Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ausdauer'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Ankündigungen/Aktuelles
    • Aktuelles!!!
    • Downloads
  • Alles rund um Herzklappen/-erkrankungen
    • Die Herzklappe
    • Die Gerinnung
    • Sport/Ernährung/Reisen
    • Zahnarzt
    • Psyche
  • Community
    • Anregungen/Kritik
    • Smalltalk
    • Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 2 results

  1. Hallo Leute, bin neu hier und noch nicht ganz mit den Gepflogenheiten vertraut. Seht es mir bitte nach, wenn ich ein neues Thema eröffne ohne mich vorher selbst eingebracht zu haben. (habe schon geschaut ob ich irgendwo helfen kann oder dieses Thema schon existiert) Bevor ich mich selbst beschreibe: Meine Frage geht an Leute, die Erfahrungen mit täglichem Ausdauersport haben im Bereich der Herzklappenrekonstruktion. Bin 33 und vor 1 1/2 Jahren wurde eine Herzklappenrekonstruktion durchgeführt. Habe eine bikuspide Herzklappe (Aorta ascendens) und die Erweiterung war bereits auf über 50mm fortgeschritten. Also nun künstlicher Schlauch und Herzklappe rangenäht. Nach einem Jahr hatte ich keinerlei Schmerzen mehr von der OP im Brustbereich und habe nun angefangen äußerst regelmäßig Sport zu treiben. Anfangs auf dem Fahrrad bin ich nun auf den Crosstrainer gewechselt und habe mich auf täglich 45-85 Minuten gesteigert bei niedrigem Pensum (6 km/h, Puls bei 110-120, komme nicht außer Puste). Leider findet man im Internet oder Erfahrungsberichten keine Aussage, ob das nun ratsam ist oder nicht. Besonders im Bereich Herzklappenrekonstruktion. Ausdauersport ist sicherlich ideal, allerdings mache ich es eben wirklich bis auf wenige Ausnahmen täglich (seit 7 Wochen), in letzter Zeit 85 Minuten lang. Meine Blutdruckwerte sind mittlerweile im äußerst grünen Bereich, mein Ruhepuls liegt mittlerweile zwischen 52 und 70 und durch Ernährungsumstellung bin ich von 100 auf 94 kg runter. Von Ärzten (und Google) hört man, dass man Blutdruckspitzen vermeiden soll, nicht mehr als 10-15 kg belasten soll (Krafttraining) und Ausdauersport ideal ist. Aber nicht was das tägliche Training betrifft. Meine nächste Herzuntersuchung ist Ende September und ich möchte bis dahin eigentlich das Pensum beibehalten. Würde mich über Erfahrungen oder Tipps sehr freuen. Rainer
  2. Samuel37

    Atemnot nach dem Sport

    Hallo zusammen, ich hatte am 24.06.2015 meine OP. Dabei wurde die Aortenklappe rekonstruiert und die Aorten Aszendenz ausgetauscht. Die OP habe ich so weit super verkraftet. Nun zu meinem Problem. Wenn ich Sport treibe und das Herz vom Puls und ich denke auch Blutdruck zu sehr belastet wird bekomme ich 2 - 4 Stunden nach dem Sport Atemnot. Diese Atemnot hält dann meist bis zum nächsten Tag an. Am schlimmsten war es nach meinen bisher beiden Versuchen zu joggen. Mein Fragen hier in die Runde wäre jetzt ob: 1. Einer von euch solche Erfahrungen auch gemacht hat? 2. Mir jemand in etwa erklären kann wo mit das zu tun haben könnte? 3. Wenn das einer von euch kennt, ob das irgend wann auch wieder komplett verschwindet? Mir ist schon klar das ich darüber auch und vor allem mit meinem Kardiologen sprechen sollte. Leider schaut es so aus das ich mit dem alles andere als zufrieden bin und diesen wohl wechseln muss. Das leidige Thema einen fähigen Doktor zu finden Vielen Dank schon mal für eure Mühe und hoffentlich zahlreichen Antworten. Liebe Grüße Samuel
×
×
  • Create New...