Zum Inhalt wechseln


Foto

INR Messung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 schlingeline

schlingeline

    HK-Super-Member

  • Members
  • 574 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 29 Juli 2012 - 16:31

Hi an alle,


habe heute meinen INR messen woll, wie immmer aber :
ich stach mir in den Finger und das Blut schoß raus und spritze mir auf die Hose und das T-shirt. Ich mußte erst mal alles sauber machen bevor ich eine weitere Messung machen konnte.
Bei der zweiten stach ich ebenfalls in einen anderen Finger und das Blut kam so wie gewoht raus und ich konnte die Messug druchführe. Ich lag im Zielbereich, bei 2,9.
Aus sicherheitsgründen machte ich eine zusätzliche, wobei der Wert von 2,9 auch errreicht war.

Wer kann mir weiterhelfen warum das geschah. Ich hatte keinen sport zuvor gemacht.
gruß schligneline

MKI 


#2 Marion1

Marion1

    HK-Super-Member

  • Members
  • 173 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Essen

Geschrieben 29 Juli 2012 - 16:37

Hallo Schlingeline,

so etwas ähnliches ist mir auch schon mal passiert. Das Blut spritzte in einem Strahl aus dem Finger und mir ins Gesicht. Ich vermute mal, der Finger war irgendwie besonders gut durchblutet und irgendwie habe ich besonders "gut" getroffen.

Ich würde mir aber weiter keine Sorgen deswegen machen, denn Du hast ja eine 2. bzw. 3. Messung durchgeführt und liegst mit 2,9 im Soll.

LG
Marion
St. Jude Medical Ein-Kammer-Schrittmacher Implantation 26.3.2012,
Bekannt seit 03/2010: MI II - III, TKI II-III, AI I, konstriktive Perikarditis, 6.11.2009 Stentimplantation in eine hochgradige Hauptstammstenose sowie RIVA Stenose.
AKE SJM Regent 21 mm, akoronare Wurzelerweiterung, koronare Dreifachrevaskularisation am 6.8.08 im Essener Universitätsklinikum. Pulmonale Hypertonie. Z. n. Morbus Hodgkin Stad. IIIB 1989 bis 1992 nach Chemo- und Strahlentherapie und später Stammzelltransplantation in der Uniklinik Heidelberg. COPDIII, INR Selbstbestimmung, Zielwert 2,5 bis 3,5.

#3 schlingeline

schlingeline

    HK-Super-Member

  • Members
  • 574 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 29 Juli 2012 - 20:21

hi marion danke für dein posting.

dann weiß ich bescheid. gruß schlingeline

MKI 


#4 Reni

Reni

    HK-Super-Member

  • Members
  • 907 Beiträge
  • Gender:Female

Geschrieben 29 Juli 2012 - 20:28

Mir ging es auch schon so. Sicher ein besonders guter Treffer. Es ist ja immer anders. Mal kommt gleich genug Blut, mal nicht. Mal tut es richtig weh, mal gar nicht. Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass man daraus keine Schlüsse ziehen kann, wie das Messergebnis wohl ausfallen wird. Gruß Reni

bakt. Endokarditis nach Rheuma 1965, MKE 09/95, UNI-Klinik Göttingen, INR-Selbstbest., therap. Bereich 2,5-3,5 geb. 1959

 

"Eine erkannte Gefahr ist nur noch eine halbe Gefahr."


#5 zocker

zocker

    Lord of the Boards. :-)

  • Root Admin
  • 3.167 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nähe Mainz

Geschrieben 30 Juli 2012 - 09:13

Heho,

ich hatte noch keine ganz so starke Reaktion, mir fällt aber auch auf das es manchmal deutlich einfacher ist einen guten Tropfen zu gewinnen und manchmal schon eine leichte Qual ist.
Auch kam es schon öfters vor das im ersten Moment fast gar kein Blut kommen wollte und kurz danach floss es dann regelrecht.
Ich denke das Ihr ein Blutgefäss direkt getroffen habt. Quasi ein Volltreffer. Gedanken machen würde ich mir nicht unbedingt.

Gruß
Markus

7voydyvo.gif



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0