Jump to content

INR steigt nach Zahn-OP nicht in den Zielbereich


Frank28

Recommended Posts

Hallo,

 

meine Mutter wurde für eine Zahn-OP auf Heparin umgestellt. Sie hat eine künstliche Mitraklappe.

 

Seitdem steigt der INR nicht mehr in den Zielbereich von 2,5. Er ist seit Tagen so bei 2,3-2,4...

 

Sie durfte danach kein Heparin spritzen, weil es immer zu schweren Blutungen der Wunde gekommen ist.

 

Sie hat gestern bei 2,4 (INR) 1,5 Tabletten Marcumar genommen. Heute ist der Wert wieder bei 2,3...

 

Sie hat Angst zu spritzen, falls die Wunden wieder bluten. Kann es an den Gemüsesuppen liegen oder vielleicht doch an der Mundspülung oder an der Nachwirkung der Antibiotika? Es ist echt schwierig damit umzugehen. Was würdet ihr raten? Soll sie jetzt vorsichtshalber sprizen und eine Blutung der Wunde riskieren?

 

Danke

 

 

Link to comment

Ich muss zwar kein marcumar mehr nehmen. Aber soweit ich weiß wirkt das erst zeit verzögert also 2-3 tage später. 

2,3-2,4 ist doch gut da ist sie doch na dran.  Besser als 2,0 oder 3.0

Link to comment
vor 22 Stunden schrieb Uwe1981:

Ich muss zwar kein marcumar mehr nehmen. Aber soweit ich weiß wirkt das erst zeit verzögert also 2-3 tage später. 

2,3-2,4 ist doch gut da ist sie doch na dran.  Besser als 2,0 oder 3.0

Uwe, der INR einer künstlichen Mitralklappe ist anders, als der einer Aortenklappe.

 

vor 23 Stunden schrieb Frank28:

Hallo,

 

meine Mutter wurde für eine Zahn-OP auf Heparin umgestellt. Sie hat eine künstliche Mitraklappe.

 

Seitdem steigt der INR nicht mehr in den Zielbereich von 2,5. Er ist seit Tagen so bei 2,3-2,4...

 

Sie durfte danach kein Heparin spritzen, weil es immer zu schweren Blutungen der Wunde gekommen ist.

 

Sie hat gestern bei 2,4 (INR) 1,5 Tabletten Marcumar genommen. Heute ist der Wert wieder bei 2,3...

 

Sie hat Angst zu spritzen, falls die Wunden wieder bluten. Kann es an den Gemüsesuppen liegen oder vielleicht doch an der Mundspülung oder an der Nachwirkung der Antibiotika? Es ist echt schwierig damit umzugehen. Was würdet ihr raten? Soll sie jetzt vorsichtshalber sprizen und eine Blutung der Wunde riskieren?

 

Danke

 

 

Habt ihr eine Gerinnungsambulanz kontaktiert? Das würde ich in dem Fall machen, auch damit ihr euch sicherer fühlt.

Ich vermute, dass der INR runtergefahren wurde, die Initialdosis ist normal 3-2-1 und dann mal den INR messen. Ich weiß nicht, wie deine Mum auf Marcumar reagiert. Bei mir reicht eine 1/4 Tablette aus, um den INR geschmeidig nach oben gehen zu lassen. Ich würde nicht wissen, dass Antibiotika (Amoxicillin?) sich auf den INR auswirken, beim Zahnarzt nehm ich es immer davor und senke den INR nicht. Da hab ich sowas bisher nicht beobachtet.

 

LG Anne

Link to comment

Hallo,

 

Inzwischen ist der INR Wert auf 7,1 gestiegen.  In der Notaufnahme wird sie jetzt seit 4 Stunden untersucht, obwohl der Arzt nur entscheiden sollte, ob sie Vitamin K bekommen soll oder nicht. 
 

Wieso ist es so eine komplizierte Angelegenheit? Muss das so ein Aufwand sein, wenn keine Beschwerden vorhanden sind? 
 

 

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...