Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle meine Frage ab wann und bei welschen INR  darf oder kann Mann Zähneziehen LG Harald 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Harald,

 

diese Frage solltest du deinem Zahnarzt stellen. Jeder Arzt sieht das etwas anders. Die Spanne reicht von Absetzen des Marcumar und Heparin-Spritzen bis zu im unteren Bereich des INR-Zielbereichs bleiben.

Grundsätzlich scheint die letztere Variante auf jeden Fall möglich zu sein, wie auch Berichte hier im Forum zeigen.

 

Grüße
Dietmar

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Harald!

 Mir wurden in den letzten beiden Jahren zwei Zähne gezogen. Der INR war einmal bei 2,8 und letztes-mal bei 3. Ich habe kaum geblutet.Ich habe kräftig für etwa eine halbe Stunde auf den Wattebausch gebissen und gut war es. Die Wunden wurden beide Male genäht.

 

Lieben Gruß, Suse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Suse das hört sich ja gut an wo hast du das denn machen lassen ? Ich meine war das ein ganz normaler Zahnarzt LG Harald 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war beim letzten Mal bei meinem Zahnarzt hier in Amstetten /A) und zuvor einmal bei einem Zahnarzt in Klagenfurt (A) welcher am Wochenende Notdienst hatte.

Der meinte damals, dass heutzutage stets unter Antikoagulantion behandelt wird.

 

Liebe Grüße, Suse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Harald,

 

ich habe seit meiner OP schon einige kleine, chirurgische Zahnbehandlungen machen lassen (3  x Wurzelspitzenresektion, 3 x jeweils ein Zahn ziehen). Die letzten 3 Maßnahmen (2 WSR, 1 Extraktion) wurden bei INR Werten von 2,8 bis 3,0 durchgeführt. Die Einnahme von Marcumar hatte ich nicht unterbrochen, so dass kein Bridging mit Heparin nötig war. Die Wunden wurden jeweils gut vernäht, es kam nicht zu Nachblutungen. Ich habe die Behandlungen ambulant in einer kieferchirurgischen Klinik machen lassen. Vor ca. 3 Jahren habe ich den Zahnarzt gewechselt. Der "neue Zahnarzt" hat mir gesagt, er hätte auch schon viele Zähne bei Marcumarpatienten gezogen, ohne das diese die Einnahme unterbrochen haben. Es kann gut sein, dass bei mir kurzfristig ein weiterer Zahn gezogen wird. Das ließe ich dann vielleicht bei ihm machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein sorgfältiges Nähen der Wunde sehr wichtig ist. Wenn Dein Hauszahnarzt gut ziehen und nähen kann, spricht nichts dagegen, dass dieser den Zahn zieht. Kommt aber auch darauf an, um welchen Zahn es sich handelt. Weisheitszähne und große Backenzähne würde ich vielleicht doch eher bei einem Spezialisten ziehen lassen.

 

LG Stefan

 

P.S.

 

warum hast Du dieses Thema nicht in der Rubrik Zahnarzt platziert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich habe das Thema hierher verschoben.

 

Grüße
Dietmar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×