auch nicht - aber.... so hinterher ... da stört es mich echt... das Geticke ...

Aber: es gibt Schlimmeres... ich bin froh, dass es mir wieder so gut geht - man kann nicht alles haben... ;)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...